Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Gabert Daniela (9 †) Obhausen




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 277 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 01. November 2017, 15:15:27 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 05. März 2016, 00:59:18
Beiträge: 1561
Hugo78 hat geschrieben:
Ich denke eher, dass man sich aufgrund des Trubels aus den Augen verlor. Was man leider gar nicht weiß, ob es ein Fasergutachten noch gibt. War damals auch schon möglich und wurde gemacht. Siehe Kreuzworträtselfall.


Vielleicht kann man auch die Band kontaktieren, von der Du geschrieben hast, dass sie sehr populär war. Ich habe den Namen vergessen, und finde ihn hier auch nicht mehr auf Anhieb.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 01. November 2017, 20:09:14 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 965
Dieser Kommentar aus 2016 von Hugo 78 steht auf S. 12 und beantwortet ein paar Fragen. Christine, die Mopeds wurden alle überprüft (siehe Beitrag v. Hugo 28. Juni 16, S. 12) Und der Musiker, den Du wohl suchst, Rosenrot, ist Frank Schöbel.

Hugo78 hat geschrieben:
Zwischenzeitlich konnte ich in Erfahrung bringen, dass sogar die "Hundesparte" (Verein) mitsuchte. Was genau gemacht wurde leider nicht.

Ich versuche ja immer noch an ein Programmheft zu kommen. Dann könnte man die Zeiten, Veranstaltungen besser analysieren. Fakt ist, dass beim Konzert schon gesucht wurde. Mein Vater war wie gesagt Ordner und ihm wurde es ins Ohr geflüstert. Er solle auch Ausschau halten.

Mein Vater war damals beim Rat des Kreises (heute Landratsamt) und wurde an der Bühne zugeteilt. Seine Aufgabe war es, dass Frank Schöbel Ruhe im Umkleidecontainer neben der Bühne hatte. Während des Konzertes war er ganz vorne in der ersten Reihe mit uns. Meine Mutter wusste somit auch von der Suche und sagte instinktiv, dass wir (es waren auch noch einige Mitschüler von mir dort) nicht weiter weg dürfen. Also in Sichtweite. Blieben wir eh, weil wir dem Konzert folgten und mitträllerten etc.

Stadtweg ... Selbst heute dürfte es nachts ziemlich dunkel sein, weil dort eben kein Licht ist. Bei den vielen Schlaglöchern, Matschpfützen etc. damals, dürfte es noch schwerer gewesen sein zu suchen.

Der Staatsanwalt redete von Schleifspuren bei xy. Hmm, das Mädel war 1,35 m groß. Hätte man auch tragen können, es sei denn, man hätte gesehen werden können.

Wiese generell ... Und wenn einer Gras gemäht hat fürs Vieh? Man bückt sich, geht langsam weiter. Fällt nicht auf wenn da jemand liegt. Man denkt da auch nicht daran. Sind alltägliche Dinge.

Eine Socke verrutscht => An diesem Fuß wurde gezogen.

Schuhe und Neid. Vorab, ich möchte niemanden einfach verdächtigen. War nicht von Schwägerin auch mal die Rede. Im Sinne von es gab noch mehr Verwandte. Und wenn einer neidisch war wegen permanenten Westpaketen? Die bekommen, wir nicht.

Grundsätzlich glaube ich an einen Täter aus dem Umfeld. Was die Schuhe mit dem sexuellem Motiv zu tun haben, ist mir nicht ganz klar. Wegnehmen, Handlung vornehmen, dann bekommst du sie wieder? Jemand wusste also von der Bedeutung der Schuhe und hätte es ausnutzen können. Und sei es nur zur Erpressung. Westzeug, das war doch was. :roll:


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei MissMill hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: Christine
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 01. November 2017, 20:32:19 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 05. März 2016, 00:59:18
Beiträge: 1561
Frank Schöbel. Genau. Ich kannte ihn nicht. Mein Suchlauf verlief im Nirvana. Ich schreibe ihn jetzt einfach mal an und frage, ob er sich erinnern kann, wann das Konzert stattgefunden hat.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 01. November 2017, 21:09:57 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 05. März 2016, 00:59:18
Beiträge: 1561
Danke Dir herzlichst @MissMill. Ich habe habe Frank Schöbel angeschrieben. Hoffentlich erinnert er sich daran, wann er damals aufgetreten ist.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei Rosenrot hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: Christine
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 02. November 2017, 00:23:27 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 965
Frank Schöbel kannte ich auch nicht, den musste ich erst googeln. Falls er sich nicht daran erinnert, so müsste es noch irgendwo verzeichnet sein. Im ersten Beitrag von Hugo78 steht, dass Frank Schöbel verspätet kam, weil er noch zur Geburtstagsfeier bei seiner Mutter war.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 02. November 2017, 09:05:50 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 05. März 2016, 00:59:18
Beiträge: 1561
MissMill hat geschrieben:
Frank Schöbel kannte ich auch nicht, den musste ich erst googeln. Falls er sich nicht daran erinnert, so müsste es noch irgendwo verzeichnet sein. Im ersten Beitrag von Hugo78 steht, dass Frank Schöbel verspätet kam, weil er noch zur Geburtstagsfeier bei seiner Mutter war.


Ich habe ihn gestern über seine Web Site angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten. Wenn es der Geburtstag seiner Mutter war, wird er sich mit Sicherheit erinnern.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 06. November 2017, 14:17:25 
Offline
Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13. August 2014, 18:48:21
Beiträge: 224
Als Augenzeuge war ich am 25. Juni selbst dabei mit meinen Eltern. Siehe Privatfoto im Bilderthread. Übrigens war das zugleich der Geburtstag meines Onkels. ;)


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 06. November 2017, 20:05:20 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 05. März 2016, 00:59:18
Beiträge: 1561
Frank Schöbel hat geantwortet.

Liebe xxx,

vielen Dank für Ihre Mail.
Ich kann Ihnen leider nicht helfen, weil ich die Auftrittstermine von 1988 nicht mehr habe. Auch die Steuerunterlagen aus DDR Zeiten sind verschwunden...
Ich habe die Auftritte erst ab 2002 und Hochachtung vor Ihrer Arbeit – Licht in diesen schrecklichen Fall zu bringen.
Alles Liebe und herzliche Grüße,

Frank Schöbel


Schade.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei Rosenrot haben sich 2 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: Christine, MissMill
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 07. November 2017, 19:11:20 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 965
Danke, Rosenrot. Dann brauchen wir wegen der Steuerunterlagen nicht mehr fragen ;)

Aber Du hattest recht, es gab auch eine Begleitband. Ich hab hier unter Fotos ein Bild gefunden, da wird die Band namentlich Nanu genannt. Die sind auch unter dem Namen Datzu aufgetreten und haben sich 1989 aufgelöst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datzu


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 07. November 2017, 21:17:15 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 05. März 2016, 00:59:18
Beiträge: 1561
:lol: Nein, MissMill, nach den Steuerunterlagen brauchen wir nicht mehr zu fragen.

Ich glaube, es würde uns auch nicht weiterbringen, wer zu welchem Zeitpunkt gespielt hat.

War es üblich, dass sich Daniela nicht an Vereinbarungen hielt? Die Mutter hat den Mädchen ganz klar gesagt, wann sie zu Hause sein müssen.

Wenn es üblich war, müssen wir nicht lange darüber nachdenken. Wenn es nicht üblich war, stellt sich die Frage, ob sie mit jemanden verabredet war, oder ob sie ihre Freundin in dem Trubel nicht mehr gefunden hat. Aber was geschah danach? Alle Mopeds wurden überprüft. Keiner hat sie gesehen.

Ich tendiere nach wie vor zu der Hypothese, dass sie bei jemanden zu Hause war.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 13. November 2017, 12:58:21 
Offline
Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13. August 2014, 18:48:21
Beiträge: 224
MissMill hat geschrieben:
Danke, Rosenrot. Dann brauchen wir wegen der Steuerunterlagen nicht mehr fragen ;)

Aber Du hattest recht, es gab auch eine Begleitband. Ich hab hier unter Fotos ein Bild gefunden, da wird die Band namentlich Nanu genannt. Die sind auch unter dem Namen Datzu aufgetreten und haben sich 1989 aufgelöst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datzu


Je nachdem ob man mit Frank Schöbel oder ohne auftrat, Nanu bzw. Datzu. Dabei war u.a. der spätere Bassist der Puhdys, Peter Rasym. Woaufhin der Dorchtratsch meinte, die Puhdys waren es. Es wurden die wildesten Gerüchte in Umlauf gebracht. Normal auf dem Dorf und in Kleinstädten.

Wir haben einfach zu wenig Fakten und Beweise. Wenn es so was wie eine Aktenöffnung von JFK nach XYZ geben würde, wären wir weiter.

Rosenrot, ich finde deine These plausibel. Frei nach dem Motto, Bus verpasst, ich nehm dich mit. Was auch noch bleibt neben dem eigentlichen Mord, der Täter war wahrscheinlich "oralfxiert".


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 13. November 2017, 13:32:26 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 05. März 2016, 00:59:18
Beiträge: 1561
Hugo78 hat geschrieben:
MissMill hat geschrieben:
Danke, Rosenrot. Dann brauchen wir wegen der Steuerunterlagen nicht mehr fragen ;)

Aber Du hattest recht, es gab auch eine Begleitband. Ich hab hier unter Fotos ein Bild gefunden, da wird die Band namentlich Nanu genannt. Die sind auch unter dem Namen Datzu aufgetreten und haben sich 1989 aufgelöst.

https://de.wikipedia.org/wiki/Datzu


Je nachdem ob man mit Frank Schöbel oder ohne auftrat, Nanu bzw. Datzu. Dabei war u.a. der spätere Bassist der Puhdys, Peter Rasym. Woaufhin der Dorchtratsch meinte, die Puhdys waren es. Es wurden die wildesten Gerüchte in Umlauf gebracht. Normal auf dem Dorf und in Kleinstädten.

Wir haben einfach zu wenig Fakten und Beweise. Wenn es so was wie eine Aktenöffnung von JFK nach XYZ geben würde, wären wir weiter.

Rosenrot, ich finde deine These plausibel. Frei nach dem Motto, Bus verpasst, ich nehm dich mit. Was auch noch bleibt neben dem eigentlichen Mord, der Täter war wahrscheinlich "oralfxiert".


Hugo, ich weiß, Du warst damals auch noch ein Kind, aber wie ist Deine Einschätzung zum Alkoholkonsum in der ehemaligen DDR. Ich weiß von Herta Müller, dass Alkohol in Rumänien eine wichtige Rolle in der Bevölkerung gespielt hat. Von russischen Schriftstellern weiß ich vergleichbares. Ich habe vor einiger Zeit drei Bücher von Hans Girod über Kriminalfälle in der DDR gelesen. Bei vielen spielte beachtlicher Alkoholkonsum eine vordergründige Rolle.

Man erlebt das ja überall auf Volksfesten, dass sich Menschen bis zum Anschlag zulaufen lassen und nachmittags schon übergriffig werden.

Daniela wurde nicht vergewaltigt. Sie wurde an einer Stelle gefunden, die meines Wissens schon nachts ergebnislos abgesucht wurde.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 13. November 2017, 15:27:08 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rosenrot hat geschrieben:
Daniela wurde nicht vergewaltigt. Sie wurde an einer Stelle gefunden, die meines Wissens schon nachts ergebnislos abgesucht wurde.



Die Tat war aber sexuell motiviert. Man fand auf ihrer Jacke Spermaspuren.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 17. November 2017, 14:02:20 
Offline
Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13. August 2014, 18:48:21
Beiträge: 224
Christine hat geschrieben:
Rosenrot hat geschrieben:
Daniela wurde nicht vergewaltigt. Sie wurde an einer Stelle gefunden, die meines Wissens schon nachts ergebnislos abgesucht wurde.



Die Tat war aber sexuell motiviert. Man fand auf ihrer Jacke Spermaspuren.


Das sind Aussagen von Zeitzeugen, welche sich heute erinnern. Nicht zu verachten => https://de.wikipedia.org/wiki/Wahrnehmungsfehler ... welche sich im Laufe der Jahre natürlicherweise einstellen.

Alkoholkonsum ist völlig irrelevant. Je nach Persönlichkeit wird sozusagen heute genauso gesoffen wie damals. Ist unabhängig einer Herkunft. Die DDR war auch nur Deutschland und wenn ich nach Bayern fahre, saufen die da früh schon ein Halbes, was in Mitteldeutschland nicht üblich ist und nie war.

Wir haben leider nur die spärlichen Infos aus den Medien und maximal meine Ortskunde. Daraus kann man viel konstruieren.

Wichtige Fragen ... Wars eine Einzeltat oder ein Serienmörder?

Die Tat an sich, Erwürgen, spricht erfahrungsgemäß eher für eine Beziehungstat. Irgendwie sieht man ja dem Opfer beim Sterben zu. Was bei Spontantaten eher anders verläuft. Da steht auch die Todesqual mehr im Vordergrund, als eine Sexualstraftat.

Aus Tätersicht ... Was hätte auf dem Spiel gestanden, wenn es "nur" eine Vergewaltigung gewesen wäre?
Im Normalfall Knast mit Aussicht auf Freilassung mit Therapie. Was wäre aber dadurch alles zerstört worden? Welches Umfeld etc.?


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 17. November 2017, 14:39:11 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 05. März 2016, 00:59:18
Beiträge: 1561
Hugo78 hat geschrieben:
Christine hat geschrieben:
Rosenrot hat geschrieben:
Daniela wurde nicht vergewaltigt. Sie wurde an einer Stelle gefunden, die meines Wissens schon nachts ergebnislos abgesucht wurde.



Die Tat war aber sexuell motiviert. Man fand auf ihrer Jacke Spermaspuren.


Zitat:
Das sind Aussagen von Zeitzeugen, welche sich heute erinnern. Nicht zu verachten => https://de.wikipedia.org/wiki/Wahrnehmungsfehler ... welche sich im Laufe der Jahre natürlicherweise einstellen.

Alkoholkonsum ist völlig irrelevant. Je nach Persönlichkeit wird sozusagen heute genauso gesoffen wie damals. Ist unabhängig einer Herkunft. Die DDR war auch nur Deutschland und wenn ich nach Bayern fahre, saufen die da früh schon ein Halbes, was in Mitteldeutschland nicht üblich ist und nie war.



Okay... Ich habe die ganze Zeit einen betrunkenen Mann vermutet, der übergriffig geworden ist, die Vergewaltigung aber wegen Trunkenheit nicht vollziehen konnte. Jemand, der am nächsten Morgen erst begriffen hat, was er getan hat und dann eine Sexualstraftat vorgetäuscht hat.

Welche Taten kämen Deines Erachtens noch in Frage? Jane Fränzke, Bianca Mengel, Stefanie Drews?


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 17. November 2017, 15:20:34 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Hugo78 hat geschrieben:
Die Tat an sich, Erwürgen, spricht erfahrungsgemäß eher für eine Beziehungstat. Irgendwie sieht man ja dem Opfer beim Sterben zu. Was bei Spontantaten eher anders verläuft. Da steht auch die Todesqual mehr im Vordergrund, als eine Sexualstraftat.



Jein!

Es gibt viele Fälle, wo der Täter gar nicht die Absicht hat, das Opfer zu töten. In vielen Fällen will der Mörder mit dem "Erwürgen" auch verhindern, das sein Opfer schreit.

Gerade bei spontanen Taten steht die Todesqual nicht im Vordergrund. Da wird aus irgendwelchen Gründen auch immer spontan entschieden das Opfer zu töten.

Sei es, weil es schreit, etwas sagt, was zum Streit führt oder den Mörder in eine Ausnahmesituation bringt.

Nicht jeder Mörder hat auch ein Messer dabei oder sonst etwas geeignetes zum Töten. Dann bleibt nur das Erwürgen.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 20. November 2017, 13:22:43 
Offline
Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch, 13. August 2014, 18:48:21
Beiträge: 224
Christine hat geschrieben:
Es gibt viele Fälle, wo der Täter gar nicht die Absicht hat, das Opfer zu töten. In vielen Fällen will der Mörder mit dem "Erwürgen" auch verhindern, das sein Opfer schreit.


Diese Straftat im Einzelnen bedeutet: Man muss sehr lange zudrücken, bis das Opfer auch tot ist. So manche haben das schon überlebt, weil sie "nur" bewusstlos (trotzdem schwerstverletzt) waren.
Ähnlich wenn man die Luft selbst anhält und aufgrund von Schwindel ohnmächtig wird. Dann setzt sofort wieder die Spontanatmung ein.

Schreien ist eine Extremsituation, auch für den Täter. In diesem Falle dürften die Verletzungen umso schwerer sein. Würde ein Stein z.B. in der Nähe liegen, wäre es leichter die Ausnahmesituation flink zu kontrollieren.

Sperma-Speichel Mischspur am T-Shirt. Dann würde es logischerweise bedeuten, die vermutete orale Vergewaltigung hat postmortem stattgefunden. Wären auch mögliche Hinweise auf die Persönlichkeit des Täters.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 277 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14

Foren-Übersicht » Gabert Daniela (9 †) Obhausen


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de