Seite 1 von 8
#1 RE: Besprechungsraum von Christine 29.07.2015 14:41

avatar

Das Ehepaar kommt mir unheimlich bekannt vor. So als hätte ich sie vorher schon mal irgendwo im Internet gesehen.

#2 RE: Besprechungsraum von 29.07.2015 18:34

Kaum vorstellbar, dass aufgrund der aktuellen Gegebenheiten,
ein geplantes Kapitalverbrechen stattgefunden hat.

Ein erweiterter Suizid?

Diesbezüglich fehlt bis jetzt ein mögliches Motiv(Ehestreitigkeiten, finanzielle Sorgen,
psychische Erkrankung, Trennungsabsichten).

#3 RE: Besprechungsraum von Christine 29.07.2015 20:08

avatar

Ich bin mir den Kopf am zerbrechen. Irgendwas war da schon mal.

Ich kenne beide Gesichter und das kann eigentlich nur aus einer Pressemeldung sein.

Mich stört es an dem Fall, das er noch mit dem PKW gesehen wurde.

Dann steht der PKW zuhause und das Fahrrad fehlt.

Irgendwie hätte die Familie ja zuhause wegkommen müssen. Und sicher gäbe es dafür den ein oder anderen Zeugen.

Oder hat er Frau und Kind zum Bahnhof oder Flugplatz gebracht? Ist er dann ebenfalls mit dem Rad los?

Oder ist ein Verbrechen passiert?

#4 RE: Besprechungsraum von wetterfrosch 29.07.2015 20:15

avatar

Es könnte evtl. sein dass vielleicht irgendetwas gegen das Ehepaar läuft, dass die Familie ins Ausland abgetaucht ist.

An ein Verbrechen mag ich nicht glauben. Er wird der Tochter bestimmt nichts angetan haben, es ist nicht seine leibliche Tochter.

#5 RE: Besprechungsraum von 29.07.2015 20:58

Nach neuen Zeugenaussagen war Marco Schulze am Donnerstagmorgen,
gegen 7.30 Uhr, mit einem grauen Dacia Sandero allein in Drage unterwegs.

Er war offenbar auf dem Weg nach Hause.

Merkwürdig: Mutter und Tochter wurden schon seit Mittwochnachmittag nicht mehr gesehen.

Der Pkw befand am Freitag vor dem Wohnhaus und wurde mittlerweile von der Polizei sichergestellt.

Ein grünes Herrenfahrrad fehlt laut Zeugenaussagen aus dem Haushalt der Familie. Es ist nicht auszuschließen, dass Marco Schulze damit am Donnerstag noch unterwegs war.

Eine tödliche Familientragödie kann möglicherweise nicht völlig ausgeschlossen werden..

#6 RE: Besprechungsraum von wetterfrosch 29.07.2015 21:09

avatar

Es macht irgendwie keinen Sinn dass er das Auto nach Hause fährt und dann evtl. mit dem Fahrrad wegfährt, was ja fehlt. Wenn es eine Familientragödie sein sollte, dann hätte er doch bestimmt nicht das Auto nach Hause gefahren.

Mein Verdacht, die Familie hat sich abgesetzt, warum auch immer. Irgend etwas stimmt da nicht.
Es sind nicht immer gleich Familientragödien, es kann ja etwas ganz anderes dahinter stecken, dass die Familie spurlos verschwunden ist.

Merkwürdig ist auch dass sich von den Nachbarn niemand dazu äussern will. Die schlagen den Reportern die Tür zu, wenn die nachfragen wollen.

#7 RE: Besprechungsraum von 29.07.2015 21:29

Höchstwahrscheinlich haben sich alle Familienmitglieder,
nicht auf diese Art und Weise ins Ausland abgesetzt....

Es muss sich irgendetwas in ihrem Leben ereignet haben,
dass für ihr sonderbares Verhalten "schuldig" ist.

#8 RE: Besprechungsraum von wetterfrosch 29.07.2015 23:37

avatar

Es heisst ja immer wieder, der Vater wurde noch in seinem Auto morgens um 07:30 Uhr gesehen. Hat man den Vater im Auto gesehen oder nur das Auto von ihm.
Es kann doch genauso gut von einer anderen Person gefahren worden sein. Sei denn man hat den Vater im Auto erkannt, oder glaubt man nur dass er es war.

#9 RE: Besprechungsraum von Christine 30.07.2015 09:49

avatar

Zitat
Die Ermittlungen des Zentralen Kriminaldienstes laufen in alle Richtungen, heißt es. Ob die Familie der Polizei im Vorfeld bekannt war, wollten die Beamten nicht sagen. Zeugen, die Angaben zum Verbleib der Familie machen können oder etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Winsen unter der Telefonnummer (04171) 79 60 in Verbindung zu setzen.




Es könnte also sehr gut sein, das ich Recht habe und die Familie vor einiger Zeit mal öffentlich in der Fahndung war - das würde mir erklären, warum mir die Gesichter so bekannt vorkommen.



@Wetterfrosch

Marco Schulze wurde von Zeugen am Donnerstagmorgen im Pkw gesehen.

#10 RE: Besprechungsraum von ZeitGeist 31.07.2015 08:45

avatar

Ich frage mich dass wenn er seine Frau und jüngste "Tochter" umgebracht haben soll, warum dann nicht auch die Älteste Tochter. Ist er überhaupt der Vater der Kinder? Das Paar hatte erst 2007 geheiratet.

#11 RE: Besprechungsraum von Christine 31.07.2015 09:33

avatar

Zitat von ZeitGeist
Ich frage mich dass wenn er seine Frau und jüngste "Tochter" umgebracht haben soll, warum dann nicht auch die Älteste Tochter. Ist er überhaupt der Vater der Kinder? Das Paar hatte erst 2007 geheiratet.





Wo steht das mit der zweiten, älteren Tochter?

#12 RE: Besprechungsraum von 31.07.2015 10:34

Nach einem Bericht der Lüneburger "Landeszeitung" steht die Polizei in Kontakt mit einer älteren Tochter, die bereits eine eigene Wohnung hat.

#13 RE: Besprechungsraum von Christine 31.07.2015 10:54

avatar

Danke für die Info @RogerMortimer

#14 RE: Besprechungsraum von ZeitGeist 31.07.2015 16:31

avatar

Ich denke dass wenn der Tote der Vater ist, dann hätte er einen Abschiedsbrief hinterlassen indem auch stehen würde wo die anderen Vermissten sind. Ggf. was er mit ihnen gemacht hat.
Es besteht auch noch die Möglichkeit dass der Vater das Opfer ist.

#15 RE: Besprechungsraum von 31.07.2015 19:43

Möglicherweise hat der Vater ein Tötungsdelikt(Mutter und Tochter) mit Anschluss-Suizid begangen.

Sein Beweggründe? Vielleicht eine seelische Erkrankung.

#16 RE: Besprechungsraum von wetterfrosch 31.07.2015 22:17

avatar

Was mir an dem ganzen Fall merkwürdig vorkommt. Es war der letzte Schultag der Tochter, denn an dem Mittwoch gab es Ferien. Hat es etwas zu bedeuten, das sie das Schuljahr beendet hat.
Vielleicht war es schon von langer Hand geplant, das es genau zum Schulende sein sollte, dass die Familie verschwindet.

Vielleicht steckt doch ganz was anderes dahinter. Vielleicht wollte die Familie auch flüchten, warum und vor was auch immer. Irgend etwas stimmt da nicht. Ich glaube fest daran dass die Frau und die Tochter noch leben, dass er die Familie vor irgend etwas in Sicherheit gebracht hat.
Vielleicht wurde die Familie bedroht oder der Vater war in irgendwelchen Machenschaften verwickelt.

#17 RE: Besprechungsraum von Christine 01.08.2015 08:41

avatar

Falls es erweiteter Suizid war, hat er vermutlich Frau und Tochter am Donnerstag morgens mit dem Pkw weg gefahren.

Warum aber ließ er sie nicht im Haus liegen?

Oder hat er auch sie ertränkt?

#18 RE: Besprechungsraum von Christine 02.08.2015 08:17

avatar

Falls er wirklich seine Frau und Tochter umgebracht haben sollte, so könnte ich mir auch vorstellen, das er sie verbuddelt hat.

Es spricht ja nichts dafür, das er auch sie im Wasser versenkt hat.

Vermutlich sah man ihn daher auch morgens um 7 Uhr 30 mit dem Pkw. Er hatte die beiden entweder im Pkw dabei oder er war auf der Rückfahrt und hatte sie schon beseitigt.

Das man im Haus kein Blut gefunden hat, muss ja auch noch nichts bedeuten. Es gibt ja noch andere, nicht blutige Tötungsarten.

So wirklich drüber nachdenken, darf ich über den Fall nicht, da stellen sich mir die Nackenhaare hoch.

#19 RE: Besprechungsraum von wetterfrosch 02.08.2015 09:37

avatar

Könnte aber auch genauso gut sein, dass er seine Frau und seine Tochter gesucht hat, weil er morgens mit dem Auto nach Hause kam. Ich glaube nicht dass er seine Frau und Tochter umgebracht hat.

Keiner weiss was im Vorfeld passiert ist und was ihn veranlasst hat sich zu ertränken.
Vielleicht ist vorher ein Streit eskaliert und sie ist mit der Tochter weg.
Für mich sieht es nach einer Planung aus, an dem Tag gab es Sommerferien. Vielleicht sucht man in die falsche Richtung, dass es evtl. von ihr geplant war und er sich aus Verzweiflung umgebracht hat, was ich allerdings nicht glaube. Es heisst zwar kein Fremdverschulden, er kann ja vorher betäubt worden sein und reingeschubst. Es gibt da sicher einen Täter aber leider keine Zeugen.
Ich glaube nicht an Selbstmord

Bringt sich Jemand so umständlich um und beschwert seinen Körper mit einem Betonklotz, ertrinken ist ein grausamer Tod.

In eine Ehe kann kein Dritter reingucken, darum weiss auch niemand was in der Familie im Vorfeld passiert ist.
Alles sind reine Spekulationen. Fakt ist, er ist tot und seine Frau und Tochter verschwunden. Ich hoffe und glaube dass die Beiden noch leben.
Wer weiss was wirklich dahinter steckt.

#20 RE: Besprechungsraum von Christine 02.08.2015 09:44

avatar

Ging mir ja auch schon durch den Kopf, das die beiden sich evtl. nur verstecken.

Aber warum melden sie sich jetzt nicht, nachdem durch die ganze Presse geht, das er tot ist?

Das passt irgendwie nicht.

Zitat von wetterfrosch
Bringt sich Jemand so umständlich um und beschwert seinen Körper mit einem Betonklotz, ertrinken ist ein grausamer Tod.




Ja, das gibt es. Ich weiß persönlich von einem Fall, wo der junge Mann eine Plastiktüte nahm, diese mit schweren Steinen befüllte und sich um die Füsse band, bevor er in den Fluss sprang.

#21 RE: Besprechungsraum von 02.08.2015 11:43

Was ich mir z.B. auch vorstellen könnte, dass Sylvia und Miriam mit einer Bekannten/Verwandten in Urlaub mitgefahren sind und Marco darüber so traurig war, dass er sich umgebracht hat.

In Sylvias FB-Profil bat mal jemand das Mitfahren an, woraufhin Sylvia schrieb, dass sie schon woanders in Urlaub fahren.

Glücklich kommt sie mir in ihrem Profil nicht vor, sie schrieb z.B. nach einem Udo-Lindenberg-Konzert:

Zitat
U L ach? du warst noch mit ihm auf piste? „grin“-Emoticon
16. März 2014 um 19:58

Sylvia Schulze Na klar noch nen Eierlikörchen geschlürft
16. März 2014 um 20:00

U L achso... jetzt versteh ich warum du so lange weg warst „wink“-Emoticon
16. März 2014 um 20:01

Sylvia Schulze Wollte gar nicht wieder zurück16. März 2014 um 20:01 · 1

#22 RE: Besprechungsraum von 02.08.2015 13:35

Zitat von Christine
Falls er wirklich seine Frau und Tochter umgebracht haben sollte, so könnte ich mir auch vorstellen, das er sie verbuddelt hat.

Es spricht ja nichts dafür, das er auch sie im Wasser versenkt hat.

Vermutlich sah man ihn daher auch morgens um 7 Uhr 30 mit dem Pkw. Er hatte die beiden entweder im Pkw dabei oder er war auf der Rückfahrt und hatte sie schon beseitigt.

Das man im Haus kein Blut gefunden hat, muss ja auch noch nichts bedeuten. Es gibt ja noch andere, nicht blutige Tötungsarten.

So wirklich drüber nachdenken, darf ich über den Fall nicht, da stellen sich mir die Nackenhaare hoch.



Höchstwahrscheinlich.

Der Vater hat vermutlich primär seine Ehefrau und Tochter getötet
und sich danach selbst getötet.

#23 RE: Besprechungsraum von Christine 02.08.2015 14:24

avatar

@himbeertoni

Wäre Sylvia mit Miriam nur in Urlaub, hätte sie sicher der ältesten Tochter was gesagt. Und die hätte dann auch sicher ihrer Mutter gesagt, das ihr Ehemann tot ist.

Ausserdem lagen alle Personalausweise und auch Handy´s zu Hause.

Sie hätte also jetzt keinen Grund mehr, sich nicht zu melden.

Es sei denn, sie ist irgendwo wo es weder Telefon, noch TV noch sonstwas gibt. Halte ich aber für sehr unwahrscheinlich.

#24 RE: Besprechungsraum von Christine 03.08.2015 16:19

avatar

Nun wird es richtig merkwürdig.

Warum stand das grüne Fahrrad am Bahnhof und das andere lag im Fluss?

Es macht doch auch nicht wirklich Sinn, das Rad in den Fluss zu werfen und dann mit dem Betonklotz hinterher zu springen.

#25 RE: Besprechungsraum von wetterfrosch 03.08.2015 17:05

avatar

Der Fall wird immer merkwürdiger, gibt es evtl. doch einen Täter
Das die ganzen Spuren vielleicht von dem Täter nur gelegt wurden, um alles noch verwirrter zu machen. Dann, wenn es wirklich einen Täter gibt, die Familie verdammt gut gekannt haben muss und sich gut ausgekannt haben.

Der Tag an dem es Schulferien gab, der geht mir nicht aus dem Kopf, warum ausgerechnet an dem Tag, dass sieht sehr nach geplant aus.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz