Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Eisch Michaela (8†) München




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 24. Oktober 2013, 19:55:08 
Offline
***** Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 23. Juni 2013, 00:11:14
Beiträge: 1587
Christine hat geschrieben:
Ich sage nach wie vor, das der Täter sich dort sehr gut ausgekannt haben muss.


Denke ich genau so. Entweder wohnte der Täter dort, oder er hatte viel in der Stadt zu tun.

LG

_________________
Meistens belehrt erst der Verlust uns ueber den Wert der Dinge - Arthur Schopenhauer


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 25. Oktober 2013, 09:37:46 
Offline
* Forenposter

Registriert: Freitag, 18. Oktober 2013, 17:04:42
Beiträge: 27
populous hat geschrieben:
Christine hat geschrieben:
Ich sage nach wie vor, das der Täter sich dort sehr gut ausgekannt haben muss.


Denke ich genau so. Entweder wohnte der Täter dort, oder er hatte viel in der Stadt zu tun.

LG


er muss es auf jeden Fall vorher ausgekundschaftet haben, soviel steht fest.Denn über eine reine Zugbrücke auf einem Weg nur für Bahnarbeiter zu diesem abgelegenen Fleck zu kommen, das kann kaum Zufall sein.

bitter dass Michaela spät. hier keinen Verdacht geschöpft hat! wer weiß was der Mörder ihr erzählt bzw. versprochen hat...


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 25. Oktober 2013, 11:01:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 10860
@werner

Wir werden leider nie erfahren, mit was er Michaela geködert hat, damit sie mit ihm mitging.

Evtl. sagte er ihr, das die Mutter bescheid weiß, oder das man sich da irgendwo mit ihr trifft.

Jedenfalls war ihr Vertrauen in diesen Täter sehr groß.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 25. Oktober 2013, 14:43:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 10860
Mir lässt das mit dem Spielen keine Ruhe, irgendwie bekomme ich das nicht "rund".

Michaela hat sich ja sehr darauf gefreut die Mutter abzuholen. Aber warum kam sie nicht im Hotel an?

Traf sie ihren Mörder schon in der U-Bahn? Entweder dort oder auf dem Weg zu der Mutter. Alles andere macht nicht wirklich Sinn.

Denn falls sie ihren Mörder erst später getroffen hätte, würde sich die Frage stellen, warum sie nicht zur Mutter ist?

Oder kann es sein, das sie ein Station zu früh aus der U-Bahn gestiegen ist und ist dann mit der nächsten Bahn wieder nach Hause zurück?

Und dort ist sie dann zum Spielen anstatt zu den Großeltern?

Hat jemand eine Idee? Wie könnte es gewesen sein?

Wenn ich das richtig im Kopf hatte, gab die Mutter ihr 7 Mark mit und als man ihren roten Geldbeutel fand, waren noch ca. 3 Mark drin.

Was hat damals ca. eine Fahrkarte gekostet?

Von 10 Uhr 30 bis nachmittags um 17 Uhr war eine lange Zeit. Sie bekam ja auch sicher mal Hunger.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 25. Oktober 2013, 15:48:25 
Offline
***** Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 23. Juni 2013, 00:11:14
Beiträge: 1587
Die Fahrt Michaelibad - Hauptbahnhof dauert ca. 7 Min. Mit einer Wartezeit rund eine viertel Stunde.

Für den Fußweg zum Hotel gebe ich noch einmal 10 Min. dazu.

Demnach brauchte sie für die Wegstrecke insgesamt rd. 25 Min.

Hat jemand eine Ahnung, um welche Uhrzeit Michaela von ihrer Freundin bei der Station Michaelibad abgesetzt wurde?

LG Populous

_________________
Meistens belehrt erst der Verlust uns ueber den Wert der Dinge - Arthur Schopenhauer


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 27. Oktober 2013, 13:22:41 
Offline
* Forenposter

Registriert: Freitag, 18. Oktober 2013, 17:04:42
Beiträge: 27
Christine hat geschrieben:
Hat jemand eine Idee? Wie könnte es gewesen sein?

Wenn ich das richtig im Kopf hatte, gab die Mutter ihr 7 Mark mit und als man ihren roten Geldbeutel fand, waren noch ca. 3 Mark drin.

Was hat damals ca. eine Fahrkarte gekostet?



tja, leider viel zu viele Lücken...schließlich war sie ja fast den ganzen Tag unterwegs.

ich meine man hätte den Geldbeutel mit 4 Mark Rest gefunden, außerdem fehlt wohl der Hausschlüssel.

Fahrkarte...das wäre ja auch interessant zu wissen. Hat sie von der Mutter bzw. von den Großeltern eine Fahrkarte bekommen. Könnte ich mir schon vorstellen! Wenn ja, dann Einzelfahrkarten oder Streifenfahrkarten?
Falls ja, waren diese weg? Könnten ja auch Aufschlüsse geben durch die Stempelaufdrucke...
Dazu war meines Wissens in den Medien nichts zu lesen.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 27. Oktober 2013, 15:49:19 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 10860
Nein, von den Fahrkarten habe ich auch rein gar nichts gelesen.

Gegessen muss sie ja auch mal haben in den langen Stunden.

Aber anscheinend hat sich damals auch niemand gemeldet, der sie erkannt hat, als sie sich etwas gekauft hat.

War sie doch bei dem Täter? Oder hat er ihr etwas zu essen gekauft?

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 27. Oktober 2013, 16:07:21 
Offline
***** Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 23. Juni 2013, 00:11:14
Beiträge: 1587
Christine hat geschrieben:

War sie doch bei dem Täter? Oder hat er ihr etwas zu essen gekauft?



Ich denke der Täter wird sie schon mit Essen versorgt haben. Ist ja doch eine lange Zeit von 10:30 bis 17:00 Uhr und sie wirkten ja vertraut.

LG populous

_________________
Meistens belehrt erst der Verlust uns ueber den Wert der Dinge - Arthur Schopenhauer


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 27. Oktober 2013, 17:10:49 
Offline
* Forenposter

Registriert: Freitag, 18. Oktober 2013, 17:04:42
Beiträge: 27
populous hat geschrieben:


Ich denke der Täter wird sie schon mit Essen versorgt haben. Ist ja doch eine lange Zeit von 10:30 bis 17:00 Uhr und sie wirkten ja vertraut.

LG populous


ja, das könnte gut möglich sein. Damit könnte er natürlich noch mehr ihr Vertrauen erlangt haben...
allerdings war sie ja angebl. nachmittags beim Spielen, angebl. ja auch mit diesem anderen Jungen.
Dann könnte der Täter da ja wirklich schon präsent gewesen sein, wenn auch evtl. nur im Hintergrund.
Ich versuche nochmals was zu finden bzgl. der Aussage dieses Jungen...


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 14. November 2013, 12:43:43 
Offline
* Forenposter

Registriert: Freitag, 18. Oktober 2013, 17:04:42
Beiträge: 27
leider habe ich bzgl. des Jungen keine weiteren bzw. genaueren Details im Netz gefunden... :cry:

schon komisch dass hierüber anscheinend doch relativ wenig Medien berichtet haben.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 18. Januar 2014, 20:57:29 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Sonntag, 25. November 2012, 16:09:05
Beiträge: 3378
Hallo
In diesem Fall wird es m.E erst neue Erkentnisse geben wenn die Ermittler mal Fakten nennen/zeigen.
Was ist unter einem "phallus ähnlichem Gegenstand" zu verstehen?

Jeder kennt die Anfang der 70er aufkommenden "Erwachsenen Spielzeuge". War es so ein vorsinnflutlicher Vibrator? Oder ein selbst geschnitzter aus Holz? Oder Teil eines Gerätes/Kinderspielzeuges?

Denn wer so etwas benutzt tut das nicht nur einmal. Also kann eine Veröffentlichung nur helfen-

Denn wie falsch gedacht wird zeigte der Fall des Säuglingsvergewaltigers. Das BKA suchte u.a eine Seifen/Cremedose die letztendlich das Schaufelrad einer Kinder Sandmühle war. Und dank einer aufmerksamen Mutter als Spielzeugteil erkannt wurde.

lg eugene

_________________
Alle Einträge von mir unterliegen dem Urheberrecht. Verbreitung NUR mit schriftlicher Genehmigung!


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 19. Januar 2014, 09:08:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 10860
@eugene1975

Es wäre in vielen ungelösten Fällen gut, wenn sie Polizei die Öffentlichkeit mehr mit einbezieht.

Denn viele Augen sehen viel! Es muss ja kein Täterwissen sein, aber alles andere könnten sie ruhig öffentlich machen und auch konkrete Fragen dazu stellen.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 05. März 2016, 10:30:56 
 
Ich möchte hiermit diesen Fall mal aus dem Keller holen.

Dass man in einer Großstadt wie München einen halben Tag mit einem (fremden?) Kind rumlaufen, es dann in einer belebten, aber schlecht einsehbaren Gegend (die man meiner Ansicht nach kennen muss, um dort so ein grausames Verbrechen zu begehen) brutalst zumindest mit einem "als immer noch nicht näher benannten Gegenstand" zu vergewaltigen und zu töten, als Höhepunkt den Gegenstand im geschundenen Opfer zu belassen, und damit davonzukommen, trotz einiger Zeugen, das geht mir nicht in den Kopf.

Wäre es nicht sinnvoll, wenn z.B. der Gegenstand endlich mit Bild veröffentlich würde, bevor auch das endgültig zu spät ist? Auch wenn es zugegebenermaßen schwierig ist, aber die Mutter lebt ja auch nicht mehr. Für mich wurde eben nicht alles versucht, um das Verbrechen aufzuklären. Warum nicht? Die übliche Schlamperei hier, Desinteresse oder gar Vertuschung?

Meines Erachtens kennen die Stelle nur Anlieger, Bahnmitarbeiter oder Mitarbeiter des dort befindlichen E-Werkes. Fremde und Touristen kommen da definitiv nicht vorbei, und auch ich als Münchner seit 1974 kannte die Ecke vorher nicht, obwohl ich da mehrmals wöchentlich mit dem Auto in 50m Entfernung vorbeifahren.

Wem fällt noch eine Ähnlichkeit zwischen dem Phantombild des Täters und einem Angehörigen des Opfers auf?


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 05. März 2016, 10:37:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 10860
Wir hatten gleich zu Anfang schon festgestellt mit einigen Forenmitgliedern, das das Phantombild dem Vater sehr ähnlich sieht.

Ich müsste mich auch erst wieder genau in den Fall einlesen. Hier war es lange Zeit sehr ruhig.

Hatte der Vater ein Alibi?

Ich will da niemand etwas böses unterstellen, aber die Ähnlichkeit ist schon sehr groß.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 05. März 2016, 16:33:21 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Sonntag, 25. November 2012, 16:09:05
Beiträge: 3378
hello
Der Vater hatte ein Alibi, einen Knochenbruch.
Was ich aber wegen der Zeit stark anzweifele.

Und die Ermittler sich dazu nie weiter eingelassen haben.
Ich denke das da irgend etwas übersehen oder nur falsch
ausgelegt wurde. Wenn ich mich recht erinnere, war er im
KH rechts der Isar.

lg e

_________________
Alle Einträge von mir unterliegen dem Urheberrecht. Verbreitung NUR mit schriftlicher Genehmigung!


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 06. März 2016, 01:27:35 
Offline
***** Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 23. Juni 2013, 00:11:14
Beiträge: 1587
Ich denke, dass der Täter eine Michaelas bekannte Person war und im engeren Kreis der Familie und Bekannten zu suchen ist. So viel ich mich erinmerte, durfte sie das erste Mal ihre Mutter von der Arbeit abholen. Hatte der Täter dies gewußt und daher gezielt Michaela abgepasst? Viele Personen wussten nicht davon. Ich glaube nur die Großeltern und die Mutter. Könnte es sein, dass sich einer nichts dabei gedacht hatte und dem Mörder beiläufig erwähnte, dass Michaela alleine geht.
Wenn @Zrengschburg schreibt, dass eine gewisse Ortskenntnis vorhanden sein muss, dann sollte man die infrage kommenden Personen auf deren Ortskenntnis abklopfen. Nicht nur wo sie jetzt wohnen, sondern vielmehr auch wo sie ihre Kindheit verbrachten.

LG Populous

_________________
Meistens belehrt erst der Verlust uns ueber den Wert der Dinge - Arthur Schopenhauer


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 06. März 2016, 09:21:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 10860
Ich meine mich auch zu erinnern, das sie vertrauensvoll mit dem Mann dort am Kiosk vorbei ging.

Das kann ich jetzt nur nicht so gut einordnen. Sie wollte ja zu der Mutter.

Wahrscheinlich war sie auch in der Zeit überfällig. Sie wusste ja sicher, wann die Mutter Feierabend hat.

Warum ging sie trotzdem seelenruhig mit dem Mann mit?

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 25. April 2016, 16:31:22 
Offline
* Forenposter

Registriert: Dienstag, 05. Februar 2013, 22:23:59
Beiträge: 39
Zitat:
Wäre es nicht sinnvoll, wenn z.B. der Gegenstand endlich mit Bild veröffentlich würde, bevor auch das endgültig zu spät ist?


Nun, bei diesem Phallus ähnlichen Gegenstand wird es sich um Täterwissen handeln. Nur der Täter weis, welchen Gegenstand er verwendet hat.

Peter


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Besprechungsraum
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 04. Juli 2016, 20:04:54 
 
Aus meiner Sicht wäre dieser Gegenstand die einzige Möglichkeit, den Täter - falls überhaupt - noch zu finden. Die Begründung "Täterwissen" für das ewige Totschweigen dieses Falles aus Ermittlersicht reicht mir nicht aus. Man bringt den Fall nochmal zu Aktenzeichen xy, aber mit kaum neuen Ansätzen? Was soll das? Ein Foto von dem Teil, und dann ab damit in die Öffentlichkeit.
Oder hat man die Asservate am Ende gar inzwischen verschlampt, wie so oft?

Ich finde die Aufklärungsquote bzgl. Mord und Verschwinden in München inzwischen einfach nur noch peinlich. Es wird mir einfach zu viel totgeschwiegen und unter den Teppich gekehrt. Was machen die da eigentlich den ganzen Tag so?

Stichworte:
- Michaela Eisch
- Sonja Engelbrecht
- Isarmord am Radlfahrer
- Kristin Harder
- Wittersheim
- Artmeier
- Radmiller
- Baby "Maxi"
- Zimmermann
- Pecher
und einige mehr.

Alle diese Mörder laufen immer noch frei herum oder haben ihr dunkles Geheimnis schon mit ins Grab genommen (letzteres kann man eigentlich nur hoffen).


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 26. Juli 2017, 09:18:11 
 
Ein sehr schlimmer Fall, der mich persönlich sehr getroffen hat (Hab mich extra hier angemeldet)
Das schlimmste ist - der Fall schein Tatsächlich quasi vergessen zu sein!!!

habe nicht alles gelesen, aber wäre Ich der ermittelnder Beamte in dem Fall, würde Ich mit dem Alpen-Hotel anfangen.
weil:

- Täter war schick gekleidet (womöglich ein Mitarbeiter von Michaelas Mutter)
- Michaela schein im Hotel gewesen zu sein (so hab Ich es rausgelesen evtl. alleine hingekommen zu sein)
- Ein Vertrauensverhältnis kann durch die angebotene Hilfe der Mutters Kollegen erfolgt sein
- Michaela kann der einen, oder der anderen Kollegen ebenfalls gekannt zu haben
- Es scheint mir persönlich als unwahrscheinlich, das ein kleines Mädchen vom Hotelmitarbeitern alleine nach Hause geschickt wird, ohne ihre Verwandten zu informieren


Vielleicht hat jemand noch Antworten auf die Fragen, die Ich noch habe:

- Weiß jemand wie die Polizei in solchen Fällen handelt? Ist es wahrscheinlich, dass der Fall nochmals groß aufgerollt wird?
Schließlich gibt es eigentlich beweise - die DNA des Täters!!!!!
- Werden die Verweigerer überprüft, werden die Verwandten der potentiellen, verstorbenen Verdächtigen überprüft (Mann kann ja DNA vergleichen) ?
- Was ist mit einem Verdächtigen aus der Zeitung? (es wurde ja ein Vergewaltiger in München gefasst)
- Leben die Verwandten von Michael noch (Oma, Vater)?
- Soweit Ich weiß, gab bereits Anfang der 80-er bereits Überwachungskameras an bestimmten Stellen (z.B. im Fußballstadien im London sog. CCTV)

Gut das es wenigstens solche Foren gibt, damit solche Fälle nicht in Vergessenheit geraten. Der Fall sollte meiner Meinung nach in social media groß aufgerollt werden, Internet ist doch für solche Fälle wie geschaffen! auch wenn es 32 Jahre her ist, sollte man nichts unversucht zu lassen, dem Monster ein Gesicht zu geben


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht » Eisch Michaela (8†) München


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de