#1 RE: Besprechungsraum von Christine 20.04.2015 13:45

avatar

..........................

#2 RE: Besprechungsraum von Helios 04.07.2018 19:25

Burgsinn ist eine kleine Gemeinde mit circa 2000 Einwohnern.

Es kann daher sicherlich nicht ausgeschlossen werden, dass der Täter, der für ihr damaliges Verschwinden
verantwortlich ist, aus ihrem sozialen Umfeld stammen könnte.

In den frühen Morgenstunden des 23.November 2005 war es sehr wahrscheinlich stockdunkel,
so dass mögliche Augenzeugen vermutlich visuell von eine Gewalttat nicht viel mitbekamen.

Brigitte Volkert könnte damals ebenso freiwillig in ein Fahrzeug eingestiegen sein.

#3 RE: Besprechungsraum von Christine 05.07.2018 10:16

avatar

Das sie einfach so ihr Umfeld verlassen hat, kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

Selten lässt eine Mutter ihre Kinder einfach so zurück.

Es wird ja auch noch immer diese Zeugin gesucht, die wohl morgens am joggen war. Ich muss mir aber die Presseberichte noch einmal durchlesen. Alle Einzelheiten habe ich leider nicht mehr im Kopf.

#4 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 11.10.2018 09:11

avatar

11.10.2018 - 09:00 Uhr

Burgsinn – Im Zusammenhang mit dem Vermisstenfall Brigitte Volkert hat die Polizei am Donnerstagmorgen ein Waldgebiet in Unterfranken abgesucht.

https://www.bild.de/regional/nuernberg/n...62442.bild.html

#5 RE: Besprechungsraum von Christine 11.10.2018 10:14

avatar

Zitat von Tumbleweed
11.10.2018 - 09:00 Uhr

Burgsinn – Im Zusammenhang mit dem Vermisstenfall Brigitte Volkert hat die Polizei am Donnerstagmorgen ein Waldgebiet in Unterfranken abgesucht.

https://www.bild.de/regional/nuernberg/n...62442.bild.html




Wahrscheinlich kam gestern ein Hinweis während der Sendung.

Ich vermute, das sie sich morgens mit einem Mann getroffen hat und da etwas aus dem Ruder lief.

#6 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 11.10.2018 11:15

avatar

Anders deute ich die schnelle Aktion auch nicht @Christine

Denke auch, dass bei der Verabredung etwas passiert sein muss. Die Uhrzeit (früher Morgen, mit Taschenlampe) für ein Treffen erscheint mir ungewöhnlich. Schlüssig scheint, dass sie gegen 07.00 Uhr wieder zurück sein wollte, um die Kinder für Schule und Kindergarten fertig zu machen, es wäre jedenfalls nachvollziehbar. Für mich spricht nichts dafür, dass sie die Familie freiwillig verlassen hat.

#7 RE: Besprechungsraum von Christine 11.10.2018 12:57

avatar

Ja stimmt @Tumbleweed, die Taschenlampe.

Wahrscheinlich hatte sie schon vorher vor, dass sie sich morgens mit jemand treffen wollte. Vielleicht musste dieser Mann dann anschließend zur Arbeit.

Es war ja die Rede davon, das dieser Mann verheiratet war. Sie aber träumte bei der Freundin davon, dass sie mit ihren Kindern mit ihm zusammenziehen wollte.

Möglicherweise hat sie ihm an dem Morgen gedroht, das sie alles seiner Frau erzählt, und dann ..........

#8 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 11.10.2018 14:18

avatar

@Christine

Ich bin hin- und hergerissen. Hat sie sich wirklich in den frühen Morgenstunden mit dem Geliebten getroffen?

B.V's. Ehemann wurden doch auch Gerüchte zugetragen. Es wurde in der Sendung von Männerbekanntschaften gesprochen, wäre es nicht naheliegender, dass sie sich mit einem weiteren (bisher) unbekannten Mann getroffen hat?

#9 RE: Besprechungsraum von Rosenrot 11.10.2018 15:30

avatar

Zitat
Die Polizei konnte rekonstruieren: Am Morgen ihres Verschwindens nahm jemand zunächst per SMS Kontakt mit ihr auf, es folgte ein Telefonat. Dann verließ Brigitte Volkert das Haus an der Rückseite - in dem Glauben, bis 7 Uhr zurück zu sein, um den vier Kindern Frühstück zu machen.

(...)

Schlägt dem damaligen Liebhaber jetzt das Gewissen? Hat jemand diesen oder einen anderen Anruf mitbekommen? Oder wissen andere Personen, was mit den Handys - einem Samsung SGH e 700 und einem Nokia 3410 - passiert ist?




https://www.infranken.de/regional/main-s...t165836,3706393

Wenn ich das richtig interpretieren, ist der damalige Liebhaber gar nicht bekannt. In dem Artikel ist auch von offenbar ebenfalls verheiratet die Rede. Die Polizei weiß anscheinend gar nicht, wer das zweite Handy benutzt hat, welches die Freundin von Frau Volkert besorgt hatte.

Verließ sie das Haus über die Rückseite, um an der Straßenseite von niemandem gesehen zu werden? Deswegen auch die Taschenlampe , die sie sich am Abend vorher von ihrem Mann hat richten lassen, weil sie am Vortag kaputt ging, oder weil sie sie vorher nicht gebraucht hat?

#10 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 11.10.2018 15:41

avatar

Danke @Rosenrot

Dann habe ich das gestern falsch verstanden, tut mir leid. Habe meinen Beitrag dahingehend geändert, möchte nicht für Verwirrung sorgen. Ich hatte es so verstanden, dass dem Ehemann Gerüchte zugetragen wurden und sie ihm die Affäre auch gestand, als er sie darauf ansprach. Also falsch davon auszugehen, dass er auch wußte um wen es sich handelt.

#11 RE: Besprechungsraum von Rosenrot 11.10.2018 16:08

avatar

Zitat von Tumbleweed
Danke @Rosenrot

Dann habe ich das gestern falsch verstanden, tut mir leid. Habe meinen Beitrag dahingehend geändert, möchte nicht für Verwirrung sorgen. Ich hatte es so verstanden, dass dem Ehemann Gerüchte zugetragen wurden und sie ihm die Affäre auch gestand, als er sie darauf ansprach. Also falsch davon auszugehen, dass er auch wußte um wen es sich handelt.



Du, ich bin die ganze Zeit auch davon ausgegangen, dass der Liebhaber bekannt war - und von daher auch überprüft wurde. Die Formulierung des von mir zitierten Presseberichts brachte mich zum Stutzen.

Ich habe mich durch Ihr Geständnis dem Ehemann gegenüber irreführen lassen. Den Namen hat sie offenbar nicht preisgegeben. Von dem Verhältnis haben offenbar nur zwei Menschen gewusst: Frau Volkert und der große Unbekannte.

Dass dieser verheiratet ist, ist eine logische Schlussfolgerung aus dem Erwerb der beiden Handys über die Freundin. Auf der Arbeit konnte sie ihn nicht anrufen, zu Hause auch nicht.

#12 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 11.10.2018 16:40

avatar

@Rosenrot,

da bin ich erleichert, habe schon an mir gezweifelt.

Zitat
Dass dieser verheiratet ist, ist eine logische Schlussfolgerung aus dem Erwerb der beiden Handys über die Freundin. Auf der Arbeit konnte sie ihn nicht anrufen, zu Hause auch nicht.



Dieser Freundin scheint sie ja vertraut zu haben, sonst hätte das mit den Handy so nicht funktioniert. Trotzdem hat sie den Namen nicht genannt?

Es war von Männerbekanntschaften und Gerüchten die Rede, aber keine Namensnennungen? Irgendwie seltsam.

#13 RE: Besprechungsraum von Rosenrot 11.10.2018 18:08

avatar

Hat er ihr vielleicht eingetrichtert, seinen Namen unter keinen Umständen preiszugeben so nach dem Motto: Du weißt ja, ich arbeite in der Firma des Schwiegervaters. Wenn das mit uns rauskommt, verliere ich meinen Job. Ich bin auf Jobsuche und sobald ich was habe, werde ich mich trennen.

Es gibt Frauen, die 20 Jahre darauf warten, weil beim erhofften Zukünftigen immer was dazwischenkommt.

Eigentlich hätte er auch die Handys besorgen können, oder?

Bei Affairen ist es oft so, dass sie für den einen zukunftsweisend sind, für den anderen Zeitvertreib, gepaart mit dem Kick durch den Gedanken, etwas Verbotenes zu tun.

Vielleicht liege ich jetzt auch komplett falsch und lasse mich durch ihr Geschwärme von einem Leben mit einem anderen Mann irreführen, denn eigentlich würde jede Mutter schauen, ob der nächste Mann mit den Kindern klar kommt und umgekehrt, und nicht davon träumen mit Kind und Kegel zu einem Mann zieht, der die Kinder nicht kennt, und den die Kinder nicht kennen.

#14 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 11.10.2018 18:30

avatar

@Rosenrot

Durchaus möglich. Vielleicht sah sie in diesem Verhältnis auch mehr als er und für ihn war es nur ein Kick? Das könnte dafür sprechen, dass sie die Handys besorgt hat, oder? Eine ständige schnelle Erreichbarkeit war aber dadurch auch nicht gewährleistet.
Man sagt ihr nach, dass sie eine gute und fürsorgliche Mutter war. Dazu passt nicht, dass sie den Kindern einfach einen neuen Mann präsentieren hätte wollen. Die Affäre hat sie ja auch ihrem Mann gebeichtet, von Trennung scheint aber nicht die Rede gewesen zu sein.

#15 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 12.10.2018 15:10

avatar

Zitat
Tumbleweed hat geschrieben:
Danke @Rosenrot

Dann habe ich das gestern falsch verstanden, tut mir leid. Habe meinen Beitrag dahingehend geändert, möchte nicht für Verwirrung sorgen. Ich hatte es so verstanden, dass dem Ehemann Gerüchte zugetragen wurden und sie ihm die Affäre auch gestand, als er sie darauf ansprach. Also falsch davon auszugehen, dass er auch wußte um wen es sich handelt.



Nun habe ich mir das nochmals angesehen und ich hatte mich doch nicht verhört. Der Geliebte wurde seitens der Ermittler überprüft, ist also bekannt.

Demnach gab es noch einen 2. Geliebten? Wenn der 1. überprüft wurde und er nichts mit ihrem Verschwinden zu tun hatte, traf sie sich mit dem anderen?

#16 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 12.10.2018 15:22

avatar

Zitat
Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

Laut Zimmer sei die Maßnahme noch nicht abgeschlossen, daher werde am Freitag weitergesucht. "Was wir machen und wo wir suchen, basiert auf Ermittlungen", sagte Zimmer. Alles in allem gehe die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus. Ein Tatverdächtiger sei aber noch auf freiem Fuß, so der Pressesprecher.

"Wir haben Dinge festgestellt, die menschlichen Ursprungs sind, können aber noch nicht sagen, ob sie in Verbindung mit unserem Fall stehen." Polizeisprecher Michael Zimmer



Demnach haben die neuen Hinweise doch etwas gebracht!.

https://www.br.de/nachrichten/bayern/fal...dgebiet,R6BRApf

#17 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 12.10.2018 15:41

avatar

Ist man kurz vor dem Durchbruch? Die neue Soko lässt darauf schließen!


Zitat
vor 36 Minuten
Fall Brigitte Volkert: Polizei richtet "Soko Burgsinn" ein

Die Polizei intensiviert ihre Arbeit im Fall der seit 13 Jahren vermissten Brigitte Volkert aus Burgsinn: Die Kriminalpolizei richtet eine Sonderkommission, die "Soko Burgsinn", ein. Eine solche Sonderkommission gab es bereits von 2005 bis 2006.





https://www.welt.de/print-welt/article15...ne-Krueger.html

#18 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 12.10.2018 18:13

avatar

Die Soko ermittelt am Wochenende weiter.

Zitat
Tag 2 der Suche im Fall der seit 13 Jahren vermissten Burgsinnerin Brigitte Volkert neigt sich dem Ende entgegen.

Die Hundertschaft der Polizei ist am Nachmittag gegen 16 Uhr fertig geworden mit dem Durchkämmen des unwegsamen Geländes im Gresselwald oberhalb des Orts. Das Waldstück liegt rund 500 Meter Luftlinie entfernt vom Wohnhaus der betroffenen Familie, aus dem Brigitte Volkert am 23. November 2005 auf Nimmerwiedersehen verschwand.



https://www.main-echo.de/live/detail/?event=2821848

#19 RE: Besprechungsraum von 12.10.2018 21:43

Zitat
Am Donnerstag durchkämmte die Bereitschaftspolizei bis in die späten Nachmittagsstunden hinein das Waldstück Gresselwald. Es liegt 500 Meter Luftlinie entfernt zum Wohnhaus der betroffenen Familie. »Was wir machen und wo wir suchen, basiert auf Ermittlungen. Wir haben Dinge festgestellt, die menschlichen Ursprungs sind, können aber noch nicht sagen, ob sie in Verbindung stehen mit unserem Fall«, sagt am späten Donnerstag Nachmittag Polizeisprecher Michael Zimmer.
https://www.main-echo.de/regional/kreis-...t490826,6477887



Demnach bezieht sich dieser Satz (fett markiert) auf die Suche im Wald, oder sehe ich das falsch? Dann wurde wohl etwas gefunden?

Zitat
Bei der Polizei Gemünden ist Martin Deisenroth Ansprechpartner für vertrauliche Hinweise. »Die zweimalige Ausstrahlung bei »Aktenzeichen XY ungelöst« hat sich gelohnt«, sagt Polizeisprecher Zimmer. Viele Menschen hätten ihre Scheu überwunden und sich gemeldet, auch wenn ihnen selbst ein Detail als nicht wichtig vorkam. »Wir sind froh, dass sich so viele Menschen gemeldet und Interesse an der Aufklärung des Falls haben.«

Die Auswertung des Suchaktion läuft noch, aber Zimmer meint: »Der Täter ist regional zu finden.«

Quelle: main-echo, link siehe oben)



Zitat von Tumbleweed
Demnach haben die neuen Hinweise doch etwas gebracht!.



Die Beamten scheinen jedenfalls zufrieden zu sein. Finde ich toll, dass viele Hinweise kamen. Da sind anscheinend einige in sich gegangen und haben sich zurück erinnert. Oder sie deuteten ihre Beobachtungen in der Vergangenheit als nicht so wichtig und haben es sich nun nach der Ausstrahlung anders überlegt.

@Tumbleweed
In Deinem Beitrag um 15.41 Uhr ist ein falscher Link.
Mit dem von 18.13 Uhr stimmt wohl auch was nicht.

#20 RE: Besprechungsraum von Rosenrot 12.10.2018 22:08

avatar

Ich lese es auch so, dass der Fall kurz vor der Aufklärung steht.

#21 RE: Besprechungsraum von Tumbleweed 13.10.2018 14:23

avatar

@MissMill

Danke für den Hinweis. Seltsam, ich kann beide aufrufen, MainEcho baut langsam auf, das ist normal und der Link von WELT funktioniert auch. Was meinst du genau?

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz