Seite 5 von 82
#101 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 31.07.2018 10:11

@Limone
Das ist genau einer der Knackpunkte in diesem Fall, nach meiner Ansicht:
Das Verhalten der "Opferfamilie" insgesamt fand ich bis zu dieser Farce eines Prozesses in R wegen der Missbrauchsfälle "nicht normal" und zum Teil sehr dubios, insbesondere auch dem Verlobten gegenüber.
Für mich zählt dazu auch die Rolle des damaligen Verlobten von BB in der Routersache - da blicke ich immer noch nicht durch, wer jetzt da was gemacht und/oder herausgefunden hat. Und welche Rolle die Ermittler bei alldem gespielt haben.

Diese unsägliche Verquickung von Dorf, Politik, CSU, Finanzen, kath. Kirche und ihre seit Jahrzehnten "anrüchigen" Einrichtungen in R und Umgebung haben nach meinem Empfinden stark zum Tod von Maria und der kaum- bis nicht-Ahndung/Aufklärung aller zugehörigen Fälle beigetragen.

Dass der Ex-Verlobte immer noch mehr oder weniger ungestört sein Unwesen treiben kann, ist für mich einer der größten Skandale der Nachkriegsgeschichte. Es wird leider noch etwas passieren müssen...

#102 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 01.08.2018 11:42

Sehe ich das richtig, ihr (Gast, Limone, Christine etc.) unterstellt der Familie B also Mittäterschaft? Ich wäre hier sehr vorsichtig!

#103 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 01.08.2018 13:22

avatar

Nein, ich für meinen Teil unterstelle niemand eine Täterschaft bzw Mittäterschaft. Ich war nicht dabei, also kann ich mir kein Urteil darüber erlauben.

Hier werden lediglich Dinge diskutiert, die uns merkwürdig vorgekommen sind.

Die Antworten darauf können aber wiederum nur die Beteiligten geben.

Ich denke, das ich hier für alle sprechen kann, die sich hier im Thread zu Wort gemeldet haben.

Also keine Sorge. Hier wird nichts und niemand verdächtigt!

#104 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 01.08.2018 13:24

avatar

Nachtrag:

Für den Gast kann ich nicht sprechen. Dazu müsste er sich schon selbst hier äussern.

Siehe Beitrag vom 31.07.2018 um 10 Uhr 11

#105 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 02.08.2018 01:06

avatar

@gastB

Was bewegt dich dazu, mir so etwas zu unterstellen?
Das hast du dir an den Haaren herbeigezogen ... als Gast (Anonymus) texten ... jaja

... und du meinst also, wenn ich so etwas denken würde-- was NICHT zutrifft, das möchte ich hier strikt betonen!! -- dann bräuchte ich genau dich, um mir zu sagen, dass ich hier "vorsichtig" sein soll
Quasi, was man schreiben darf/kann und was nicht

GastB, du bist ja ein ganz Lustiger

#106 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 02.08.2018 09:08

@gastb
Ich unterstelle niemandem etwas, das gibt mein Post auch gar nicht her, wenn man sich die Mühe macht, ihn genau zu lesen. Dann muss man ihn noch verstehen, das ist auch nicht jedem gegeben, offensichtlich.

Ich spreche Dinge an, die mir im Fall Baumer im Vergleich mit anderen Mordfällen aufgefallen sind, nicht mehr und nicht weniger. Der katholische Sumpf in Regensburg ist spätestens seit den späten 1970er Jahren stadtbekannt, ich bin dort aufgewachsen und es verging kein Monat ohne irgendeinen Skandal in diesem Umfeld, die Mittelbayrische Zeitung war voll davon. Und wie es politisch abgeht, kann man auch nachlesen, da sitzen Ex-Bürgermeister in U-Haft, Korruption geht durch die Gazetten usw. Für einen finalen Beweis kann man sich auch gerne intensiv mit dem Missbrauchsprozess gegen CF beschäftigen, was für ein widerlicher Kuhhandel auf dem Rücken der Gerechtigkeit und der Opfer.

Ich verwehre mich in jedem Fall gegen derlei an den Haaren herbeigezogene Interpretationen meiner Posts. Was die schlecht versteckte Drohung angeht, lässt für mich z.B. die Vermutung zu: betroffene Hunde bellen!

#107 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 02.08.2018 10:09

Zur Ergänzung ein recht aktuelles Beispiel aus Wenzenbach, nähe Bernhardswald

https://www.wochenblatt.de/news-stream/r...-auf-bewaehrung

Und ein enger Verwandter vom Ex-Verlobten wurde vor einigen Jahren in Zusammenhang mit einem 5-600.000€ Betrug beim Bau eines Altenheimes in der Presse genannt, leider finde ich dazu keine Quelle mehr. Das ging meiner Erinnerung nach sogar vor Gericht.

#108 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 02.08.2018 18:15

Zitat von Gast
Zur Ergänzung ein recht aktuelles Beispiel aus Wenzenbach, nähe Bernhardswald

https://www.wochenblatt.de/news-stream/r...-auf-bewaehrung

Und ein enger Verwandter vom Ex-Verlobten wurde vor einigen Jahren in Zusammenhang mit einem 5-600.000€ Betrug beim Bau eines Altenheimes in der Presse genannt, leider finde ich dazu keine Quelle mehr. Das ging meiner Erinnerung nach sogar vor Gericht.


@Gast

Hier die Quelle:
Wochenblatt-Artikel vom 22.02.2011:

"Brave Bürger um halbe Million geprellt"

https://www.wochenblatt.de/news-stream/r...illion-geprellt


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#109 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 03.08.2018 09:25

Danke sehr, @Aggie

Hatte heimlich schon auf Dein unerschöpfliches Wissen und Archiv in der Sache gehofft;-)

#110 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 03.08.2018 11:23

Zitat von GastB
Sehe ich das richtig, ihr (Gast, Limone, Christine etc.) unterstellt der Familie B also Mittäterschaft? Ich wäre hier sehr vorsichtig!



Natürlich unterstellt hier keiner der Familie B Mittäterschaft.

Was ich der Familie B anlaste, ist Blauäugigkeit in diesem Fall. Sie hätten nach Ausstrahlung der XY-Fahndung auf so manchen Tipp reagieren müssen und nicht weiterhin alles glauben, was ihnen der Verlobte von Maria aufgetischt hat.

#111 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 13.08.2018 00:05

Zitat von Gast

Was ich der Familie B anlaste, ist Blauäugigkeit in diesem Fall. Sie hätten nach Ausstrahlung der XY-Fahndung auf so manchen Tipp reagieren müssen und nicht weiterhin alles glauben, was ihnen der Verlobte von Maria aufgetischt hat.


@Gast

Zum Beispiel bei bestimmten Aussagen, die der Verlobte im XY-Film tätigte: Diese wichen erheblich von
den Angaben ab, welche er bei der Vermisstenanzeige genannt hatte.
Hätten bei den B.s nicht spätestens da alle Alarmglocken schrillen müssen ... ?


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#112 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 09.09.2018 14:23

avatar

Gestern hat es sich wieder gejährt, dass man die Leiche von Maria gefunden hat.

Wie oft wird es sich noch jähren, bis ihr Mörder endlich seine gerechte Strafe bekommt?

#113 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 13.09.2018 07:05

avatar

Zitat von Christine
Gestern hat es sich wieder gejährt, dass man die Leiche von Maria gefunden hat.

Wie oft wird es sich noch jähren, bis ihr Mörder endlich seine gerechte Strafe bekommt?



Ich hoffe, nicht mehr oft!

#114 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 13.09.2018 10:01

avatar

Dass hoffe ich auch, aber wenn da nicht Kommissar Zufall mitspielt, wird das wohl so bleiben.

#115 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 13.09.2018 12:03

Mögen ihn seine Schuld und die Bilder in seinem Kopf von innen auffressen, langsam, aber stetig.

#116 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 13.09.2018 14:03

avatar

Zitat von Gast
Mögen ihn seine Schuld und die Bilder in seinem Kopf von innen auffressen, langsam, aber stetig.



Da kann ich dir nur zustimmen.

#117 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 14.09.2018 07:28

avatar

Ich hoffe ja noch immer darauf, dass ein Mitwisser auspackt.

#118 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 15.09.2018 05:57

avatar

@ eugene

lass du doch mal wieder was von dir hören.
Hast du deine privaten Ermittlungen eingestellt?

#119 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 07.10.2018 13:50

Was ich nach wie vor nicht vestehe: warum sahen die B.s, nachdem sie Marias Facebook-Seite reaktivierten, dann nicht auch die "Abschieds"-Nachricht, die von MBs FB-Account an den Account des Verlobten verschickt worden war?

Denn wenn man bei FB auf das Symbol 'Nachrichten' klickt, erscheinen ja sämtliche Nachrichten, die man versandt und bekommen hat. Es liegt doch nahe, dass man sich beim Durchforsten des FB-Accounts eine vermissten Person insbesondere auch die Abteilung "Nachrichten" genau ansieht, da ja gerade dort wichtige Informationen enthalten sein könnten.
Ja sogar noch heute müsste diese versendete Nachricht auf MBs Facebook-Seite immer noch lesbar sein für all jene, die ihr Passwort kennen bzw. kannten! Eine traurige Ironie in diesem Fall ist ja, dass Marias Facebookseite nach wie vor existiert ... !

Oder wurden die ominöse Facebook-Nachricht unmittelbar nach dem Versenden aus dem Postfach gelöscht? Falls die B.s evtl. doch in MBs 'Nachrichten'-Fach nachgesehen hatten und nichts entprechendes fanden, dann bleibt eigentlich nur noch diese Möglichkeit. (Vorausgesetzt diese Facebook-Nachricht exisierte tatsächlich und war keine bloße Erfindung von CF).

Und CF tat dann dasselbe mit der entsprechenden FB-Nachricht, die er von "Maria" in sein Posteingangsfach bekam? Löschte sie? Falls ja, warum? Vielleicht weil die ursprüngliche Story vom "endgültigen Abschied"sbrief dann in etwas anderes umgewandelt wurde und die FB-Nachricht jetzt da nicht mehr 'dazupasste'?


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#120 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 07.10.2018 14:00

avatar

@Aggie

Ich vermute, dass Maria diese Nachricht gar nicht selbst geschrieben hat.

Das hat jemand anderes getan und den Verlauf dann sicher gelöscht. So viel ich weiß, kann man es aber trotzdem wieder sehen, wenn man dann zb. an diese Person erneut eine Nachricht senden würde.

Das bringt also nicht wirklich weiter. Deshalb weiß man immer noch nicht, wer genau sie versendet hat.

Denn wie du schon schreibst, diese Nachricht kann jeder versendet haben, der über das PW verfügt hat.


Zitat von Aggie
Eine traurige Ironie in diesem Fall ist ja, dass Marias Facebookseite nach wie vor existiert ... !



Was das soll, kann ich auch nicht nachvollziehen. In dem Zusammenhang kommt bei mir sofort der Gedanke, dass man von der Familie her auch nicht sonderlich viel getan hat, um den Täter hinter Gitter zu bringen.

#121 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von eugene1975 07.10.2018 15:44

@Limone

Ich habe zu dem Fall meine eigene Meinung, die EGM ihre.
Wenn, wie hier passiert, grottenschlecht gearbeitet, dazu noch gefaket wird, dann ist Hopfen und Malz verloren. Also Cut.
Sind in drei-vier Jahren andere Ermittler am Zug, kann man den neuen Versuch machen, bei NUll - Null und nicht mittendrin, wieder anzufangen.

Denn der Zeitabstand zeigt oft das auf was zuvor nicht oder anders gesehen wurde.

#122 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 08.10.2018 00:29

avatar

@ eugene

danke für deine Antwort

Ist für dich persönlich CF immer noch tatverdächtig oder nicht?
Wenn du das nicht beantworten magst/kannst, ist es auch okay.

#123 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 08.10.2018 00:32

avatar

@aggie

Wie du schon schreibst, hätte Maria tatsächlich diese Nachricht per facebook gesendet, könnte es möglich sein, dass sie diese aus ihrem Chat wieder gelöscht hat.

ABER, warum hätte CF sie aus seinem Chat löschen sollen?
Du hast Recht, das wäre völlig unlogisch.

#124 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 08.10.2018 10:16

avatar

Zitat von eugene1975
Denn der Zeitabstand zeigt oft das auf was zuvor nicht oder anders gesehen wurde.




Dann sollte aber wirklich bei Null angefangen werden und nicht irgendwo mittendrin.

#125 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 15.10.2018 15:11

Zitat von eugene1975


Sind in drei-vier Jahren andere Ermittler am Zug, kann man den neuen Versuch machen, bei NUll - Null und nicht mittendrin, wieder anzufangen.

Denn der Zeitabstand zeigt oft das auf was zuvor nicht oder anders gesehen wurde.


@Eugene

Spannende und essentielle Frage: Wo liegt im Fall Baumer der tatsächliche Punkt 'Null'? Wo lag der wirkliche Anfang des Ganzen, das mit Marias Tötung ein grausames Ende fand?

Eine Vermisstenanzeige bei der Polizei ist zwar ein Fixpunkt, mit dem ein Fall sozusagen aktenkundig wird. Aber jede Vermisstenazeige hat ja wiederum eine Vorgeschichte.
Wo in der Vorgeschichte dieses Falles bis hin zur Vermisstenmeldung könnte dieser Punkt Null (ich würde ihn eher als Punkt X bezeichnen) gelegen haben? Was war es, das die Ereignisse derart ins fatale Rollen brachte?


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz