Seite 1 von 82
#1 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 31.01.2018 16:57

avatar

Tja, da hat der Rechtsanwalt wohl recht behalten.

Siehe neuester Presseartikel.

#2 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von eugene1975 31.01.2018 18:46

Nabend

Nicht nur der.
Ich würde es begrüßen wenn hier - nicht wie im xx im Fall Peggy weiterhin der UK verkloppt wird weil einige Foristen dort einfach nur behindert sind, (im Kopf) sondern weiter als von 12 bis Mittag gedacht wird.
Und das ohne CF. Denn wie zu lesen hat das Dauerfeuer und der Tunnelblick zu nichts geführt. Außer das andere Spuren erkaltet sind.

Der erste Ansatz wäre somit - die Monate zuvor. Wo hat es zuvor bei MB am häufigsten geknallt? Wem hat sie so richtig vors Knie getreten? Denn alles hat seine Vorgeschichte.

#3 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 31.01.2018 19:25

avatar

Zitat von eugene1975
Nabend

Nicht nur der.
Ich würde es begrüßen wenn hier - nicht wie im xx im Fall Peggy weiterhin der UK verkloppt wird weil einige Foristen dort einfach nur behindert sind, (im Kopf) sondern weiter als von 12 bis Mittag gedacht wird.
Und das ohne CF. Denn wie zu lesen hat das Dauerfeuer und der Tunnelblick zu nichts geführt. Außer das andere Spuren erkaltet sind.

Der erste Ansatz wäre somit - die Monate zuvor. Wo hat es zuvor bei MB am häufigsten geknallt? Wem hat sie so richtig vors Knie getreten? Denn alles hat seine Vorgeschichte.




Gib uns das richtige Futter, dann sind wir dabei

#4 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 31.01.2018 22:16

Zitat von eugene1975

Ich würde es begrüßen wenn hier - nicht wie im xx im Fall Peggy weiterhin der UK verkloppt wird weil einige Foristen dort einfach nur behindert sind, (im Kopf) sondern weiter als von 12 bis Mittag gedacht wird.
Und das ohne CF. Denn wie zu lesen hat das Dauerfeuer und der Tunnelblick zu nichts geführt. Außer das andere Spuren erkaltet sind.


@Eugene

Der Fall Peggy ist nicht nur um etliches komplexer als der Fall MB; es kochen da auch seitens einiger User in manchen Foren "pro- und kontra-"Emotionen hoch, die eine Diskussion tatsächlich erschweren.

Wohingegen es im Fall MB die Gesamtschau der Indizien war, die in eine Richtung gezeigt haben: in die des TV. Selbst wenn die StA (aus welchen Gründen auch immer) sich den Schneid hat abkaufen lassen, ändert das ja an der Wahrheit nichts.


Jetzt könntest Du uns ja verraten, Eugene, wonach am PC des TV bei Google gesucht wurde. Das hat dich damals ja ziemlich beunruhigt.
Oder wann genau am 26. Mai 2012 die seltsame Facebook-Nachricht von Marias Laptop an den TV versendet wurde.


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#5 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von eugene1975 01.02.2018 01:04

Aggie
Dazumal gab mir eine gute Quelle diese Textsucherei. Was mich in der Tat etwas beunruhigt hat. Aber weil ich in den Akten nichts davon fand. Jetzt kenne ich alles aber finde das dazumal lancierte trotzdem nicht. Nur das was RA H. bereits ausgeführt hat. Also wurde bewusst oder aus Blödheit unwahres verbreitet. Ich tippe auf letzteres. Was ja auch zu den Äußerungen vom Weinfest passt. "Jetzt haben sie das Schwein" u. w. Wer als Kommissar öffentlich so herum pöbelt hat in der Polizei nichts verloren. Wer dann noch herum faked um einen Beschluss zu bekommen erst recht nicht! Dadurch und zig anderer dubioser Ermittlungstätigkeiten hat sich die EGM selber disklassifiziert und der Sache einen Bärendienst erwiesen.
Selbst wenn Anklage erhoben worden wäre, dann bin ich sicher das die Entgegnung der RA`s das was man Indizien nannte, zerkopft hätte. Weil es einfach ohne Substanz war. Ich hätte mir gewünscht dass das was RA H. ja mehrfach, das nicht ohne Grund, kritisiert hatte, "substanzlose Ermittlungen" nicht einfach da rein und da raus gegangen wäre. Das Ergebnis mit "weiter so" das ist jetzt eben so.

Die FB Nachricht bleibt unklar. Weil FB, wie ja auch nicht anders zu erwarten war/ist, keine Informationen heraus gibt. FB ist imho daher völlig unserioes und das deutsche Behörden dort posten halte ich gelinde gesagt für Schwachsinn. Denn jede Meldung, wo kein nachvollziehbarer Beweis für erbracht wird, klopft selbst der einfache Winkeladvokat in die Tonne.

Hier, wie auch bei vielen anderen vergurkten Ermittlungen, geht nur eins - bei Null anfangen. Und das ergebnisoffen ohne Tunnelblick.
Was imho mit 1. die drei Monate vor dem Vermissen, 2. die Aktionen des gesamten Umfeldes nach dem Vermissen und 3. div. Aussagen und Aktionen div. Akteure sauber nachgeprüft werden muß.
Aber da ist wohl mehr der Wunsch der Vater des Gedanke.

#6 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 01.02.2018 02:05

avatar

@ eugene

Weißt du zufällig, aus wievielen Personen die EGM besteht/bestand?
Evt. sogar, wieviele männl. und/oderweibl.?

Würde mich nur so rein infomativ interessieren ...

#7 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Kalliope 01.02.2018 02:58

Zitat von eugene1975
Nabend

Nicht nur der.
Ich würde es begrüßen wenn hier - nicht wie im xx im Fall Peggy weiterhin der UK verkloppt wird weil einige Foristen dort einfach nur behindert sind, (im Kopf) sondern weiter als von 12 bis Mittag gedacht wird.
Und das ohne CF. Denn wie zu lesen hat das Dauerfeuer und der Tunnelblick zu nichts geführt. Außer das andere Spuren erkaltet sind.

Der erste Ansatz wäre somit - die Monate zuvor. Wo hat es zuvor bei MB am häufigsten geknallt? Wem hat sie so richtig vors Knie getreten? Denn alles hat seine Vorgeschichte.



Eugene

Du weißt alles......kennst Vorgeschichten warum offenbarst Du dein erlangtes Detailwissen als Aktenkenner und PE nicht der STA oder den Ermittlern..... manchmal brauchen auch die ein paar Infos............und wir sind alle glücklich und zufrieden !

#8 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 01.02.2018 10:19

avatar

Ich denke, es ist nun angebracht, das wir wirklich einmal von Null anfangen.

Daher auch dieser neue Thread hier.

Der vormalige Tatverdächtige steht ja nun nicht mehr unter Tatverdacht. Daher ist es nicht mehr angebracht, das ihn hier jemand verdächtigt.

Bitte achtet alle darauf!

Ferner wäre es gut, wenn nicht wieder die alten Streitereien anfangen würden. Solche Beiträge lösche ich ohne Vorwarnung.

Ich werde die letzten Beiträge aus dem alten Thread hierher kopieren.

Vermutlich wird es auch Themen geben, die nicht in die Öffentlichkeit gehören. Falls ein interner Raum angelegt werden sollte, sprecht mich bitte darauf an.




#9 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 01.02.2018 10:32

avatar

Zitat von eugene1975
Die FB Nachricht bleibt unklar. Weil FB, wie ja auch nicht anders zu erwarten war/ist, keine Informationen heraus gibt.




Brauchen die auch gar nicht, denn der Account wurde ja des öfteren aktiviert und deaktiviert.

Sowohl BB, als auch die anderen Geschwister hatten ja wohl das PW von dem Account von Maria.

Sie konnten also sehen, wann eine Nachricht erstellt und verschickt wurde vom Account von Maria.

Ferner ist ja wohl auch bekannt, um welche Uhrzeit der Exverlobte die Nachricht bei FB von Maria erhalten hat.

Das kann er in seinem Nachrichtenverlauf ja sehen.

Die Uhrzeit müsste also nachvollziehbar sein, wann Maria die Nachricht angeblich erstellt und verschickt hat.

#10 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 01.02.2018 10:52

Der CF ist nicht frei gesprochen worden, es sind nur die Ermittlungen eingestellt worden. Der TV steht weiterhin unter Tatverdacht.

#11 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 01.02.2018 12:08

Es war eben doch ein perfektes Verbrechen

#12 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 01.02.2018 14:06

Zitat
Die FB Nachricht bleibt unklar. Weil FB, wie ja auch nicht anders zu erwarten war/ist, keine Informationen heraus gibt.


@Eugene

Man braucht hierfür aber gar nicht bei FB 'anzuklopfen', da FB-Nachrichten immer mit Datum und der genauen Uhrzeit versehen sind. Und da die EGM den PC des Verlobten gründlich unter die Lupe genommen hat, sind sie über die genauen Daten logischerweise informiert. Dafür brauchte es nicht mal IT-Experten - jeder Laie kann das sehen, da die betr. Daten ganz offen mit dabei stehen.


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#13 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 01.02.2018 14:14

Zitat von Naseweis
Es war eben doch ein perfektes Verbrechen


@Naseweis

Ein 'perfektes Verbrechen' ist für mich eher das, wo der wahre Täter nicht mal ansatzweise von irgendjemandem verdächtigt worden ist und auch niemals als Täter entlarvt wurde.

Wohingegen im Fall MB der Tatverdacht ja auf der Hand lag, aber der Faktor Zeit [im Falle seiner Täterschaft] dem Verlobten in die Hände spielte.


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#14 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 01.02.2018 14:30

avatar

@ eugene
mich würde schon interessieren, wo du jetzt ansetzen würdest. Mehr im privaten oder doch mehr im beruflichen Umfeld von Maria?

#15 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von eugene1975 01.02.2018 17:33

[Was imho mit 1. die drei Monate vor dem Vermissen, 2. die Aktionen des gesamten Umfeldes nach dem Vermissen und 3. div. Aussagen und Aktionen div. Akteure sauber nachgeprüft werden muß. ]

Limone >> so wie geschrieben. Nachprüfen was jemand erzählt hat. Nicht weil er/sie so lieb guckt alles glauben.

Aggie
Was bei FB vorn zu lesen ist, ist auch leicht zu faken. Daher bedarf es der Daten vom Provider. Und die gibt es nicht. Bei Null besagt bei Null. Daher ist es müssig über diesen Punkt zu diskutieren.

#16 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 01.02.2018 17:53

Zitat von eugene1975

Aggie
Was bei FB vorn zu lesen ist, ist auch leicht zu faken. Daher bedarf es der Daten vom Provider. Und die gibt es nicht. Bei Null besagt bei Null. Daher ist es müssig über diesen Punkt zu diskutieren.


@Eugene

Die FB-Nachricht wurde ja offenbar von Marias Laptop aus versandt - das grenz den Personenkreis von potentiellen 'Versendern' natürlich extrem ein.


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#17 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von eugene1975 01.02.2018 19:32

Es gibt eine Methode wo das offensichtliche Gerät nur das Endgerät, das Sichtbare ist.
KLausF hat das mal sehr gut mit den Handys erklärt. Wie das funktioniert ist hier jetzt aber egal.
Diese Daten bringen nichts voran, somit cut Out.

#18 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 01.02.2018 22:02

avatar

@ aggie

ich verstehe was du meinst.

Doch, wie soll man beweisen, WER die FB Nachricht getippt hat?
Sollte der PC selbst nicht durch ein Kennwort gesichert und das Passwort für Facebook gespeichert gewesen sein, kann die Nachricht jeder geschrieben haben, der in die Wohnung konnte.

Da bei Marias Leiche kein Schlüssel gefunden wurde, könnte der Täter tatsächlich in der Wohnung gewesen sein, somit am PC.
Und, wenn es zu der Zeit war, nachdem CF vom Joggen bereits zurück war, naja, dann wird er angegeben haben, dass er nicht in der Wohnung verblieben ist ... sondern nach seiner Maria gesucht haben will.

Deshalb konnte dies wahrscheinlich auch nicht als Indiz/Beweis angeführt werden.

Meine Gedanken dazu, mehr nicht.

#19 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 01.02.2018 22:13

avatar

Fall Baumer: Die Überprüfungen gehen weiter

Regensburg, 31.01.18: Die Staatsanwaltschaft schließt zwar die Akten im Fall "Maria Baumer".
Isolde Stöcker-Gietl erklärt in ihrer Einschätzung, dass das aber nicht das Ende der Überprüfungen bedeutet.

-----------------------------------------------------------------------------

Das Video dazu :

https://video.mittelbayerische.de/region...5-vid58260.html

#20 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Limone 02.02.2018 05:28

avatar

Zitat von eugene1975
[Was imho mit 1. die drei Monate vor dem Vermissen, 2. die Aktionen des gesamten Umfeldes nach dem Vermissen und 3. div. Aussagen und Aktionen div. Akteure sauber nachgeprüft werden muß.




@ eugene
erklär mir das bitte, ich verstehe nämlich nicht, was du meinst

#21 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Christine 02.02.2018 09:49

avatar

@eugene

Wenn von Null aus angefangen werden soll, wäre es aber nicht schlecht, wenn du dich auch beteiligst



Zitat von Limone
Doch, wie soll man beweisen, WER die FB Nachricht getippt hat?
Sollte der PC selbst nicht durch ein Kennwort gesichert und das Passwort für Facebook gespeichert gewesen sein, kann die Nachricht jeder geschrieben haben, der in die Wohnung konnte.




Das Passwort vom Account von Maria hatten jedenfalls die Geschwister. Sie haben den Account ja auch des öfteren aktiviert und deaktiviert - schrieb ich aber auch schon paar Beiträge früher.

#22 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von 02.02.2018 19:51

Ich bin der Ansicht, es sind schon viele Mörder mit weniger Indizien und ohne Leiche verurteilt worden. Aber die schwarzen Mächte in Regensburg verhindern wohl den Prozess. Vielleicht hat der ehem. Verlobte ja intern gedroht auszupacken, und einige namhafte Schäfchen mit in den Abgrund zu reißen...

Ist ja nicht der erste Skandal im Sumpfgebiet R, bei Weitem nicht.
Man konnte die Nachtigall ja schon sehr deutlich bei dieser Farce eines Missbrauchsprozesses trapsen hören. Spätestens als die meisten Zeugen ausgeladen wurden. Da sollte wohl einiges nicht ans Licht kommen.

Traurig für die Opferfamilie, eine Unverschämtheit dem Opfer gegenüber und der Öffentlichkeit, die ein Anrecht auf Recht und Gerechtigkeit hat - nicht aber in R.

Jetzt muss es halt weitere Opfer geben, damit der Herr endlich dahin kommt, wo er mMn schon lange hingehört.

Und diese Opfer wird es voraus. geben, der hört ja mit den Verbrechen nicht auf, noch dazu ohne Therapie. Vermutlich wartet er nur, bis die Bewährung abgelaufen ist.

Künftige Opfer gehen dann auf die Kappe der schwarzen Mächte in Bayern und insbesondere in R, und v.a. auf die Regensburger Staatsanwaltschaft. Jahrelang wird erzählt, was man alles hat, und dass bald Anklage erhoben wird, die Anklage kurz bevor steht blablala. Dann wird verzögert und verzögert, bis man meint, es wäre genug Gras über die Leiche äh die Sache gewachsen und dann sowas. Alle Beteiligten gehören fristlos entlassen, ohne Pension etc. Das ist ja das Allerletzte.

Der größte Hohn ist ja, dass ausgerechnet der deponierte Spaten (da kann man ja dreimal raten, wer den dahingelebt hat) jetzt plötzlich entlastend sein soll, nur weil da x andere DNA dran ist. Einfach aus dem Baumarkt, da haben schon x Leute hingelangt, neben das Erdgrab werfen (natürlich selbst Handschuhe an) und fertig ist das.

Ich bin mir ganz sicher, wir werden noch vom TV hören, die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt.

Wohl bekomms.
BananenRepublik.

#23 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 03.02.2018 12:15

Zitat von eugene1975
Aggie
Dazumal gab mir eine gute Quelle diese Textsucherei. Was mich in der Tat etwas beunruhigt hat. Aber weil ich in den Akten nichts davon fand. Jetzt kenne ich alles aber finde das dazumal lancierte trotzdem nicht. Nur das was RA H. bereits ausgeführt hat.


@Eugene

Deine damalige Quelle hat sich offensichtlich im Nachhinien als zuverlässig erwiesen, da man aus den Worten des RA schließen kann, dass da keineswegs wegs nach 'harmloseren' medizinischen Substanzen gegoogelt wurde (deren Brisanz er dann 'wegzuerklären' versuchte).


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

#24 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von eugene1975 03.02.2018 12:27

Solange hier nur Wortklauberei betrieben wird, nichts substantiiertes,
auch ein Mix aus harmlosen Medikamenten kann zum Medikamenten-
schock führen. /

#25 RE: Besprechungsraum Maria Baumer (†26) NEU von Aggie 03.02.2018 12:28

Mittelbayerische Zeitung, 01. Februar 2018:

Zitat
Wie Maria Baumers Vater, Alois Baumer, gestern in einem Telefonat mit unserem Medienhaus hervorhob, könne zwar in der Gesamtschau kein hinreichender Tatverdacht festgestellt werden. „Es heißt in dem Schreiben [der Staatsanwaltschaft] aber auch, dass der Beschuldigte weiterhin zweifelsfrei als Täter in Betracht kommt.“


http://www.mittelbayerische.de/bayern-na...art1610241.html

EGM und StA haben also nicht den leisesten Zweifel, dass sie von Beginn an die richtige Person im Visier hatten.

Wenn der Verlobte im Schreiben der StA als 'Beschuldigter' bezeichnet wird, dann hat er also nach wie vor diesen 'Status'?


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz