#1 RE: Öffentlicher Besprechungsraum von Christine 17.12.2012 23:14

avatar

Zum Diskutieren oder aber auch, um Fragen zu klären

#2 RE: Öffentlicher Besprechungsraum von WhiteAngel 16.02.2013 15:58

avatar

Zitat
30.11.2007 | 18:31 Uhr
Mordfall Bianca Burbach: Wer am Tatabend telefoniert hat, wird überprüft

Siegen. Auf der Suche nach dem Mörder der Siegenerin Bianca Burbach hat die Mordkommission eine nachträgliche Ortung von Mobiltelefonen erwirkt.
Die 32-jährige alleinerziehnde Mutter wurde am 26. April 2007 tot in Siegen gefunden.



Ich gehe davon aus, das die Presse sofort nach Bekanntwerden der nachträglichen Ortung diesen Artikel verfasst hat.

Der Mord geschah im April und im November wird dann eine nachträgliche Ortung der Mobilfunkdaten angeordnet .

Bin zwar Laie, was das angeht, aber da hat doch schon die 6-Wochen-Frist gegriffen, die der Mobilfunkanbieter nur verpflichtet ist, diese Daten aufzubewahren.
Was bitte wollte man denn dann noch herausfinden ? Das ist mir ein wenig suspekt

Überhaupt habe ich ein Problem damit wenn ich in vielen Fällen lese das DNA vorhanden ist. Die Mörder findet man aber trotzdem nicht .

Warum nicht ?
Werden in vielen Mordfällen schon am Anfang gravierende Fehler gemacht ?
Werden vorhandene Fakten nicht genug Beachtung geschenkt ?
Warum werden solche Fälle nicht öfter wieder an die Öffentlichkeit gebracht ?

#3 RE: Öffentlicher Besprechungsraum von Christine 06.09.2016 13:14

avatar

Schade, das sich in diesem Fall hier gar nichts mehr tut.

Der Mörder lacht sich auch noch jeden Abend in den Schlaf. Wie lange noch?

#4 RE: Öffentlicher Besprechungsraum von Christine 29.10.2016 10:25

avatar

Nun tut sich doch wieder etwas.

Gut, das die Polizei nicht aufgibt.

Vielleicht bringt jetzt die neue Reihenuntersuchung den richtigen Treffer.

Xobor Xobor Community Software
Datenschutz