Seite 8 von 82
#176 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 10.02.2019 18:49

Zitat von Limone
Peinlich ist dem Typ wahrscheinlich rein gar nichts.

Meiner Meinung nach ist der völlig abgebrüht, siehe z.B. seine Show in der Kirche beim Kerzerlanzünden.

Minderjährige Jungs missbrauchen, ein Mädl "betäuben" + etc. und zeitgleich deren Eltern schön ins Gesicht reden ... dem etwas peinlich ? ... ich verkneife mir den passenden Ausdruck dafür!


@Limone

Bei sämtlichen Delikten, die CF im Missbrauchsprozess vorgeworfen wurden, springt einem sofort der perfide Planungsgrad in Auge: Er hat sich zunächst im Vorfeld gezielt 'passende' Opfer für seine jeweiligen "Vorhaben" ausgesucht und ging dann weiterhin planvoll kalkulierend vor, bis er die Opfer da hatte, wo er wollte.
So hatte er sich z. B. in einem Chat einem Jungen gegenüber, den er bereits "im Visier" hatte, als verliebtes Mädchen ausgegeben, um dessen Vertrauen zu erschleichen.

Das wurde nichts dem Zufall überlassen.

Hypothese:

MMn wurde auch bei Maria Baumers Tod nichts dem Zufall überlassen. Für mich deutet leider alles darauf hin, dass sie kaltblütig aus dem Weg geräumt wurde, weil sie den mittlerweile geänderten Plänen des Verlobten im Wege stand. Vermutlich wollte er aus der Sache raus, nicht mehr MBs Ehemann werden, und beim Medizinstudium dürfte ihm auch klar geworden sein, dass er es ebenfalls nicht schaffen würde.

Ein ganz neues Leben beginnen ohne Verpflichtung und ohne den Druck, als Arzt neben einer erfolgeichen Frau bestehen zu müssen. Das war wohl der neue Plan von CF, und er suchte nach Mitteln und Wegen, dies für sich doch noch zu erreichen. Da musste aus seiner Sicht nun schnell 'gehandelt' werden, schließlich rückte der Hochzeitstermin immer näher ...

Möglicherweise hatte er zudem Angst, eigene Kinder in die Welt zu setzen, weil diese vor ihm nicht sicher gewesen wären?

Dieser Fall ist so unfassbar tragisch [ganz abgesehen von der Abscheulichkeit des Verbrechens selbst!], weil Maria ihren Wunsch nach Lebensglück und Erfüllung mit ihrem Leben bezahlen musste.



--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#177 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 11.02.2019 10:07

Wenn man sieht, wie lustlos die Staatsanwaltschaft aktuell wieder bzgl. des Missbrauchsskandals im Bistum Regensburg agiert, muss man sich
a) nicht wundern, dass da kein Opfer mehr Lust hat, gegen irgendwen Ermittlungen einleiten zu lassen oder auszusagen und
b) nicht wundern, dass im Fall Baumer nicht tiefer im Dreck gebohrt und der Fall wohl ungelöst bleiben wird.
Von 81 beschuldigten Priestern (https://www.katholisch.de/aktuelles/aktu...s-den-bistumern) ermittelt man laut BR Videotext von gestern "gegen weniger als zehn". Und das bei ursprünglich über 1.600 Verdachtsfällen. Da wird eingedampft, eingedampft, eingedampft, bis so gut wie nichts mehr übrig bleibt.

Das ist der x. RIESENSKANDAL und ein erneutes, perfektes Beispiel für den schwarzen Sumpf, in dessen Mitte der Regensburger Dom steht.

#178 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 14.02.2019 00:22

Zitat von ProMaria
b) nicht wundern, dass im Fall Baumer nicht tiefer im Dreck gebohrt und der Fall wohl ungelöst bleiben wird.


@ProMaria

Es ist wirklich ein totaler Skandal, dass der Fall Maria Baumer mittlerweile den traurigen Status eines cold case erreicht hat - obwohl das zu keinem Zeitpunkt einer dieser Fälle war, wo man als Ermittler total im Nebel stocherte. Ganz im Gegenteil: Der Fokus lag recht frühzeitig auf einer Person, und bis heute existiert nicht mal im Ansatz eine plausible Theorie darüber, welche andere Person Maria kurz nach dem Verlassen des Reiterhofs getötet haben könnte.

Die einzigen Nebelschwaden im Fall Baumer sind die, welche aus dem von Dir angesprochenen Sumpf aufstiegen und immer noch aufsteigen.

Nebel kann zwar verschleiern, aber man kann letztlich nichts auf Dauer darin versenken.
Schon gar keinen Mord. Es darf nicht sein, dass Marias Ermordung in Regensbruger Justizkreisen mittlerweile als eine Art Kollateralschaden verbucht wird, an dessen Aufklärung man jetzt besser nicht mehr rührt, weil man Angst hat, dadurch schlafende Hunde zu wecken, die dann möglicherweise die eigene Karriere zermalmen ...

"Madeleine McCann: Das Kind, nach dem die ganze Welt suchte" lautete einst der Titel eines Zeitungartikels über das 2007 verschwundenene Mädchen.


Wenn das mit der Vernebelung im Fall Baumer so weitergeht, dann könnte man zynisch titeln:

"Maria Baumer: Die Frau, deren Mörder NIEMAND mehr zur Rechenschaft zieht."


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#179 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 14.02.2019 08:32

Aggie: Mich wundert aber massiv, dass die Familie von Maria das alles nahezu kommentarlos hinnahm und weiterhin hinnimmt. Immerhin hat man eine Tochter/Schwester durch ein verabscheuungswürdiges, widerliches Schwerverbrechen verloren und sich sicher auch (inzwischen) ein Bild gemacht, wer dafür verantwortlich ist und was dahintersteckt, spätestens seit der Farce des Missbrauchsprozesses gegen den so besonders fürsorglichen "Pfleger".

Warum wird von dieser Seite nicht im Sumpf gebohrt? Aus politisch/religiösen Gründen?

Weiterhin wundert mich, dass die kranken Neigungen des "Pflegers" inzwischen dem Anschein nach wundergeheilt wurden - der Bewährung sei Dank? Neigungen, die er über mehr als 1 Jahrzehnt nicht im Griff hatte? Der giftige Vulkan muss doch unter der Oberfläche nur so brodeln, meiner Ansicht nach.
Vielleicht ist er auch schon wieder ausgebrochen, und man weiß es nur nicht?
Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sicher!

#180 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 14.02.2019 13:04

Wer sagt dir denn, dass die Familie nichts unternimmt?

#181 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 15.02.2019 10:54

Hört, sieht oder liest man etwas? Ich nicht... Aber wenn Du mehr weißt, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.

#182 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 20.02.2019 23:37

avatar

Schade, jetzt weiß Gast A doch nichts

#183 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 21.02.2019 12:13

Ja, komisch, oder?

#184 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 21.02.2019 22:50

avatar

Manchmal frag ich mich, wen es überhaupt noch interessiert ...

#185 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 22.02.2019 13:20

Wenn es schon das engere Umfeld nicht mehr zu interessieren scheint...

#186 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 22.02.2019 18:30

Zitat von Gast
Wenn es schon das engere Umfeld nicht mehr zu interessieren scheint...



Ich glaube, es besteht im engeren Umfeld kein Desinteresse, sondern eine tiefe Religiösität, an die man sich hält nach dem Motto:

Zitat
Jesus sagte: »Euch aber, die ihr hört, sage
ich: Liebt eure Feinde, tut Gutes denen,
die euch hassen; segnet, die euch flu-
chen, und betet für die, welche euch be-
leidigen!

#187 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 22.02.2019 23:33

Zitat von Gast

Zitat von Gast
Wenn es schon das engere Umfeld nicht mehr zu interessieren scheint...



Ich glaube, es besteht im engeren Umfeld kein Desinteresse, sondern eine tiefe Religiösität, an die man sich hält nach dem Motto:

Zitat
Jesus sagte: »Euch aber, die ihr hört, sage
ich: Liebt eure Feinde, tut Gutes denen,
die euch hassen; segnet, die euch flu-
chen, und betet für die, welche euch be-
leidigen!



@Gast

Ich vermute, dass nicht 'tiefe Religiosität' des engeren [mMn des engsten] Umfelds von Maria das primäre Motiv war [und immer noch ist], die Aufklärung des Falles hier nicht dezidiert voran zu treiben.

Meine Vermutung geht eher in die Richtung, dass seitens des engsten Umfelds von MB befürchtet wurde (und immer noch befürchtet wird!!), dass im Zuge der Ermittlungen mehr an die Öffentlichkeit dringen könnte, als seitens des engsten Umfelds gewünscht war.

Und wie passt doch dazu die Formulierung seitens des engsten Umfelds von Maria, ihren Tod als 'Schicksalsschlag' zu bezeichnen [und nicht etwa als Mord!!].

Denn bei dem Wort "Schicksalsschlag" ist man viel weniger versucht, nach Verantwortlichen dafür zu suchen was der betreffenden Person passiert ist .

Insofern verwundert es nicht, dass der Fall des Mordopfers Maria Baumer, deren Tod seitens der Angehörigen verschämt als 'Schicksalschlag' bezeichnet wird, vollkommen zu Unrecht in der cold case Abteilung landet.



--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#188 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 23.02.2019 02:07

avatar

@ aggie

du hast Recht. Als Schicksalsschlag würde ich einen Mord auch nicht bezeichnen.

Eher eine Krankheit, die man nicht verhindern konnte, ein Unfall, der nicht vorhersehbar war etc.

Ein Mord ist eine Tat eines Menschen am anderen, was hat das bitteschön mit Schicksal zu tun?

#189 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 23.02.2019 02:32

avatar

Ich habe jetzt seit etwa gut 1 Jahr auch eine Fritzbox und weiß nun, wie das funtioniert, wie man per Internet alles einsehen und einstellen kann.

Da frag ich mich tatsächlich, wie man dort Anrufdaten versehentlich löschen kann!
Meiner Meinung nach war die damalige Aussage diesbezüglich gelogen.

Falls die Anrufe, die angeblich von Maria dort eingegangen sein sollen (sie sei auf Auszeit), verzeichent gewesen wären, hätte man die Liste nicht gelöscht.
So kann man davon ausgehen, dass es diese Anrufe nie gab.

Nun meine Frage:

CF war nicht allein am PC, um die Fritzboxdaten (Internet) ein zu sehen, es war eine 2. Person dabei. Liegt es dann nicht auf der Hand, dass diese 2. Person ja eindeutig gesehen haben muss, dass KEINE Anrufe von Maria eingegangen waren?

Warum wäre dann diese 2. Person mit einer Löschung der übrigen Verbindungsdaten einverstanden gewesen?
Derjenige muss sich ja dann logischerweise mit CF "verbündet" haben oder war er bereits vorher schon sein "Komplize"?
Man hilft doch nicht ohne Grund einer anderen Person so etwas Wichtiges zu vertuschen, oder?

Laut Hören sagen, hat soger nicht CF selbst den PC bedient, sondern die 2. Person.

Fragen über Fragen ... aber eine Überlegung wert, oder?

#190 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 23.02.2019 08:23

avatar

Zitat von Limone
Laut Hören sagen, hat soger nicht CF selbst den PC bedient, sondern die 2. Person.



Ja, ich erinnere mich schwach, davon mal irgendwo gelesen zu haben.

Ich weiß aber nicht mehr, wer die 2. Person war. Ich glaube, da waren zu dem Zeitpunkt mehrere Leute in der Wohnung.

Weiß jemand von den Gästen, wie sich das damals verhalten hat?

#191 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 23.02.2019 18:53

@Christine
@Limone

Es war Eugene, der 2015 hier im Forum zum ersten Mal das mit der gelöschten Fritzbox erwähnte, und die "spannende" Frage in den Raum warf, wer diese wohl gelöscht habe: hier nochmal sein damaliger Post:

Zitat von eugene1975
06. Juni 2015, 22:07:15
Viel spannender ist aber, WER hat die Fritzbox gelöscht?
CF konnte die nicht mal installieren...
Es gibt aber jemand der das konnte und Zugriff hatte.
Nur wurde der nicht gefragt!


Woraufhin eine seitenlange Diskussion über die Möglichkeiten einer Fritzbox losbrach, von der mir heute noch der Kopf raucht, wenn ich nur daran denke!

Zitat von Limone
Nun meine Frage:

CF war nicht allein am PC, um die Fritzboxdaten (Internet) ein zu sehen, es war eine 2. Person dabei. Liegt es dann nicht auf der Hand, dass diese 2. Person ja eindeutig gesehen haben muss, dass KEINE Anrufe von Maria eingegangen waren?

Warum wäre dann diese 2. Person mit einer Löschung der übrigen Verbindungsdaten einverstanden gewesen?
Derjenige muss sich ja dann logischerweise mit CF "verbündet" haben oder war er bereits vorher schon sein "Komplize"?
Man hilft doch nicht ohne Grund einer anderen Person so etwas Wichtiges zu vertuschen, oder?

Laut Hören sagen, hat soger nicht CF selbst den PC bedient, sondern die 2. Person.

Fragen über Fragen ... aber eine Überlegung wert, oder?


@Limone

Absolut eine Überlegung wert!

Meine Hypothese ist, dass die '2. Person' merkte (nämlich als sie die Fritzbox genauer unter die Lupe nahm), dass die Telefonanrufliste gelöscht worden war, und dass diese Person gegenüber CF nun argwöhnisch wurde..

Woraufhin CF im Gegenzug Eugene gegenüber versucht haben könnnte, die Löschung nun der 2. Person in die Schuhe zu schieben, weil ihm natürlich klar war, wie belastend für ihn als TV eine solche Löschung der Anrufliste unter den gegebenen Umständen war ...


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#192 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Kalliope 24.02.2019 00:41

Zitat von Aggie
@Christine
@Limone

Es war Eugene, der 2015 hier im Forum zum ersten Mal das mit der gelöschten Fritzbox erwähnte, und die "spannende" Frage in den Raum warf, wer diese wohl gelöscht habe: hier nochmal sein damaliger Post:

Zitat von eugene1975
06. Juni 2015, 22:07:15
Viel spannender ist aber, WER hat die Fritzbox gelöscht?
CF konnte die nicht mal installieren...
Es gibt aber jemand der das konnte und Zugriff hatte.
Nur wurde der nicht gefragt!


Woraufhin eine seitenlange Diskussion über die Möglichkeiten einer Fritzbox losbrach, von der mir heute noch der Kopf raucht, wenn ich nur daran denke!

Zitat von Limone
Nun meine Frage:

CF war nicht allein am PC, um die Fritzboxdaten (Internet) ein zu sehen, es war eine 2. Person dabei. Liegt es dann nicht auf der Hand, dass diese 2. Person ja eindeutig gesehen haben muss, dass KEINE Anrufe von Maria eingegangen waren?

Warum wäre dann diese 2. Person mit einer Löschung der übrigen Verbindungsdaten einverstanden gewesen?
Derjenige muss sich ja dann logischerweise mit CF "verbündet" haben oder war er bereits vorher schon sein "Komplize"?
Man hilft doch nicht ohne Grund einer anderen Person so etwas Wichtiges zu vertuschen, oder?

Laut Hören sagen, hat soger nicht CF selbst den PC bedient, sondern die 2. Person.

Fragen über Fragen ... aber eine Überlegung wert, oder?


@Limone

Absolut eine Überlegung wert!

Meine Hypothese ist, dass die '2. Person' merkte (nämlich als sie die Fritzbox genauer unter die Lupe nahm), dass die Telefonanrufliste gelöscht worden war, und dass diese Person gegenüber CF nun argwöhnisch wurde..

Woraufhin CF im Gegenzug Eugene gegenüber versucht haben könnnte, die Löschung nun der 2. Person in die Schuhe zu schieben, weil ihm natürlich klar war, wie belastend für ihn als TV eine solche Löschung der Anrufliste unter den gegebenen Umständen war ...


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.




Limone,Aggie

Hallo Limone gratuliere dir zu deiner Fritzbox.

Freut mich wie Du nun selber bemerkt hast wie schnell ,einfach und informativ die Fritzbox funktioniert und zu bedienen ist.

Ich glaube nicht das der Computerfuzzy (Freund v. M.) der einzigste war den uns Eugene einreden wollte...... nötig war, um Anruflisten zu löschen oder neue Geräte an/abzumelden.

Jeder Student/in hat heute einen PC/Tablett/Smartphone ohne den geht bei einem Studium doch rein garnichts mehr und genau diese Gruppe kann keinen Router bedienen ? Von den sozialen Netzen will ich gar nicht erst reden.

Wer Festplatten verschlüsseln konnte wird wohl auch dieses Menü gesteuerte Kästchen bedienen können.


Aggie

Ich hatte schon damals eine andere Meinung zur Bedienung der Fritzbox weil eben einiges nicht so sein konnte wie E. es uns verkaufen wollte.

Ich denke mal das es diesen ominösen Freak gar nicht gegeben hat. Wenn ich mich recht erinnere war es doch so das nicht nur die beiden alleine bei der Kontrolle anwesend waren sondern auch noch mehrere Verwandte......oder ?

Wäre es nicht glaubwürdiger gewesen das BB auf ihrem eigenen PC/Smartphone versucht hätte mit Maria via Facebook direkt Kontakt aufzunehmen ? Warum sollte sie mit mehreren Leuten in deren Wohnung fahren und sich mit Marias Passwort einloggen wenn sie sowieso schon deren persönliches Passwort kannte.
Sie hätte sich doch von jedem Anschluß der Welt einloggen können ohne jegliche Reise und zu jedem Zeitpunkt...... freigeben/abmelden ohne fremde Hilfe.
F.wird das PW ganz sicher auch gekannt haben deshalb war es doch eigentlich gar nicht nötig dort ein Treffen mit mehreren Personen zu organisieren.

Nach allen Bekundungen wäre doch sicher ihre Schwester eine der ersten gewesen der sie zu Lebzeiten eine Nachricht hinterlassen hätte,oder ? Welche zusätzliche Infos hätte sie in der Wohnung zB FB finden können ?
Eigentlich doch keine einzigste.

Deshalb bin ich nach wie vor skeptisch ob sich das alles tatsächlich so zugetragen haben soll.

#193 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 24.02.2019 08:13

avatar

Stand das auch irgendwo in der Presse, dass die ganzen Personen in der Wohnung waren, oder hat das lediglich E. so hier im Forum geschrieben?

#194 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 24.02.2019 09:59

Zitat von Aggie


Meine Hypothese ist, dass die '2. Person' merkte (nämlich als sie die Fritzbox genauer unter die Lupe nahm), dass die Telefonanrufliste gelöscht worden war, und dass diese Person gegenüber CF nun argwöhnisch wurde..

Woraufhin CF im Gegenzug Eugene gegenüber versucht haben könnnte, die Löschung nun der 2. Person in die Schuhe zu schieben, weil ihm natürlich klar war, wie belastend für ihn als TV eine solche Löschung der Anrufliste unter den gegebenen Umständen war ...




Das ist auch meine Hypothese, denn der sogenannte Ex von BB hat mir versichert, dass er bei Überprüfung der Fritzbox feststellte, das die Anruferliste gelöscht war. Und das hat er auch bei der Kripo ausgesagt.

Natürlich kannte sich der Verlobte damit aus, der Privatermittler B. ging ihm voll auf den Leim sowie alle Verwandten von Maria. In der Oberpfalz ging man damals davon aus, dass alle Domspatzen halbe Heilige sind, und das traf auch hier zu.

#195 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Kalliope 24.02.2019 15:21

Zitat von Christine
Stand das auch irgendwo in der Presse, dass die ganzen Personen in der Wohnung waren, oder hat das lediglich E. so hier im Forum geschrieben?



Offiziell gibt es meiner Meinung bisher keine Details über die Fritzbox, alles von HB.
Hat dieser nicht mal behauptet das auch der Bruder dabei war ?
Bekannt sind mM lediglich die Auswertungen von PC und Festplatten im Zusammenhang mit dem Missbrauch.

Auch nicht wer sich angeblich während des joggens Zutritt zur Wohnung verschafft hat und diese Briefentwürfe verfaßt hat.

Wenn der Gast mit diesem Freund der Fam. gesprochen hat dürfte doch bekannt sein wer alles dabei war und in wieweit er tatsächlich an den Einrichtungen von Fritzbox und PC beteiligt war.

HB hat ja behauptet das dieser Freund nie von der Polizei vernommen wurde

Eugene schrieb dazu am 6.Juni 2015 22.03:15

Zitat
Nur wurde der nicht gefragt!



Ich persönlich glaube nicht das CF in dieser Richtung ein Nobody war.

#196 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 26.02.2019 04:57

avatar

@ gast

ach ja, die 2. Person war MR., der damalige Freund von Marias Schwester BB.

Von noch mehr Leuten, die anwesend gewesen sein sollen, hab ich persönlich nichts gehört.
Kann aber natürlich so gewesen sein.

Wenn MR gesehen hat, dass die Anrufliste gelöscht war und dies der EGM gemeldet hat, wieso hielt dann die Fam. B immer noch zu CF? Warum haben sie ihn nicht deshalb des Tötens von Maria verdächtigt?
Es lag doch dann quasi auf der Hand, dass CF durch die Löschung der Anrufdaten vertuschen wollte, dass gar keine Anrufe von Maria (Auszeit) ankamen.

Seltsam ...

#197 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 26.02.2019 10:15

Zitat von Limone


Wenn MR gesehen hat, dass die Anrufliste gelöscht war und dies der EGM gemeldet hat, wieso hielt dann die Fam. B immer noch zu CF? Warum haben sie ihn nicht deshalb des Tötens von Maria verdächtigt?
Es lag doch dann quasi auf der Hand, dass CF durch die Löschung der Anrufdaten vertuschen wollte, dass gar keine Anrufe von Maria (Auszeit) ankamen.

Seltsam ...



Offensichtlich hatten die Scheuklappen vor den Augen, selbst im Dezember 2012 nach der XY-Sendung war das noch der Fall. Da trifft das Motto zu: Wem nicht zu raten ist, ist nicht zu helfen.

Einem haben die Scheuklappen jedenfalls geholfen, dem Mörder, indem Marias Leiche noch ein weiteres dreiviertel Jahr verwesen konnte, so dass jegliche Spuren der Todesursache nicht mehr nachgewiesen werden konnten.

#198 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 28.02.2019 02:12

avatar

https://www.tvaktuell.com/mediathek/vide...gestaendnis-ab/


Das muss ein Schock für Familie B. gewesen sein ...
der Schwiegersohn in spe

#199 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 03.03.2019 20:56

avatar

Mich würde interessieren, WER (+wieviel Personen), egal ob männlich oder weiblich mit dem TV CF. schon Tee getrunken hat und sich nun im Nachhinein fragt ...

#200 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 03.03.2019 21:28

avatar

Zitat von Limone
Mich würde interessieren, WER (+wieviel Personen), egal ob männlich oder weiblich mit dem TV CF. schon Tee getrunken hat und sich nun im Nachhinein fragt ...




Die Frage wird dir wohl niemand beantworten können.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz