Seite 2 von 9
#26 RE: Besprechungsraum von eugene1975 13.05.2015 09:33

hallo

Sofern nicht bereits geschehen, der "Spitzbart" der erst nach Haus fuhr,
dann aber an der FH im Auto genächtigt haben will, der hat jetzt einiges
zu erklären.

Zudem, ob einer allein in der Lage ist, eine junge Frau dort über das Geländer zu schupsen?

Schauen wir mal ob die Wahrheit heraus kommt.

lg eugene

#27 RE: Besprechungsraum von erroriuris 13.05.2015 10:10

Hallo Eugene
Bin gerade in Frankfurt unterwegs. Werde im laufe des Tages deinem Wunsch nach aufbröselung versuchen nachzukommen.
Lg
Error

#28 RE: Besprechungsraum von Christine 13.05.2015 15:08

avatar

@eugene

Hast du Fotos von dem Weg der oben am Steilhang entlangführt? Oder ist da gar kein Weg?

#29 RE: Besprechungsraum von 13.05.2015 19:33

Der Zaun ist aus Metall und hat eine Höhe von 1,20 Meter.

Der Weg zum Hang, den Tanja angeblich zu dieser Uhrzeit nahm,
ist unbeleuchtet und führt quasi kilometerweit in den Wald hinein.

Warum sollte sie "grundlos" diesen Pfad vorgezogen haben?

Das ergibt keine Semantik.

Aus diesem Grunde ist ein Kapitalverbrechen weiterhin nicht völlig auszuschließen.

#30 RE: Besprechungsraum von Christine 13.05.2015 19:54

avatar

Vielleicht hat sie ja bloß eine ruhige Ecke gesucht um mit jemand alleine zu sein?

Oder war es evtl. eine Abkürzung ?

#31 RE: Besprechungsraum von 13.05.2015 20:08

Christine:

Denkbar.

Denn ohne Begleitung würde sicherlich keine Frau in der Dunkelheit diesen Bereich favorisieren.

Dieser "Trampelpfad" hat jedoch ansonsten keinen Nutzen bezüglich einer Abkürzung.

#32 RE: Besprechungsraum von eugene1975 13.05.2015 20:57

hello
Etwa 90 Meter entfernt ist die Schleife eines Rundweg, der von der FH nach Nord-West führt.
Dann quasi wieder zum Drachenhaus, dem letzten Standort geht.

So ganz dunkel war es nach 04h ja nicht mehr,
der Sonnenaufgang dürfte etwa gegen 04.30h gewesen sein.

lg eugene

#33 RE: Besprechungsraum von 13.05.2015 21:05

Eine Beziehungstat im Affekt. Möglich.

In dieser Gegend. Und zu jener Uhrzeit.

#34 RE: Besprechungsraum von eugene1975 14.05.2015 01:08

moin
Ich lasse mich mal überraschen ob und was noch,
vor allem Handfestes, zu dieser Getränke Firma kommt.

lg eugene

#35 RE: Besprechungsraum von Christine 14.05.2015 08:36

avatar

Laut Gerichtsmedizin hat man nun schon festgestellt, das sie keine Schädelverletzungen hatte.

Ist das möglich bei einem Sturz aus dieser Höhe? Die gesamte Höhe beläuft sich auf ca. 50 Meter.

An einen Suizid glaube ich nicht. Ein Unfall könnte möglich sein.

@RogerMortimer hat ja geschrieben, das das Geländer 1,20 Meter hoch ist. Hat sie sich evtl. darauf gesetzt und das Gleichgewicht verloren?

Das dürfte nun sehr schwer werden, das man die Todesursache feststellt.

#36 RE: Besprechungsraum von 14.05.2015 10:38

• Schädelbasisringbrüche
Einstauchung der Wirbelsäule in das Schädelinnere. Bei Fall aus großer Höhe und Aufkommen
mit den Füßen; ist eher Hinweis auf einen Sprung als auf Absturz bzw. ein Hinabwerfen.

#37 RE: Besprechungsraum von erroriuris 14.05.2015 12:26

Moin
Sry das ich gestern nichts mehr geschrieben hatte, war noch in anderer sache in eltville unterwegs.
Also sämtliche informationen zu der getränkemarke findet man unter http://www.kollegialiter-syndrom.info
Wen es interessiert am besten dort nachschauen denn das ist soviel material das man das hier schlecht zusammenfassen kann

#38 RE: Besprechungsraum von Christine 14.05.2015 14:04

avatar

Zitat von RogerMortimer
• Schädelbasisringbrüche
Einstauchung der Wirbelsäule in das Schädelinnere. Bei Fall aus großer Höhe und Aufkommen
mit den Füßen; ist eher Hinweis auf einen Sprung als auf Absturz bzw. ein Hinabwerfen.




Du denkst, es deutet auf Suizid hin, da sie keine Schädelverletzungen hatte?

#39 RE: Besprechungsraum von eugene1975 14.05.2015 14:26

Hello
Ich hoffe das die Experten richtig gucken.
Keine Brüche am Schädel besagt nichts, eine Baumkrone fängt federnd ab.
Wie was gestaucht, durchbohrt oder gebrochen ist, gibt Aufschluss.
Warten wir mal ab.

Warum kommt aber bereits am Dienstag diese Schädel heil Meldung des Obduzenten?
Ich finde das nicht besonders professionell. Nach der vollständigen Obduktion bekommt
zuerst der STA den Bericht. Nicht die Medien scheibchenweise.

Zu der Getränkefirma -
alles Verschwörung? Warum lassen sich dann aber ca. 15 Amts und Würdenträger so vorführen?

Das passt etwas nicht

lg eugene

#40 RE: Besprechungsraum von 14.05.2015 15:07

Christine schrieb:

Du denkst, es deutet auf Suizid hin, da sie keine Schädelverletzungen hatte?

Nein.

Es sollte auch daran gedacht werden, dass die Auffindungsstelle nicht immer
mit der Aufschlagstelle übereinstimmt.

Dennoch: Tötungsdelikte durch Sturz aus der Höhe sind eine Seltenheit.

Die Tatausführung wird durch nicht kalkulierbare Umstände erschwert,
auf die der Täter praktisch keinen Einfluss hat.

Trotzdem könnte der Täter den Überraschungseffekt oder die Wehrlosigkeit
seines Opfers ausgenutzt haben.

Bei der Obduktion wird man sicherlich explorieren, ob Tanja eventuell vor dem Hinabstürzen
getötet wurde(Verschleierung).

#41 RE: Besprechungsraum von eugene1975 14.05.2015 16:05

Einen Suizid schliesse ich auch aus.
Aber muß der jetzige Fundort zwingend der Todesort sein?
Man wird sehen...

Eine Brücke, die die traurige Berühmtheit "Selbstmörderbrücke" erlangte,
fällt mir dazu ein. Dort wurde das Opfer unter laufende Nr..... abgehakt.
Weil alles so schlüssig war.
Erst als Jahre später Med. Studenten diese Fundfotos/Obduktion zu Lehrzwecken auswerteten,
zeigte sich das es kein Suizid gewesen sein konnte.

lg eugene

#42 RE: Besprechungsraum von 14.05.2015 19:08

Laut Zeugenaussagen wollte Tanja um 4.00 Uhr in die Innenstadt von Trier.

Darüber hinaus stand sie nicht massiv unter Alkoholeinfluss.

Deshalb ist es absolut unlogisch, dass sie sich auf den Weg in das einsame Waldgebiet
machte.

Denn gerade bei einer Tötung durch Hinabstürzen ensteht ein weitgehend
uncharakteristisches Spurenbild.

#43 RE: Besprechungsraum von 14.05.2015 20:07

Die Frage wird natürlich sein, was ist von dem charakteristischen Spurenbild heute , nach fast 8 Jahren, noch übrig. Der Aussage der Staatsanwaltschaft Trier kann man 2 Anknüpfungstatsachen entnehmen :
1) das Skelett war in mehrere Einzelteile zerbrochen .
2) es müssen einige einzelteile fehlen ( aussage Staatsanwaltschaft : es wurde Fast das gesamte Skelett gefunden )


Weiterin sagst du , RodgerMortimer, selber zurecht dass es vollkommen unlogisch ist, dass Tanya auf ihrem Weg in die Innenstadt an dieser Schlucht vorbeikommt. Das würde zu der Theorie passen, dass TG einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist, und dort gezielt entsorgt wurde.

Auch wenn ihr Körper keinerlei Anzeichen von Gewaltanwendung aufweisen sollte ( das RM Gutachten luegt ja noch nicht abschliesend vor ) schliest dies ein TD nicht von vorneherein aus. Selbst eine Todesursache durch erstechen hinterlässt am Skelett nur dann Spuren wenn es das Skelett auch tatsächlich verletzt. Es gibt allerdings mehr als 1 tödliche Stelle wo man mit einem Messer Zustechen kann ohne Spuren am Skelett zu hinterlassen

#44 RE: Besprechungsraum von eugene1975 14.05.2015 22:02

Acht Jahre?
Ist keine Zeit um bei sorgfältiger Arbeit alles so zusammen zu fügen, wie es gehörte.
Ich als Laie hatte ein vollständig zertrümmertes Skelett. Trotzdem war es möglich
einen Altbruch zu finden. Der dann im Abgleich mit Krankenakten die Identität belegte.

Lassen wir uns überraschen

lg eugene

#45 RE: Besprechungsraum von erroriuris 15.05.2015 10:02

@ eugene
Ich denke damit sindauch weniger die Spuren am Skelett als vielmehr das was drum herum lag gemeint

#46 RE: Besprechungsraum von erroriuris 15.05.2015 13:30

Es gibt interessante neuigkeiten
Die in dem brunnenVerfahren involvierte Richterin am Landgericht Dr Kurtenbach soll nach Auskunft einer Richterin in Koblenz am Dienstag verstorben sein . Zufall ?

#47 RE: Besprechungsraum von Aggie 15.05.2015 17:32

Hochinteressant, was im Allmystery-Forum im Tanja Gräff-Thread auf S. 395 bereits am 27.02.2013 (!) zum möglichen Tathergang gepostet wurde: "nach einem Streit bei der FH vom Felsen geschubst" (!!)

Allmystery-Thread "Der Fall Tanja Gräff"

Zitat

@Nightshot 27.02.2013 um 19:23

Hm Komisch hab gerade mit einem Freund telefoniert und gefragt ob er den Fall Tanja Gräff kennt?
Da meinte er "ja die hat man doch nach dem Streit bei der FH vom Felsen geschubst und ist in den Bäumen hängen geblieben" Was? Er hat gesagt das im Facebook mal früher gelesen zu haben.
Kann mir das nicht vorstellen da was dran ist aber falls doch kann es der Grund sein das man sie nicht gefunden hat, wer schaut denn hinauf zu den Bäumen??


https://www.allmystery.de/themen/km78957-394


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität

#48 RE: Besprechungsraum von 15.05.2015 20:35

Oberhalb des Felsens verläuft ein schmaler Pfad. Knapp einen Kilometer ist es von hier bis zur Fachhochschule.

Subjektiv kann ich mir deshalb nicht vorstellen,
dass Tanja Gräff zu jener Zeit ohne Motiv diesen Weg bevorzugte.

Ist es eventuell möglich, dass sie von unten dort abgelegt wurde?

Die Obduktion wird sicherlich Klarheit über die Umstände ihres Todes bringen.

#49 RE: Besprechungsraum von Christine 16.05.2015 13:24

avatar

Zitat von Aggie

Hochinteressant, was im Allmystery-Forum im Tanja Gräff-Thread auf S. 395 bereits am 27.02.2013 (!) zum möglichen Tathergang gepostet wurde: "nach einem Streit bei der FH vom Felsen geschubst" (!!)



Das ist in der Tat sehr interessant. Weißt du, ob die Polizei damals diesem Hinweis nachgegangen ist?

#50 RE: Besprechungsraum von Christine 16.05.2015 13:27

avatar

Zitat von RogerMortimer
Subjektiv kann ich mir deshalb nicht vorstellen,
dass Tanja Gräff zu jener Zeit ohne Motiv diesen Weg bevorzugte.




Es war in der Vergangenheit auch immer wieder im Zusammenhang mit Tanja von Drogen die Rede.

Möglich wäre auch, das sie dort mit jemand lediglich einen Joint rauchen wollte. Das wäre innerhalb der FH sicher so ohne weiteres nicht möglich gewesen.


Zitat von RogerMortimer
Ist es eventuell möglich, dass sie von unten dort abgelegt wurde?




Anhand der Fotos die es gibt, stelle ich mir das eher schwierig vor, wenn sie jemand dort ablegen wollte. Das hätte auch einer alleine sicher nicht geschafft.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz