Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 15. August 2016, 09:50:32 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 10860
Mich würde die Todesursache mal interessieren und ob DNA gefunden wurde.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 15. August 2016, 20:28:07 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Mittwoch, 23. April 2014, 19:09:34
Beiträge: 25113
Christine hat geschrieben:
Mich würde die Todesursache mal interessieren und ob DNA gefunden wurde.


Möglicherweise konnte man seinerzeit die Todesursache nicht mehr eruieren.

Ferner ist es ungewiss, ob man vielleicht mit einer damals gefundenen DNA-Spur noch heute arbeiten kann.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 15. August 2016, 20:49:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 10860
Doch kann man. Es ist kein Problem wenn die DNA viele Jahre alt ist.

Ich kenne persönlich einen ungelösten Mordfall, der 30 Jahre alt ist.

Vor ca. 3 Jahren hat man damals gefundene DNA noch einmal abgeglichen. Leider ohne Erfolg.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 15. August 2016, 21:12:49 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Mittwoch, 23. April 2014, 19:09:34
Beiträge: 25113
Die DNA-Analyse ist letztendlich sehr erfolgreich,
aber aufgrund der hohen Empfindlichkeit auch sehr fehleranfällig.

Es gibt die Gefahr von Kontaminationen, das heißt, dass die Spur,
nachdem sie am Tatort hinterlassen wurde,
nachträglich durch DNA-Material verunreinigt wird.

Möglicherweise kann man in diesem Mordfall eine einzelne und sichere DNA-Spur
sicherstellen.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 03. Juli 2017, 16:25:22 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 05. März 2016, 00:59:18
Beiträge: 742
Schultasche und Turnbeutel wurden von enem Jäger 100 km entfernt gefunden, der allerdings nichts von einem verschwundenen Kind wusste? Das spricht nicht sehr für eine gute Öffentlichkeitsarbeit.

Ich musste mal nachschauen, wo Grossburschla liegt. Liegt nicht so weit entfernt von der A4, in der Nähe von Eisenach. Gute 50 Kilometer entfernt wurden 1999 die sterblichen Überreste von Johanna Bohnacker gefunden.

1991 wurde Stephanie Drews mit einem üblen Trick aus dem Goethepark in Weimar gelockt. Der mutmaßliche Tatverdächtige gab gegenüber den Kindern an, aus Eisenach zu stamme. Sie wurde bei Jena betäubt von einer Brücke geworfen.

In einem relativ kleinen Radius sind das in einem Zeitfenster von 8 Jahren drei entführte und ermordete Kinder.

Bild
Stephanie Drews (1991)

Bild
Ramona Kraus (1996)

Bild
Johanna Bohnacker (1999)

Der im Zusammenhang mit dem Mord an Ramona Kraus mehrfach gesichtete BMW 850 CI wurde in Köln am Flughafen gestohlen. Es wird in mehreren Presseberichten von einem Westerwälder BMW gesprochen, also einer mit WW Kennzeichen. Die Spur des gestohlenen Wagens konnte bis Kiew verfolgt werden.

Bild
BMW 850 CI

Ebenfalls in Jena verschwand 1993 Bernd Beckmann.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 04. Juli 2017, 13:22:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 10860
Es ist durchaus möglich, das hier ein Serientäter am Werk war. Denn irgendwie liegen die Morde der Kinder alle in einem gewissen Radius.

Möglicherweise lebt der Täter in der Region Westerwald und hat aber irgendwie einen Bezug zu dem Radius, wo es die ermordeten Kinder gibt.

Rosenrot hat geschrieben:
Schultasche und Turnbeutel wurden von enem Jäger 100 km entfernt gefunden, der allerdings nichts von einem verschwundenen Kind wusste? Das spricht nicht sehr für eine gute Öffentlichkeitsarbeit.



Das ist wieder das Problem, was wir auch von anderen Fällen her kennen. Heute erscheinen Presseartikel auch online im Internet und so wird das alles natürlich sehr viel schneller verbreitet.

Zu früheren Zeiten haben die Zeitungsverlage auch nicht ständig die Neuigkeiten über einen Fall verbreitet. Meist wurde der eigentliche Fall 2-3 Mal veröffentlicht und dann auch erst wieder, falls sich etwas getan hat.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de