Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » GELÖSCHTE FAHNDUNGEN / SUCHMELDUNGEN




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 12. Februar 2018, 15:25:02 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 917
VERMISST! Schotte Liam Colgan (29J., 1,80)

Er wurde zuletzt am Samstag, 10.2.2018, am frühen Morgen gegen 1:30 Uhr in der Reeperbahn im Hamborger Veermaster.

Liam, ist der beste Mann für seinen Bruder Eamonn Colgan und ist verantwortlich für die Organisation des Junggesellenabschieds in Hamburg. Eamonn will seine Verlobte Susan in drei Wochen in Schottland heiraten, also starten wir diesen Aufruf, Liam zu finden.

Wenn Sie etwas wissen oder Liam Samstag früh nach 1 Uhr morgens gesehen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter ecolgan4@gmail.com oder 0044 78414 86653. Wir sind für jeden Hinweis dankbar.

https://www.facebook.com/findliam/photo ... 71/?type=3


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 12. Februar 2018, 21:15:23 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 917
Er müsste sich doch schon längst bei seinem Bruder telefonisch zurückgemeldet haben...

Hoffentlich ist er nicht in jener Nacht unglücklicherweise in die Elbe gefallen...


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 12. Februar 2018, 22:07:15 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 12495
Ich hoffe, das du Unrecht hast.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 13. Februar 2018, 00:29:59 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 1214
Er verschwand ganz plötzlich
Schotte (29) nach Kiez-Tour vermisst


Nachts feiern Menschen aus aller Welt in den Kneipen und Clubs auf St. Pauli. Am Freitagabend wollte es auch der Schotte Liam Colgan (29) auf dem Kiez so richtig krachen lassen – ein Junggesellenabschied stand auf dem Programm. Doch der Abend endete dramatisch. Der 29-Jährige wird seit Sonnabendmorgen vermisst.

Liam war am Freitag mit 17 Freunden und Verwandten mit dem Flugzeug nach Hamburg gekommen. Laut einer von seinen Freunden eingerichteten Facebookseite war er als Trauzeuge seines Bruders Eamonn für die Planung und Organisation des Junggesellenabschieds verantwortlich.

Die Gruppe ging auf dem Kiez feiern. In der Nacht von Freitag auf Sonnabend verließ dann Liam aus bislang unbekannten Gründen seine Gruppe – zunächst ohne dass es einem der Freunde auffiel.

Nächtliche Suche auf der Reeperbahn bleib erfolglos
Später machte sich die Gruppe Sorgen, doch eine nächtliche Suche führte ins Leere. Als Liam auch am Morgen nicht auftauchte, begannen seine Freunde, sich ernsthaft Sorgen zu machen.

Vier Verwandte, darunter Liams Bruder Eamonn und sein Vater, sind in Hamburg geblieben. Sie wollen weiter nach Liam suchen. Um die damit verbundenen Kosten zumindest in Teilen decken zu können, haben sie eine Spendenkampagne auf Online-Spendenplattform GoFundMe gestartet, auf der bereits in der ersten Stunde fast 500 britische Pfund für die Suche gespendet wurden.

Auch die Facebook-Seite facebook.com/findliam, die zur Unterstützung der Suche eingerichtet wurde, wurde seit ihrem Start am 11. Februar bereits über 2750 Mal geteilt.

Die Hamburger Polizei bittet um Mithilfe
Die Polizei hat inzwischen umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet – auch das britische Außenministerium wurde eingeschaltet. Die Beamten bitten um Mithilfe, und suchen nach Zeugen.

Bevor er verschwand, trug Liam eine braune Lederjacke und einen grauen Kapuzenpullover. Er ist etwa 1,80 Meter groß und hat rötliche Haare. Zuletzt wurde der junge Schotte im Lokal „Hamborger Veermaster“ an der Ecke Reeperbahn/Große Freiheit gesehen.

Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 040/428656789 entgegen.

12.02.18
– Quelle: https://www.mopo.de/29684900 ©2018


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 13. Februar 2018, 00:42:03 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 1214
Das ist aber ein gutes Stück bis zum Wasser vom Lokal aus. Warum sollte er da ganz alleine hin? Ein anderes Gewässer in der Nähe des Lokals kann ich nicht ausmachen auf google maps. Ihr?


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 13. Februar 2018, 08:19:59 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 1214
Laut Aussage des Bruders von Liam Colgan soll dieser sehr alkoholisiert gewesen sein.
Liam hatte keinen Ausweis bei sich als er verschwand.
Gestern flogen Verwandte und Freunde wieder zurück nach Hause.

https://m.bild.de/regional/hamburg/verm ... obile.html
(Ein paar Fotos anbei)


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 13. Februar 2018, 11:54:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 12495
MissMill hat geschrieben:
Das ist aber ein gutes Stück bis zum Wasser vom Lokal aus. Warum sollte er da ganz alleine hin? Ein anderes Gewässer in der Nähe des Lokals kann ich nicht ausmachen auf google maps. Ihr?



Vielleicht war ihm schlecht von dem vielen Alkohol und er wollte ein wenig an der frischen Luft spazierengehen?

Möglicherweise war ihm auch derart übel, das er nur noch schnell aus dem Lokal raus wollte und deswegen den anderen nicht Bescheid gesagt hat?

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 13. Februar 2018, 18:05:02 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 917
Schotten trinken und feiern sehr gerne. Das kann ich aus eigener Erfahrung
nur bestätigen. Auch sind sehr hartgesotten. Bei kalten Temperaturen laufen
viele Schotten ebenso ohne Winterjacke herum.

Subjektiv habe ich jedoch das Gefühl, dass er in jener Nacht,
in ein Gewässer oder einen Kanal gefallen sein könnte.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018, 08:23:00 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 1214
Bei Junggesellenabschied verschwunden – Polizei sucht jungen Schotten

Schon seit Samstag wird er vermisst: Liam Colgan war zuletzt stark alkoholisiert bei einem Junggesellenabschied.

Die Hamburger Polizei sucht mit Hochdruck nach einem jungen Mann aus Schottland, der seit einem Junggesellenabschied auf St. Pauli vermisst wird. Seine Spur hat sich in der Nacht zum vergangenen Sonnabend auf der Reeperbahn verloren. Polizeisprecher René Schönhardt: „Der 29-Jährige wurde gegen 1.30 Uhr im Bereich des Lokals ,Hamborger Veermaster‘ letztmalig gesehen. Er war stark alkoholisiert und kehrte weder in sein Hostel zurück noch trat er den Rückflug nach Schottland an.“

Seit Dienstag sucht die Polizei mit Fotos nach dem Vermissten. Dessen Verwandte haben auf St. Pauli Zettel aufgehängt und verteilt, um Zeugen zu finden. Auch über eine eigene Facebook-Seite ("help find liam") bitten Sie Zeugen, sich zu melden. Bisher ohne Erfolg. „Je mehr Zeit vergeht, desto besorgter sind wir. Wir befürchten das Schlimmste", sagte Bruder Eamonn mehreren Medien.

Liam Colgan war mit 15 Freunden und Verwandten aus Schottland angereist, um auf St. Pauli den Junggesellenabschied seines Bruders zu feiern. Als Trauzeuge war der 29-Jährige für die Organisation des Männer-Wochenendes zuständig. Während der fröhlichen Party verließ er den „Veermaster“ und kehrte nicht zurück.

Wegen der niedrigen Temperaturen hatte die Polizei unmittelbar nach Eingang der Vermisstenanzeige am Sonntag intensiv nach dem Schotten gesucht. Boote der Wasserschutzpolizei suchten die nahegelegene Elbe ab, fanden aber ebenso wenig Hinweise auf den Vermissten wie ihre Kollegen, die mit Spürhunden im Stadtteil unterwegs waren. Eine Ortung von Colgans Handy ist nicht möglich, weil die Akkus schon vor dem Verschwinden leer waren. Derzeit sichten die Ermittler Aufnahmen aus Überwachungskameras. Das Ergebnis steht noch aus.

Die Polizei nimmt den Fall ernst, das britische Außenministerium ist informiert. Denkbar erscheint sowohl ein Unglück als auch ein Verbrecher, aber auch ein freiwilliges Verlassen der Gruppe können die Fahnder nicht ausschließen.
Liam Colgan trug eine braune Lederjacke und einen grauen Kapuzenpullover sowie einen Strohhut. Er ist 1,82 Meter groß, schlank und hat rötliche Haare. Er trug einen Drei-Tage-Bart und eine blaue Jeanshose der Marke Denim. Hinweise an das Hinweistelefon der Polizei unter: (040) 4286-56789 und an jede andere Polizeidienststelle.
– Quelle: https://www.shz.de/19072731 ©2018


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018, 18:00:10 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 1214
Bruder des verschwundenen Schotten kommt nach Hamburg

Seit dem frühen Sonnabendmorgen ist Liam aus Inverness verschwunden. Polizei hat Öffentlichkeitsfahndung gestartet.

Das Schlimmste ist das Nichtstun, das Warten auf eine Nachricht aus Hamburg. Eamonn Colgan war am Montag aus der Hansestadt zurück ins schottische Dundee geflogen und saß gestern schon wieder auf gepackten Koffern. "Ich will am Mittwoch wieder nach Hamburg und weiter nach meinem Bruder suchen", sagte er am Dienstag dem Abendblatt.

Seit dem frühen Sonnabendmorgen wird, wie berichtet, sein jüngerer Bruder Liam nach einer Kieztour vermisst. Ruhig zu Hause auf Nachrichten aus Deutschland warten, das kann Eamonn derzeit nicht. "Wir sind alle in großer Sorge", sagt der 33-Jährige. Er möchte zurück an den Ort, an dem sein Bruder verschwand. "Ich möchte gucken, ob unsere Zettel, die wir verteilt und überall aufgehängt haben, noch hängen, und ich möchte mit den Polizisten in direktem Kontakt stehen und weiter versuchen ihn zu finden", sagt er.

Eamonn will er Plakataktion starten

Eamonn will in Hamburg zudem eine Plakataktion starten, um möglichst viele Menschen auf das Verschwinden seines Bruders aufmerksam zu machen. "Vielleicht hat irgendjemand eine Ahnung, was passiert ist." Gemeinsam mit rund 17 Freunden und Verwandten waren die Brüder vom schottischen Edinburgh nach Hamburg geflogen, um hier – wie so viele Briten jedes Wochenende – Junggesellenabschied zu feiern. Als "best man" seines Bruders, also Trauzeuge, war Liam, der in Inverness als Postbeamter für die " Royal Mail" arbeitet, für die Organisation dieses Hamburg-Wochenendes unter Männern zuständig.

Doch der feucht-fröhliche Abend endete im Drama. "Nach Mitternacht waren wir nur noch zu fünft im Lokal Hamborger Veermaster an der Reeperbahn", sagt Eamonn Colgan. Gegen 1.30 Uhr habe sein Bruder ohne sich zu verabschieden das Lokal verlassen. Seitdem ist der 29-Jährige verschwunden. Britischen Zeitungen gegenüber hatte ein Freund der Brüder, Alan Pearson, gesagt: "Gegen Ende unseres Abends wurde Liam von unserer Gruppe getrennt, aber niemand hat es zu dem Zeitpunkt wirklich mitbekommen, was ja auch in der Natur des Abends liegt. Wir konnten nicht alle im Auge behalten."

Der Bruder flog zurück nach Schottland

Die Freunde hatten die Polizei verständigt, nachdem Liam auch am Sonnabendnachmittag nicht aufgetaucht war, obwohl er für den Nachmittag noch Pläne hatte. Gleich am Sonntagmorgen haben auch die Freunde und Verwandten die Suche aufgenommen, sie haben unter anderem mit Mitarbeitern des Hamborger Veermasters auf dem Kiez gesprochen. Pearson: "Er hat offenbar nur wenige Minuten vor uns die Bar verlassen." Was in solchen Vermisstenfällen häufig gesagt wird, trifft wohl auch auf Liam zu: Es sei gar nicht seine Art, einfach so zu verschwinden, so Bruder Eamonn. "Je mehr Zeit vergeht, desto besorgter sind wir", sagt Eamonn, der wieder nach Hause zu seiner Verlobten Susan und den beiden Kindern flog.

Die Eltern der beiden Brüder warten im schottischen Inverness auf gute Nachrichten aus Hamburg. "Wir befürchten aber leider das Schlimmste", sagt Eamonn. Und doch hat er noch Hoffnung und mag vielleicht auch daher nicht sagen, was aus seiner für den 2. März geplanten Hochzeit wird. Die rückt derzeit ohnehin in den Hintergrund. "Wenn Liam nicht gefunden wird, können wir nicht einfach so weitermachen, als sei nichts geschehen", sagt Eamonn.

Handyortung wegen leeren Akkus nicht möglich

Die Suche nach Liam Colgan ist ungewöhnlich schwierig. Ein Trumpf, den die Polizei bei der Suche nach Vermissten häufig hat, ist in seinem Fall völlig nutzlos: Die Ortung seines Handys. Als Liam Colgan das Lokal Hamborger Veermaster verließ, war es nämlich aus. Der Akku war bereits leer, als der Schotte im Lokal feierte. Nun versucht die Polizei herauszufinden, ob die Kredit- oder EC-Karte des 29-Jährigen nach seinem Verschwinden eingesetzt wurde. "Wir arbeiten hier die ganze Palette der Möglichkeiten ab", sagt ein Beamter.

Vor allem die Öffentlichkeitsfahndung, die am Dienstag offiziell startete, soll die Polizei weiterbringen. Doch bis Redaktionsschluss waren keine Hinweise eingegangen. Weitere Suchmaßnahmen, wie der Einsatz von Spürhunden, den es kurz nach Beginn der Fahndung nach dem Mann gegeben hatte, wurden beendet – die Polizei hat keinen Ansatz, wo sie suchen sollte. Nun halten Polizisten im Streifendienst Ausschau nach dem Schotten. Das gilt auch für die Wasserschutzpolizei, die mit ihren Booten auf der Elbe Höhe Hafenrand Streife fährt.

Kurz nach Liams Verschwinden hatten bereits Beamte der Wasserschutzpolizei die Elbe nach ihm abgesucht. Inzwischen ist auch das britische Außenministerium eingeschaltet. Bevor Liam verschwand, trug er eine braune Lederjacke und einen grauen Kapuzenpullover, einen Strohhut und eine blaue Jeanshose. Er ist 1,82 Meter groß, schlank und hat rötliche Haare und trug einen Dreitagebart. Hinweise bitte an die Polizei unter der Rufnummer 040/428 65 67 89 oder an jede andere Polizeidienststelle. Die Verwandten haben eine Facebook-Seite ("help find liam") eingerichtet, die bereits mehr als 2750-mal geteilt wurde.

Der Fall erinnert an das Schicksal von Timo Kraus. Der HSV-Manager war im Januar 2017 nach einer Feier auf dem Kiez verschwunden und elf Wochen später tot aus der Elbe geborgen worden.

https://www.abendblatt.de/hamburg/artic ... mmste.html


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018, 20:19:52 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 917
Für seinen Bruder ist das sicherlich ein unerträglicher Zustand.

Dennoch ist zu hoffen, dass sich die schlimmsten Befürchtungen seines Verschwindens,
nicht irgendwann bewahrheiten werden.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 14. Februar 2018, 20:24:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 12495
Da muss etwas passiert sein, sonst hätte er sich sicher bis heute gemeldet.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 15. Februar 2018, 16:22:29 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 917
Stand: 15.02.2018 13:50 Uhr - Lesezeit: ca.2 Min.
Vermisster Schotte: Bruder hat Hoffnung
Auf der Suche nach dem auf der Reeperbahn verschwundenen Schotten Liam Colgan ist am Donnerstag sein Bruder in Hamburg an die Öffentlichkeit gegangen. "Wir müssen optimistisch sein. Vielleicht ist Liam verletzt und verwirrt und er kann keinen Kontakt mit uns aufnehmen", sagte der noch immer geschockte Bruder des 29-jährigen Vermissten.


Suche nach vermisstem Schotten
Hamburg Journal - 15.02.2018 13:37 Uhr
Die Suche nach dem bei einer Kieztour verschwundenen Schotten Liam Colgan geht weiter. Dessen Bruder ist wieder in Hamburg eingetroffen. Hamburg Journal Reporter Johannes Groß berichtet.


0 bei 0 Bewertungen

Noch keine heiße Spur

Bruder des vermissten Schotten in Hamburg
NDR 90,3 - NDR 90,3 Aktuell - 15.02.2018 13:00 Uhr Autor/in: Werner Pfeifer
Noch immer gibt es keine Spur von dem vermissten Schotten Liam Colgan. Er war am Wochenende auf der Reeperbahn verschwunden. Inzwischen ist sein Bruder Eamonn wieder in Hamburg.

Der 33-jährige Eamonn Colgan war am Morgen mit Freunden und Verwandten erneut nach Hamburg gekommen. Zunächst wurde er von der Polizei über den Stand der Suche informiert. Eine heiße Spur gibt es aber offenbar noch nicht. "Die Polizei gibt uns soviele Informationen wie möglich", sagte Colgan. So wurde sein vermisster Bruder auf Bildern einer Überwachungskamera entdeckt. Wo er aber hingegangen ist, ist nicht zu erkennen. "Für uns ist es ein Rätsel", so der Bruder. Liam habe die Reise nach Hamburg organisiert, er sei eng mit der Familie vebunden. "Es gibt keinen Grund, warum er uns freiwillig verlassen sollte", sagte der Bruder.

Der auf der Reeperbahn verschwundene Tourist ist auch in den britischen Medien ein großes Thema. Groß ist auch die Hilfsbereitschaft. Freiwillige drucken Plakate und wollen in den kommenden Tagen in Hamburg helfen, berichteten die Angehörigen.

Nach Kieztour vermisst
VIDEOS
Bild des vermissten Schotten, Liam.
01:45
Suche nach vermisstem Schotten dauert an
13.02.2018 19:30 Uhr
Hamburg Journal
Die Hamburger Polizei sucht einen seit dem Wochenende vermissten Schotten. Er wurde zuletzt in einer Bar an der Reeperbahn gesehen. Die Beamten bitten um Mithilfe. Video (01:45 min)

Liam Colgan wird seit einer Kieztour am Wochenende vermisst. Der Schotte war zuletzt in der Nacht zum Sonnabend gegen 1.30 Uhr in der Kneipe Hamborger Veermaster an der Reeperbahn gesehen worden. Am Sonntag zeigten seine Angehörigen sein Verschwinden bei der Polizei an.

Junggesellenabschied auf dem Kiez
Liam Colgan ist etwa 1,80 Meter groß und hat kurze rote Haare. Zuletzt trug er eine braune Lederjacke und einen grauen Kapuzenpullover. Er hatte mit seinem Bruder, seinem Vater und drei Freunden einen Junggesellenabschied gefeiert. Freunde suchen den 29-Jährigen über eine Facebook-Seite.

Polizei bittet um Mithilfe
Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 040/4286-56789 oder in jeder Polizeidienststelle entgegen.

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/ ... an108.html


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 15. Februar 2018, 19:02:21 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 917
VERSCHWUNDENER SCHOTTE
"So ist wenigstens einer bei Liam – denn er ist in Hamburg"
Geneviève Wood


Wie Eamonn Colgan aus Schottland verzweifelt nach seinem Bruder Liam sucht. Der ist seit fünf Tagen nach einer Kieztour verschwunden.

Hamburg. Hier vor dem "Hamborger Veermaster" an der Reeperbahn hat Eamonn Colgan seinen jüngeren Bruder Liam zuletzt gesehen. Fünf Tage später steht der Schotte wieder vor dem Lokal, in dem er in der Nacht zu Sonnabend noch fröhlich seinen Junggesellenabschied gefeiert hat. Er gibt Interviews – sogar ein Team der britischen BBC aus London ist angereist. Eamonn Colgan ist mit seiner Verlobten Susan und zwei weiteren Freunden aus dem schottischen Dundee nach Hamburg zurückgekehrt, um weiter nach seinem vermissten Bruder zu suchen.


Mehr als 500 Plakate lässt Eamonn Colgan derzeit drucken, um sie rund um die Reeperbahn und auch in anderen Stadtteilen in den kommenden Tagen aufzuhängen. Er will am liebsten solange in Hamburg bleiben, bis sein Bruder wieder da ist.

"Wir haben jedenfalls keinen Rückflug gebucht", sagt er. Der 33-Jährige hofft, mit der Plakatierungsaktion seinen vier Jahre jüngeren Bruder Liam zu finden. Der wird seit Sonnabend 1.30 Uhr nach einer Kieztour vermisst. Mit rund 18 Freunden und Verwandten aus Schottland hatten die Brüder den Junggesellenabschied von Eamonn gefeiert.

Gerade einmal einen Tag hatte Eamonn es nach seiner Rückkehr aus Hamburg am Montag zu Hause in Schottland ausgehalten. Doch zu Hause konnte er nicht viel tun tun, um seinen Bruder wiederzufinden. Dieses Nichtstun ist nichts für ihn.

Er denkt, er ließe seinen Bruder im Stich
Am schlimmsten war der Rückflug am Montag ohne seinen kleinen Bruder. "Es fühlte sich an, als ließe ich meinen Bruder im Stich", sagt Eamonn. Er will aktiv sein und nicht nur warten müssen. In den kommenden Tagen will der Schotte aus Dundee Plakate aufhängen.

Er hat sich am Nachmittag in der Innenstadtwache an der Caffamacherreihe mit Beamten getroffen, um sich über den Stand der Suche und der getroffenen Maßnahmen zu informieren. Immerhin sind zehn Hinweise eingegangen von Menschen, die Liam Colgan gesehen haben wollen. "Es handelt sich um verschiedene Orte, an denen man den Gesuchten erkannt haben will", sagt eine Polizistin. Beamte seien unterwegs, um abzuklären, ob die Örtlichkeiten passten, und ob es tatsächlich Liam Colgan gewesen sein kann. Eine heiße Spur war nicht unter den Hinweisen.

Die Polizei wertet zudem Aufnahmen aus den Überwachungskameras aus. Auf einer Sequenz soll Liam Colgan in der Nacht seines Verschwindens zu sehen sein.

"Wir versuchen, meinen Bruder über Facebook ausfindig zu machen. Inzwischen weiß ja die ganze Welt übers Internet darüber Bescheid. Wir probieren es über diese Plakataktion, und die Hamburger Polizei gibt sich große Mühe, meinen Bruder zu finden", sagt Eamonn in die Kamera des BBC-Teams. Das Verschwinden des 29-Jährigen beschäftigt auch die Menschen zu Hause. "Dieser Fall ist in Großbritannien eine große Sache", sagt BBC-Reporter Daniel Rosney aus London.

Der Bruder des Vermissten ist Polizist
Vom schottischen Edinburgh aus waren Eamonn und Liam Colgan mit Freunden und Verwandten nach Hamburg zum Feiern geflogen. Als "best man", also Trauzeuge, hatte Liam die Reise organisiert. Er hatte die Unterkunft besorgt, für das Essen und die Party gesorgt. Doch der Junggesellenabschied endete tragisch: Um 1.30 Uhr wurde Liam das letzte Mal gesehen. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Die Polizei hatte Suchhunde eingesetzt, die Wasserschutzpolizei war im Einsatz. Bislang alles erfolglos. Bei einer Wasserleiche, die heute gefunden wurde, handelt es sich nicht um den Schotten.

Der Schotte Liam Colgan (29) wird nach einem Junggesellenabschied auf St. Pauli vermisst
Der Schotte Liam Colgan (29) wird nach einem Junggesellenabschied auf St. Pauli vermisst
Foto: @findliam
"Wir wollen mehr von den Beamten erfahren, die Polizei aber auch nicht von ihrer Arbeit abhalten", sagt Eamonn Colgan, der zu Hause in Dundee ebenfalls als Polizist arbeitet.

Nichte vermisst ihren beliebten Onkel Liam
Wenn er mit Journalisten spricht und beschäftigt ist, ist er gefasst, bis die Sprache auf seinen kleinen Bruder kommt. Dann füllen sich seine braunen Augen mit Tränen. Was ist Liam für ein Typ? "Ein Familienmensch. Einer, der viele Freunde hat und beliebt ist und der sich um seine Nichten kümmert", sagt Eamonn Colgan. Seine Töchter Evye, 2, und Zara, 9, sind zu Hause bei seinen Schwiegereltern. "Vor allem Zara ist verzweifelt und vermisst ihren Onkel sehr", sagt Eamonns Verlobte Susan. "Liam kümmert sich viel um sie."

Eamonn Colgan will optimistisch bleiben. "Vielleicht hat er irgendeine Verletzung am Kopf und ist verwirrt und hat daher noch keinen Kontakt zu uns aufgenommen. Wir haben keinen Grund anzunehmen, dass er nicht zu uns zurück will." Liam sei seiner Familie sehr nah. Er bliebe nicht absichtlich weg. "Vielleicht hat ihm jemand auch etwas angetan", so Eamonn Colgan. Auch dass er in die Elbe gestürzt sei, sei eine Möglichkeit.

"So ist wenigstens einer hier bei Liam"
Freunde und Verwandte zu Hause seien sehr besorgt. "Für die ist es noch schlimmer als für mich, weil sie mehr Zeit zum Nachdenken haben, was passiert sein kann. Ich handele und bin abgelenkt." Hier in Hamburg fühlt er sich besser. "So ist wenigstens einer hier bei Liam, denn irgendwo in Hamburg ist er ja."

https://www.abendblatt.de/hamburg/artic ... mburg.html


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 16. Februar 2018, 00:59:43 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 5295
Blaulicht

15.02.2018, 17:27

Die Spur des Schotten führt nach Buxtehude

Von Björn Vasel

BUXTEHUDE. Die Hamburger Polizei hat ihre Suche nach dem auf der Reeperbahn in Hamburg in der Nacht zu Sonnabend verschwundenen Schotten Liam Colgan (29) ausgeweitet. Polizeisprecher Rainer Bohmbach hat dem TAGEBLATT bestätigt, dass der Mann offenbar in Buxtehude gewesen ist.

Ein Main-Trail-Hund hat am Mittwoch eine Spur von ihm in der Innenstadt von der Bahnhofstraße bis zum Bahnhof verfolgen können. Die Ermittler der Polizei bitten unter 0 41 61/ 64 71 15 oder unter 0 40/ 4 28 65 67 89 um Hinweise.

https://www.tageblatt.de/lokales/blauli ... 49881.html


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 16. Februar 2018, 01:10:47 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 5295
15.02.18

Liam Colgan

Neue Spur zum verschwundenen Schotten? Suchhund schlägt an

Seit einem Junggesellenabschied auf St. Pauli wird Liam Colgan (29) vermisst. Zehn Hinweise sind bei der Polizei eingegangen.

Hamburg. Seit fünf Tagen wird der Schotte Liam Colgan nach einem Junggesellenabschied auf St. Pauli vermisst. Inzwischen sind insgesamt zehn Zeugenhinweise bei der Polizei eingegangen – einer davon führte die Ermittler nach Buxtehude (Landkreis Stade).

"Eine Verkäuferin in einer Bäckerei hat gesagt, dass sie ihn möglicherweise gesehen hat", sagte ein Sprecher des Hamburger Lagedienstes dem Abendblatt. "Der Mann habe auch Englisch gesprochen. Daraufhin hat man dort am Mittwoch einen Personenspürhund eingesetzt."

Bruder startet Plakataktion auf Suche nach Liam

Der sogenannte Mantrailer habe in Buxtehude angeschlagen und eine Spur in der Innenstadt von der Bahnhofstraße bis zum Bahnhof verfolgt. Gefunden wurde der vermisste Schotte aber bislang nicht. Zunächst hatte das Stader Tageblatt darüber berichtet.

Auch in der Wohlwillstraße auf St. Pauli wurde nach Angaben der Polizei ein Mantrailer nach einem Zeugenhinweis eingesetzt, jedoch ebenso ohne Ergebnis.

Derweil hat die Familie des Vermissten eine große Social-Media-Kampagne gestartet. Zudem will Eamonn Colgan (33) in den kommenden Tagen Hunderte Vermisstenplakate aufhängen – auf der verzweifelten Suche nach seinem jüngeren Bruder.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 4286-56789.

( ras/zv )

https://www.abendblatt.de/hamburg/artic ... e=Facebook


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 16. Februar 2018, 10:50:05 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 917
Vermisstenmeldung aus Hamburg
Suchhund schlägt in Buxtehude an: Neue Spur zum vermissten Schotten?

Freitag, 16.02.2018, 09:18
Wende im Fall um den vermissten Schotten Liam Colgan (29). Wie die Polizei bestätigte, hat sich der verschwundene 29-Jährige offenbar in Buxtehude aufgehalten.
Ein eingesetzter Spürhund konnte seine Fährte in der Bahnhofstraße wittern.

Schotte ist seit Sonntag vermisst
Die Polizei hat die Suche nach Colgan ausgeweitet, nachdem mehrere Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen waren. Der junge Schotte war auf einem Junggesellenabschied auf der Reeperbahn unterwegs und wird seit der Nacht auf Sonntag vermisst.

Spürhund schlug in Buxtehude an
Zwar schlug ein Spürhund in der nähe das Buxtehuder Bahnhofes an, jedoch konnte die Fährte nur kurz verfolgt werden. Für die Angehörigen ist diese Nachricht zumindest ein Lichtblick. Zuerst hatte das Stader Tageblatt darüber berichtet.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 4286-56789.

https://www.focus.de/regional/hamburg/h ... 77241.html


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei Helios hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: MissMill
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 16. Februar 2018, 15:29:38 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 12495
Bei Junggesellenabschied verschwunden

Erste Spur zum in Hamburg vermissten Schotten – doch der Fall wird mysteriöser

Der Fall des auf der Hamburger Reeperbahn spurlos verschwundenen Schotten Liam Colgan wird immer rätselhafter. Ein Spürhund nahm seine Fährte auf, weit entfernt von St. Pauli – doch der 29-Jährige bleibt wie vom Erdboden verschluckt.

Spur von Liam Colgan in Buxtehude

Am Mittwochvormittag erhielt die Hoffnung neue Nahrung. Bei der Suche nach dem vor einer Woche auf der Hamburger Reeperbahn spurlos verschwundenem Schotten Liam Colgan gab es eine erste Spur.

Eine Bäckereiverkäuferin will den 29-Jährigen in ihrem Laden erkannt haben – in der Innenstadt von Buxtehude, rund 20 Kilometer vom Hamburger Stadtteil St. Pauli entfernt, auf der anderen Seite der Elbe. "Auch andere Zeugen geben an, den Schotten in Buxtehude gesehen zu haben", sagte eine Sprecherin der Polizei dem stern. Die alarmierten Beamten setzte einen sogenannten Mantrailer-Hund ein, einen speziell ausgebildeten Personenspürhund, der anhand einer Geruchsprobe die Fährte des Vermissten bis zum Bahnhof der 40.000-Einwohner Stadt im Norden Niedersachsens verfolgte.

War Liam Colgan wirklich in Buxtehude? Wie kam er dort hin? Und wo ist er jetzt? Das bleibt unklar, denn die Suche in der Stadt blieb ohne Ergebnis.

Die quälende Ungewissheit der Angehörigen und Freunde über das Schicksal des 29-Jährigen bleibt damit. Am vergangenen Freitag feierten sie gemeinsam mit Liams Bruder Eamonn dessen Junggesellenabschied in Hamburg. Die Kneipentour endete im "Hamborger Veermaster" auf der Reeperbahn. Gegen 1.30 Uhr in der Nacht zu Samstag verließ der alkoholisierte Liam Colgan das Lokal ohne seine Freunde. Seither ist er verschwunden.

Noch in der Nacht begann die Gruppe nach dem 29-Jährigen zu suchen, kurz darauf schalteten sie die Hamburger Polizei ein, aber auch deren Suchaktionen brachten kein erleichterndes Ergebnis. Liam Colgan bleibt bis heute wie vom Erdboden verschluckt.

Bruder Eamonn, von Beruf selbst Polizist, kehrte nach kurzem Aufenthalt in der schottischen Heimat in die Hansestadt zurück, will die Suche unterstützen. Inzwischen hängten er und freiwillige Helfer in der Hamburger Innenstadt hunderte Suchplakate mit einem Foto des Vermissten auf, die Polizei startete eine Öffentlichkeitsfahndung. Eamonn Colgan will so viele Menschen wie möglich erreichen, gibt Interviews. Dabei wirkt er äußerlich gefasst, ist aber sehr besorgt, die Stimme ist brüchig: "Wir haben keinen Grund anzunehmen, dass Liam freiwillig abgehauen ist. Er steht uns allen sehr nah." Die Hoffnung, seinen Bruder wiederzufinden, gibt er nicht auf.

Polizei sucht in Hamburg nach vermisstem Schotten

Neben der Spur von Buxtehude gibt es weitere Hinweise. Eine Überwachungskamera zeichnete auf dem Hamburger Kiez in der Nacht des Verschwindens eine Person auf, die dem Vermissten zumindest ähnlich war. Auch im Stadtteil St. Pauli, nördlich der Reeperbahn, schlug ein Mantrailer-Hund kurz an. Der nächste Schritt der Ermittler: Im Stadtteil St. Pauli, aber auch in Buxtehude, werden zahllose Flugblätter an Anwohner, Passanten und Gewerbetreibende verteilt – möglichst jeder in Hamburg soll das Gesicht von Liam kennen, das ist auch Eamonn Colgans Ziel.

Er will in der Hansestadt bleiben, bis sein Bruder gefunden ist. "Wir haben keinen Rückflug gebucht", sagte er dem "Hamburger Abendblatt".

Als Liam Colgan in der Nacht zu Samstag gegen 1.30 Uhr spurlos verschwand, trug er eine blaue Jeans, eine braune Jacke und einen Strohhut. Der Vermisste wird als schlank, 1,80 bis 1,85 Meter groß beschrieben und hat rötliche, kurz rasierte Haare sowie einen Dreitagebart. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (040) 428656789 entgegen.

https://www.stern.de/panorama/weltgesch ... 66310.html

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 16. Februar 2018, 16:44:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 12495
http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/ ... 04303.html

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 16. Februar 2018, 20:43:37 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 917
Von der Reeperbahn bis nach Buxtehude ist es zu Fuß überhaupt nicht weit.

Das Stadtgebiet von Buxtehude wird allerdings von der Este durchflossen.

Daher besteht sicherlich die Gefahr, dass ihm dort etwas diesbezüglich zugestoßen sein könnte.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 94 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht » GELÖSCHTE FAHNDUNGEN / SUCHMELDUNGEN


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de