Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Baumer Maria (26 †) Regensburg / Teil 2




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 04:53:30 
Offline
***** Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 03. Februar 2014, 01:12:41
Beiträge: 1959
Aggie hat geschrieben:
Gast hat geschrieben:
Die Sachlage ist, wie sie ist. Der "Beschuldigte" ist und war zurecht im Visier der Fahnder.
Alles andere kann nur auf Logikbruch basieren und sonst gar nichts.

@Gast

Das mit dem Logikbruch ist eine sehr wichtiger Aspekt! Denn wie soll denn die absurde Verschwindensstory des Verlobten mit der Täterschaft einer anderen Person in Einklang zu bringen sein?? Von den diversen Manipulationenan Marias Laptop ganz zu schweigen!
So ein Täter müsste sich dann ja ebenfalls in der Wohnung befunden und dort agiert haben, um all das zu bewerkstelligen.
Aber so ein 'Phantom in der Dechbettener Straße' :roll: kann man getrost ins Reich der Fiktion verweisen.


-------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.


@ Aggie, du schreibst
Aber so ein 'Phantom in der Dechbettener Straße' :roll: kann man getrost ins Reich der Fiktion verweisen.
---------------------
Ja, denke ich auch.

Es müsste aber auch gar kein Phantom gewesen sein.
CF könnte die Tat mit jemanden zusammen begangen haben oder bei der Tat auch "nur" anwesend gewesen sein. Auch "nur" bei der Leichenbeseitigung geholfen haben, alles möglich.

Zusammen mit wem? ... käme für mich eben sowas in der Art wie eine/r Geliebte/r in Frage.

Entweder, weil MB dem Liebespaar auf die Schliche kam, in flagranti erwischt haben könnte oder man könnte MB getötet haben, damit "der Weg frei" wird?
-----------------------------------------------------------------------------------

@ gast, du schreibst
Soooo groß ist Regensburg ja auch nicht.
-------------

Trotz alledem .... soooo groß ist Regensburg schon ;-)
Dort jemanden auf das gerade Wohl zu finden, erscheint mir sehr unwahrscheinlich.
Lt. Wiki:
Regensburg
Fläche: 80,7 km2
Einwohner: 148.638
18 Stadtbezirke

Ich bin natürlich auch der Meinung, dass er nicht suchen brauchte, weil er ja genau wusste, wo sich MB befunden hat.


Meine Meinung.

_________________
Jeder meiner Beiträge beruht auf meinem persönlichen Eindruck / Spekulation.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 10:01:35 
 
@Limone: Ich bin in Regensburg geboren - und hätte mich bei der Suche auf den inneren Kreis um mein Wohnhaus bis hin zum Bahnhof z.B. konzentriert - spätestens ab Pfingstsonntag wäre ich mit einem Foto unterwegs gewesen. Die Welle wäre in jedem Fall größer gewesen als 1-2 wirre Anrufe bei der Familie des Opfers.

Man hätte auch über Suchplakate nachdenken können, aber das hätte natürlich zu viel Aufmerksamkeit erregt, solange es noch keine Vermisstenanzeige gab - und man noch mit "Gebete schicken" beschäftigt war;-)

Alles natürlich reine Spekulation.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 15:53:57 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Sonntag, 25. November 2012, 16:09:05
Beiträge: 3623
Hätte, hätte ...
MB war erwachsen und nicht suizid gefährdet. Da macht keiner so einen Bohei.
Zudem war sie zuvor mehrfach, ohne wen zu informieren, on Tour gegangen.

Und ob die Familie ihre Reise nach England, wenn auch Jahre davor, zuvor ge-
wusst hat? Denn wenn jemand mit ihr verreist, einer Schutzbefohlenen, ist das
eine ziemlich heiße Nummer. Über die man sicher niemanden informiert.

Urteilen ja, aber erst wenn man die wesentlichen Fakten kennt.

_________________
Alle Einträge von mir unterliegen dem Urheberrecht. Verbreitung NUR mit schriftlicher Genehmigung!


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 17:38:19 
 
Was helfen die besten Fakten, wenn man nicht logisch denken kann?


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 17:41:23 
 
@eugene:

Und dann erfindet man innerhalb weniger Stunden Anrufe von unterwegs, und MB sei in Nürnberg, dann in Hamburg und dann auf dem Jakobsweg, wenn man keinen Dreck am eigenen Stecken hat? Warum bitte?

Solltest Du hierfür keine einleuchtende Erklärung haben, ist die Sache für mich klar - wie schon sehr lange.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 23:01:40 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Sonntag, 25. November 2012, 16:09:05
Beiträge: 3623
@Gast
Wenn Du nicht logisch denken kannst ist das Dein Problem.

@ZaunGast
Wozu brauche ich hier eine einleuchtende Erklärung?

Der Staatsanwalt konnte in über 5 Jahren nichts von dem belegen von dem Du jetzt herum schwurbelst. Das ist jetzt Fakt und darum wurde die Akte zugeklappt. Das habe ich auch getan. Weil sich ohne neuen Ansatz alles im Kreis dreht. Aber dazu fehlt mir die Lust und Zeit.

@Limone denkt da bereits weiter. Schauen wir wie das dann zusammen geht. Nur als Möglichkeit -
was wäre wenn > es gar nicht MB war die angerufen hat? CF es nur dachte? Weil, so sagt man, am Telefon manche Stimmen sich verdammt ähneln. Gerade bei Geschwistern./

_________________
Alle Einträge von mir unterliegen dem Urheberrecht. Verbreitung NUR mit schriftlicher Genehmigung!


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 10. Februar 2018, 00:14:46 
Offline
***** Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 03. Februar 2014, 01:12:41
Beiträge: 1959
Gast hat geschrieben:
Was helfen die besten Fakten, wenn man nicht logisch denken kann?



Als Gast, quasi gänzlich anonym zu pöbeln, ... naja

Es geht hier in dem Forum nicht um eugene, sondern um die Aufklärung, wie Maria zu Tode gekommen ist.

Ich habe meine Meinung über CF nicht geändert, aber trotzdem kann man doch mal alle Möglichkeiten durchspielen. Vielleicht dann auch nur deswegen, dass es nicht anders gewesen sein kann, als eh die Jahre über vermutet.

Jeder Mensch hat seine eigene Meinung.
Und die darf man hier im Forum auch äußern.

Höflichkeit und Respekt untereinander sollte hierbei selbstverständlich sein.

_________________
Jeder meiner Beiträge beruht auf meinem persönlichen Eindruck / Spekulation.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei Limone haben sich 2 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: Christine, populous
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 10. Februar 2018, 09:48:17 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 13873
@Zaungast
@Himbeertoni


Ich schalte keine Beiträge von euch frei, in denen es lediglich darum geht, hier Forenmitglieder anzugreifen.

Das bringt nämlich niemand etwas.

Ist mir eh unverständlich, wenn man sich hier im Forum als Mitglied löschen lässt und dann meint, als Gast einfach munter drauf los schreiben zu können.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 10. Februar 2018, 09:53:52 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 13873
Limone hat geschrieben:
Ich habe meine Meinung über CF nicht geändert, aber trotzdem kann man doch mal alle Möglichkeiten durchspielen. Vielleicht dann auch nur deswegen, dass es nicht anders gewesen sein kann, als eh die Jahre über vermutet.



Das ist vollkommen richtig von dir. Wenn man Jahre auf der Stelle tritt, sollte man mal schauen, ob man nicht auf einem anderen Weg zum Ziel kommt.

Das bedeutet ja nicht unbedingt, das CF ganz oder teilweise unschuldig ist.

Aber mal von einer anderen Seite die Dinge zu beleuchten, kann jedenfalls nicht schaden.

Mich würden auch ein paar Dinge einmal interessieren.

1) Wie hat BB die Nachricht erhalten, das Maria in HH in einer Kneipe gesehen wurde?

2) Warum ist BB alleine nach HH gefahren um dort etwas herauszufinden?

3) Warum stand BB alleine auf dem Bahnhof und hat auf die Rückkehr von Maria gewartet?

4) Warum wurde Maria von niemand mehr gesehen, nachdem sie das Grillfrest verlassen hat?

5) Ist bekannt, ob Maria auf dem Grillfest Alkohol getrunken hat?

6) Warum hatten die Geschwister das PW vom FB Acount von Maria?

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 10. Februar 2018, 14:24:24 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 13873
@Zaungast

Du hast eine falsche Sicht auf die Dinge.

Ich schiebe hier niemand die Schuld zu oder verdächtige.

Ich stelle Fragen, die mir bisher niemand beantwortet hat. Nicht mehr und nicht weniger.

Was du daraus ableitest, ist dein Problem, nicht meines.

Ferner ist es immer ein Unterschied, ob hier 2 Foristen etwas heftiger miteinander diskutieren oder 1 Forenmitglied und jemand, der sich hinter einem "Gast" versteckt.

Ob dein Nickname stimmt? Keine Ahnung, den kann sich jeder aneignen.

Ich habe die Beiträge von @Zaungast immer geschätzt, aber ich biete hier niemand eine Plattform, wenn eine Diskussion nur noch in Richtung einer bestimmten Person geht. Das macht keinen Sinn und hilft nicht, der Lösung des Falles näher zu kommen.

Das wollte ich nur klargestellt haben. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 10. Februar 2018, 15:41:33 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 14. Dezember 2013, 17:07:09
Beiträge: 2481
eugene1975 hat geschrieben:
Hätte, hätte ...
MB war erwachsen und nicht suizid gefährdet. Da macht keiner so einen Bohei.

@Eugene

Suizid kann man definitiv ausschließen, da sind sich EGM und StA einig. Schon allein deshalb, weil MB sich nicht selbst samt Löschkalk vergraben hätte können. Auch ein potentieller 'Suizid-Helfer' hätte sich zu so etwas wohl kaum bereit erklärt.

Aber nun der Knackpunkt: jemand hat um die Zeit von Marias "Verschwinden" an ihrem Laptop fingierte Abschiedsnachrichten geschrieben, die nach Suizid klingen sollten!

Mittelbayerische Zeitung, 12. Januar 2016:
Zitat:
Eine Nachricht war über Facebook an den Verlobten gerichtet und enthielt nach Auskunft des Verlobten den Wortlaut „Mein Schatz es tut mir weh, aber ich kann nicht anders. Verzeih mir. Du weißt, was wir uns versprochen haben.“ Ein zweiter Brief, der auf dem Computer der Frau gefunden wurde, war an einen verstorbenen Freund gerichtet und klang wie eine Abschiedsbotschaft.

http://www.mittelbayerische.de/region/s ... 28737.html

Da liegt die Vermutung nahe, dass es sich beim 'zweiten Brief' um den verstorbenen Freund handelte, den der Verlobte in einem früheren MZ-Artikel erwähnte:

Mittelbayerische Zeitung, 16. Juli 2014:
Zitat:
Maria habe nach dem Verkehrsunfall eines sehr engen Freundes oft über ihren eigenen Tod nachgedacht. „Immer wieder hat sie mir gesagt, dass ich, sollte sie sterben, mein Leben weiterleben solle. Vielleicht hat sie mir das noch mitteilen wollen?“

http://www.mittelbayerische.de/region/s ... 93368.html

Wer hatte Interesse, an Marias Laptop eine falsche Spur zu legen, die einen Suizid vortäuschen sollte?
Der Schluss liegt nahe, dass diese Person MBs Mörder war.


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.


Zuletzt geändert von Aggie am Samstag, 10. Februar 2018, 16:00:14, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei Aggie hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: Kalliope
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 10. Februar 2018, 15:49:14 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 14. Dezember 2013, 17:07:09
Beiträge: 2481
populous hat geschrieben:
Die von Aggie angesprochene Ortskundigkeit wird man wohl mit einem klaren "Ja" beantworten müssen.
Zum Einen spricht dafür, die Lage der "Letztentsorgung" wie auch die Tatsache, dass der Leichnam umgelagert wurde.

@populous

Steht das definitiv fest, dass MBs Leiche umgelagert wurde?


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 11. Februar 2018, 04:35:54 
Offline
***** Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 03. Februar 2014, 01:12:41
Beiträge: 1959
@ christine

Auf deine 6 Fragen, weiß ich leider keine Antwort.

Warum BB ganz allein nach HH gefahren ist, das frage ich mich auch.
Weder mit CF, noch jemanden aus der Familie. Seltsam.
Hamburg liegt ja auch nicht gerade um die Ecke.
Warum hat sie den Hinweis, dass sich MB dort aufhalten könnte, nicht einfach der Kripo mitgeteilt?

_________________
Jeder meiner Beiträge beruht auf meinem persönlichen Eindruck / Spekulation.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 11. Februar 2018, 09:12:53 
 
Woher wisst ihr denn jetzt eigentlich so genau, das BB allein nach HH gefahren ist? Und aus was wird geschlossen, dass sie dies nicht der Polizei weiter gegeben hat? Hat denn zum Zeitpunkt dieser Fahrt überhaupt die Kripo schon ermittelt? ^^


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 11. Februar 2018, 09:25:40 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 13873
Gast hat geschrieben:
Woher wisst ihr denn jetzt eigentlich so genau, das BB allein nach HH gefahren ist? Und aus was wird geschlossen, dass sie dies nicht der Polizei weiter gegeben hat? Hat denn zum Zeitpunkt dieser Fahrt überhaupt die Kripo schon ermittelt? ^^



Wir wissen es eben nicht genau, daher greifen wie das Thema ja mal auf.

Ich habe immer nur davon gelesen und bei XY Ungelöst gesehen, das BB alleine in HH in der besagten Kneipe war.

Wahrscheinlich hätte das eine Polizeidienststelle vor Ort erledigt, wenn BB das der EGM mitgeteilt hätte.

Mehr wie die Polizei hätte sie ja auch nicht erfahren können. Deswegen verstehe ich das ja auch nicht.

Ob die Polizei zu dem Zeitpunkt schon ermittelt hat, weiß ich nicht. Die Vermisstenmeldung war auf jeden Fall raus.

Also wäre ich zur Polizei und hätte dort darum gebeten, das sich Kollegen vor Ort in HH ein Bild von der Sache machen.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei Christine hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: Limone
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 11. Februar 2018, 15:15:03 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 26. Januar 2016, 22:13:24
Beiträge: 873
Christine hat geschrieben:
Gast hat geschrieben:
Woher wisst ihr denn jetzt eigentlich so genau, das BB allein nach HH gefahren ist? Und aus was wird geschlossen, dass sie dies nicht der Polizei weiter gegeben hat? Hat denn zum Zeitpunkt dieser Fahrt überhaupt die Kripo schon ermittelt? ^^



Wir wissen es eben nicht genau, daher greifen wie das Thema ja mal auf.

Ich habe immer nur davon gelesen und bei XY Ungelöst gesehen, das BB alleine in HH in der besagten Kneipe war.

Wahrscheinlich hätte das eine Polizeidienststelle vor Ort erledigt, wenn BB das der EGM mitgeteilt hätte.

Mehr wie die Polizei hätte sie ja auch nicht erfahren können. Deswegen verstehe ich das ja auch nicht.

Ob die Polizei zu dem Zeitpunkt schon ermittelt hat, weiß ich nicht. Die Vermisstenmeldung war auf jeden Fall raus.

Also wäre ich zur Polizei und hätte dort darum gebeten, das sich Kollegen vor Ort in HH ein Bild von der Sache machen.



Das ist richtig......auf jeden Fall hätte die EGM versuchen können den Absender/Faker der Nachricht ausfindig zu machen.

Nur kein Input......kein Output.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei Kalliope hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: Limone
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 13. Februar 2018, 06:34:47 
Offline
***** Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Montag, 03. Februar 2014, 01:12:41
Beiträge: 1959
@gast

Weißt du was anderes bezügl. BBs Fahrt nach Hamburg?

_________________
Jeder meiner Beiträge beruht auf meinem persönlichen Eindruck / Spekulation.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 13. Februar 2018, 11:55:41 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 14. Dezember 2013, 17:07:09
Beiträge: 2481
Christine hat geschrieben:
Mich würden auch ein paar Dinge einmal interessieren.

1) Wie hat BB die Nachricht erhalten, das Maria in HH in einer Kneipe gesehen wurde?

@Christine

Die einzige uns zugängliche Quelle hierfür ist die XY-Sendung vom 28.11.2012.

Aber auch dort heißt es lediglich, dass Marias Familie über das Internet versuchte, Maria zu finden, und kurz darauf einen scheinbar recht konkreten Hinweis aus Hamburg erhielt, dass Maria dort in einer Bar gesehen wurde.

Christine hat geschrieben:
2) Warum ist BB alleine nach HH gefahren um dort etwas herauszufinden?

Es ist nur Spekulation meinerseits: die Familie B. hatte ja in Hamburg Verwandte - BB wäre also nicht 'mutterseelenallein' dort gewesen.

Vielleicht kommt es auch gar nicht so selten vor, dass Verwandte, die verzweifelt nach einem verschwundenen Familienangehörigen suchen, aufgrund von irgendwelchen Hinweisen alles stehen und liegen lassen und sich selbst in potentiell gefährliche Situationen begeben, weil der Wunsch, den geliebten Menschen zu finden, alles andere überlagert.
Ich denke, dass es ein spontaner Entschluss von BB war ("Ich fahr da jetzt sofort hin!") und ihr in dem Moment gar nicht der Gedanke kam, dass das Ganze theoretisch ja auch gefährlich für sie hätte enden können.

Ich kann mich an Fälle erinnern, wo dubiose 'Hinweisgeber', die behaupteten, streng vertrauliche Informationen über eine verschwundene Person zu besitzen, den verzweifelten Familienangehörigen falsche Hoffnungen machten, und ihnen dann ihre Ersparnisse als 'Voraushonorar' abknöpften. Woraufhin sie samt dem Geld auf Nimmerwiedersehen verschwanden. Im Nachhinein haben sich diese Familien sicher auch gefragt, wie sie so naiv sein konnten und keine Polizei eingeschaltet haben ...

Aber in der betr. Hamburger Bar gab es wohl tatsächlich eine Frau, die dort öfter war und MB offenbar sehr ähnlich sah. Ein Stammgast behauptete das jedenfalls. Er rief die Frau in BBs Gegenwart an - es stellte sich jedoch heraus, dass es nicht Maria war.

Christine hat geschrieben:
3) Warum stand BB alleine auf dem Bahnhof und hat auf die Rückkehr von Maria gewartet?

Ich glaube, es war Eugene, der in der öffentlichen Forendiskusssion behauptet hatte, CF hätte an jenem Abend im Krankenhaus Dienst gehabt und habe deshalb nicht mitkommen können.

Christine hat geschrieben:
4) Warum wurde Maria von niemand mehr gesehen, nachdem sie das Grillfrest verlassen hat?

Das ist für mich nach wie vor das stärkste Indiz, dass MB bereits auf der Heimfahrt vom Grillfest getötet wurde.

Christine hat geschrieben:
5) Ist bekannt, ob Maria auf dem Grillfest Alkohol getrunken hat?

Auch hierfür haben wir nur die XY-Sendung als Quelle: Man sieht dort die Gruppe mit jeweils einem gefüllten Bierglas in der Hand. Der Schauspieler, der MBs Verlobten spielt, hat ein Halbliter-Glas. Da es offenbar CF war, der den Wagen auf der Heimfahrt steuerte (ich erinnere mich, irgendwo gelesen zu haben, dass das in den Akten 'verschriftet' ist), würde es 'passen', dass er sich an jenem Abend mit Alkohol zurückhielt.
Bei der Schauspielerin, die MB spielt, kann man im Filmausschnit nicht genau erkennen, ob sie einen Maßkrug mit 1 Liter oder nur einen Halbliterkrug hatte.

Vielleicht hatte CF ihr ja gesagt: "Du hast eine anstrengende Woche hinter Dir - gönn' Dir ruhig eine Maß Bier - ich fahr uns dann heim."

Christine hat geschrieben:
6) Warum hatten die Geschwister das PW vom FB Acount von Maria?

Die Verbindung speziell bei Zwillingen ist ja sehr eng - BB könnte Marias Passwort deshalb gekannt haben (und MB umgekehrt auch das von BB).
Eine andere Möglichkeit: der Verlobte kannte MBs Passwort und MBs Familie erfragte es von ihm.


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 13. Februar 2018, 15:52:57 
Offline
***** Top Forenposter *****
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag, 23. Juni 2013, 00:11:14
Beiträge: 1533
Aggie hat geschrieben:
populous hat geschrieben:
Die von Aggie angesprochene Ortskundigkeit wird man wohl mit einem klaren "Ja" beantworten müssen.
Zum Einen spricht dafür, die Lage der "Letztentsorgung" wie auch die Tatsache, dass der Leichnam umgelagert wurde.

@populous

Steht das definitiv fest, dass MBs Leiche umgelagert wurde?


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.

@Aggie

Ich meine mich zu erinnern, dass von einer Umlagerung die Rede war. Auch in Bezug auf einen Aufruf der Polizei, ob etwas Verdächtiges bemerkt wurde in einem Zeitraum, der doch einiges nach dem Verschwinden lag.

LG Populous

_________________
Meistens belehrt erst der Verlust uns ueber den Wert der Dinge - Arthur Schopenhauer


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 15. Februar 2018, 16:29:34 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Samstag, 14. Dezember 2013, 17:07:09
Beiträge: 2481
populous hat geschrieben:
Die von Aggie angesprochene Ortskundigkeit wird man wohl mit einem klaren "Ja" beantworten müssen.

@populous

Interessant in dem Zusammenhang sind auch die Aussführungen des Fallanalytikers A. Petermann:

Mittelbayerische Zeitung, 21. Mai 2016:
Zitat:
[Frage von Isolde S.-G. an A.Petermann]: "Der Leichnam von Maria Baumer wurde in einem Waldstück gefunden, das nur zehn Kilometer von ihrem letzten Aufenthaltsort entfernt lag. Was sagt das über den Täter aus?"

[A. Petermann]: "Ein Täter agiert in der Regel dort, wo er sich einigermaßen gut auskennt. Der Ablageort des Opfers liegt meist in einem bestimmten Radius um den Wohn- oder Arbeitsbereich. Vielleicht ist es auch ein Ort, den der Täter aus Kindertagen kennt. Er muss die möglichen Störungen, die bei der Ablage des Opfers stattfinden könnten, gut einschätzen können. Dass ein Täter eine Örtlichkeit wählt, die ihm fremd ist, das ist ungewöhnlich."

http://www.mittelbayerische.de/bayern-n ... 81090.html

Das Elternhaus des Verlobten liegt sogar noch näher an der Fundstelle als der Reiterhof. Im Falle seiner Täterschaft würde die Hypothese mit dem "Ort aus Kindertagen" zutreffen.
Es könnte also durchaus sein, dass CF als Kind und Jugendlicher in diesem Waldstück häufig unterwegs war und es deshalb in-und auswendig kennt.
Davon abgesehen dürfte ihm die Strecke durch den Kreuther Forst als Gemeindeverbindungsstraße zwischen Bernhardswald und Donaustauf ohnehin vertraut gewesen sein.
Und vermutlich kam noch eine sehr gute Kenntnis der Örtlichkeiten hinzu, was bestimmte Stellen abseits der Straße betrifft ...


--------------------
Jeder meiner Beiträge gibt lediglich meinen persönlichen Eindruck wieder, ohne Anspruch auf Faktizität.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 127 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Foren-Übersicht » Baumer Maria (26 †) Regensburg / Teil 2


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de