Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » ► Aktuelle + ältere ungelöste Mord- und Kriminalfälle ◄




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 13. September 2018, 18:07:53 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1951
Gewaltverbrechen vermutet
Frau tot auf Reiterhof in Schöneck gefunden
Veröffentlicht am 13.09.18 um 16:46 Uhr
Auf einem Reiterhof in Schöneck-Büdesheim (Main-Kinzig) ist eine Frau tot aufgefunden worden.

Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus, wie die Beamten am Donnerstag zusammen mit der Staatsanwaltschaft mitteilten. Die 51 Jahre alte Bewohnerin des Pferdehofs "Am Buchwald" sei am Montagnachmittag von einer Bekannten entdeckt worden.

Nach der Spurensuche und der Obduktion sprachen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen - ohne weitere Details zu nennen.

https://www.hessenschau.de/panorama/fra ... f-100.html


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 15. September 2018, 08:31:49 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 14287
Tod auf dem Reiterhof – 51-jährige Frau Opfer eines Verbrechens
Schöneck/Hanau (dpa) – Auf einem Reiterhof in Schöneck-Büdesheim (Main-Kinzig-Kreis) ist eine Frau tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus. Die 51 Jahre alte Bewohnerin des Pferdehofs «Am Buchwald» war am Montagnachmittag von einer Bekannten entdeckt worden. Nach der Spurensuche und der Obduktion sprechen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen – ohneweitere Details zu nennen. Die Staatsanwaltschaft Hanau macht auf Anfrage keine Angaben zur Todesursache und den Begleitumständen des Falls.

14.09.18 wel


https://www.e110.de/tod-auf-dem-reiterh ... rbrechens/

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 16. September 2018, 23:02:09 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 6767
15.09.2018

Trauer

Brutale Tat lähmt Büdesheim15.09.2018

Von JÜRGEN W. NIEHOFF

Auch am Tag nach der schockierenden Nachricht vom gewaltsamen Tod der Besitzerin des Buchwald-Hofes in Büdesheim gibt es keine neuen Informationen. Vor Ort wird getrauert. Im Dorf verbreiten sich derweil Gerüchte.

Schöneck - Die Nachricht vom gewaltsamen Tod der Betreiberin des Reitstalls Buchwald im Ortsteil Büdesheim schockierte das ganze Dorf: „Mich hat die Feuerwehr von dem Ereignis informiert. Aber Genaues weiß ich auch nicht“, erklärt die Bürgermeisterin Cornelia Rück (SPD) auf Nachfrage dieser Zeitung.

Sicherlich mehr über das Geschehen, das sich am vergangenen Montag auf dem Reiterhof Buchwald am Rande des Gemeindewaldes von Büdesheim ereignet hat, weiß die Staatsanwaltschaft Hanau. Doch wegen der laufenden Ermittlungen gibt sich Oberstaatsanwalt Dominik Mies verschlossen. Es soll kein Täterwissen in die Öffentlichkeit dringen.

Was ist gesehen? Am Montag hat eine Bekannte die 51jährige Betreiberin der Reitanlage gegen 15.40 Uhr tot in ihrer Wohnung auf dem Reitstallgelände vorgefunden. Sie alarmiert augenblicklich die Polizei und Rettungskräfte, doch die anschließend durchgeführten Reanimationsversuche bleiben ohne Erfolg. Zu dem Zeitpunkt kommt jede Hilfe bereits zu spät.

„Viel Geduld“

In der Gerichtsmedizin einen Tag später werden bei der Obduktion an der Leiche eindeutige Spuren von Gewaltanwendung festgestellt. Daraufhin nimmt die Staatsanwaltschaft Hanau die Ermittlung wegen der gewaltsamen Herbeiführung des Todes durch einen Dritten auf.

Seit Jahren führte die 51-Jährige den Reiterhof Buchwald mit der angeschlossenen Reitschule und war auch Mitglied des 1977 gegründeten Vereins „Reitclub Am Buchwald e.V.“. Zuletzt als stellvertretende Vereinsvorsitzende. Vor allem bei Kindern und Jugendlichen ist der Reiterhof sehr beliebt.

„Ich habe bei ihr Reiten gelernt. Sie hatte dabei immer so unendlich viel Geduld und hat nie geschimpft, wenn man wieder denselben Fehler gemacht hat“, erinnert sich die junge Reiterin Anna abseits des Hofes. Lange Zeit hatte sie ihr Pferd auf dem Reiterhof Buchwald untergestellt und hatte deshalb das Opfer über längere Zeit miterlebt. „Sie war stets freundlich und zwar zu jedem und hatte auch für alle ein offenes Ohr“, berichtet die junge Frau weiter.

Kein Zugang

Auf dem Hof hingegen ist niemand zu einer Stellungnahme bereit. Jedem Fremden wird ausdrücklich der Zugang zum Hofgelände verwehrt. Die Nerven liegen blank. Auf Fragen gibt es nur abwehrendes Kopfschütteln. Ebenso beim Reitclub, auch dort möchte sich niemand zu den Geschehnissen äußern. Im Ort selber hört man derweil nur Gerüchte. Doch niemand weiß etwas Genaues.

Für ihre Ermittlung sucht die Kriminalpolizei deshalb weiterhin dringend nach Zeugen oder Hinweisen zu dem gewaltsamen Tod. Und zwar unter der Rufnummer (0 61 81) 10 01 23.

http://ndp.fnp.de/lokales/wetterau/Brut ... 77,3106663


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei wetterfrosch hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: MissMill
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 30. September 2018, 23:12:15 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1951
Tote auf Büdesheimer Pferdehof: Fall im TV-Report
Schöneck/Hanau

Schöneck. Warum musste Bianca H. sterben? Die Polizei sucht weiter nach möglichen Zeugen, die Hinweise zu den Umständen der am Montag, 10. September, getöteten Besitzerin des Pferdehofs „Am Buchwald“ in Büdesheim geben können.

Artikel vom 21. September 2018 - 10:51

Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei sind nach der Tatortspurensuche und den ersten Ergebnissen der Obduktion von einem Tötungsdelikt ausgegangen. Daran hat sich auch fast zwei Wochen später nichts geändert, wie Oberstaatsanwalt Dominik Mies im Gespräch mit unserer Zeitung bestätigt.

Allerdings konnte auch noch kein Tatverdächtiger verhaftet werden. Man setze jetzt auf eine noch breitere Öffentlichkeit und hoffe so, weitere Hinweise zu erhalten. Die getötete Pferdehofbesitzerin wird deshalb Thema in der hr-Sendung Maintower Kriminalreport sein. Sie wird am kommenden Sonntag um 19 Uhr ausgestrahlt. In der Sendung wird Mies auf einige bereits bekannte Umstände der Tat eingehen. fmi

https://www.hanauer.de/ha_347_111592186 ... eport.html


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 30. September 2018, 23:14:23 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1951
maintower kriminalreport - ganze Sendung

Bianca H. wurde ermordet

https://www.ardmediathek.de/tv/maintowe ... d=56287944


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei Helios hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: MissMill
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 01. Oktober 2018, 00:30:18 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 2079
Hier mal die Infos aus dem Kriminalreport (siehe obiges Video)

Die Tatzeit liegt zwischen 7.00 und 11.00 Uhr. Das Opfer wies erhebliche Verletzungen durch Gewalteinwirkungen gegen Kopf, Gesicht und Hals auf.

Laut Zeugen seien gegen 8.00 Uhr morgens 2 Männer mit einem dunklen Kombi auf dem Grundstück aufgetaucht. Einer der Männer soll Bianca H. angesprochen haben, er habe im Internet gelesen, dass der Hof zu verkaufen sei. Bianca H. habe das verneint. Es soll darauf eine heftige Diskussion erfolgt sein. Als gegen 10.00 Uhr eine Bekannte nach ihrem Pferd schauen möchte, öffnet Frau H. nicht. Um 15.40 Uhr findet eine Freundin die Leiche von Bianca H. an der Wohnungstür ihres Wohnhauses.

Es werden nun 2 Männer gesucht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten:

1. Person: ca. 35 - 40 Jahre alt, ca. 170 - 175 cm, dunkler Teint, vermutlich Südländer, sprach Deutsch mit Akzent, kräftigere Gestalt mit Bauchansatz, kurze schwarze Haare, schwarzer Vollbart, gepflegtes Erscheinungsbild, komplett schwarz bekleidet.

2. Person: Insasse eines dunklen Kombis, vermutlich Deutscher.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei MissMill haben sich 2 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: Christine, eugene1975
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 04. Oktober 2018, 22:25:20 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 07. Februar 2017, 17:19:53
Beiträge: 2079
Traueranzeige
https://mittelhessen-gedenkt.de/trauera ... nca-hensel


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 05. Oktober 2018, 12:09:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 14287
Bild

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 13. Oktober 2018, 23:44:54 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 6767
Versteigerungsarchiv

https://einzelhandelsobjekte.com/zwangs ... a..123325/


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei wetterfrosch hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: MissMill
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 13. Oktober 2018, 23:46:51 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 6767
https://www.insolvenzbekanntmachungen.d ... ffnung.htm

https://www.insolvenzbekanntmachungen.d ... fahren.htm

https://www.insolvenzbekanntmachungen.d ... ermine.htm


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  

Bei wetterfrosch hat sich 1 Benutzer für diesen Beitrag bedankt: MissMill
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. November 2018, 12:43:04 
Online
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 6767
Nach Tötungsdelikt in Schöneck: Staatsanwaltschaft sucht dringend Zeugen

Veröffentlicht am 14.09.18 um 19:17 Uhr

VIDEO:

https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a ... 71894.html


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. November 2018, 15:15:24 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1951
Angst um die Kinder und Tiere
Nach Sperrung: Schönecker Reiterhof fürchtet Verkehrschaos auf Schleichwegen
24.04.2017
VON GEORGIA LORI
Die Sperrung der 4,7 Kilometer langen Kreisstraße 246 zwischen Groß-Karben und dem Nidderauer Stadtteil Heldenbergen erregt die Gemüter. Während der Ausbau an sich auf Akzeptanz stößt, befürchten nun Anlieger, dass die Pendler Schleichwege über die Felder nutzen.

Schöneck/Nidderau/Karben.
Am vergangenem Mittwoch hat die grundhafte Erneuerung der Fahrbahn und eine Verbreiterung der K 246 im gesamten Streckenverlauf auf 6,50 Meter Breite begonnen. Entlang der neuen Trasse wird darüber hinaus ein 2,5 Meter breiter Geh- und Radweg vom Stadtwald Karben bis zur neuen Ortsumgehung Nidderau errichtet. Der Ausbau soll unter Vollsperrung in vier Bauabschnitten erfolgen und bis zum 30. Juni 2018 abgeschlossen sein (die FNP berichtete).

Am vergangenen Mittwoch erfolgte der Spatenstich für die Sanierung der maroden Kreisstraße 246, Bild-Zoom
Am vergangenen Mittwoch erfolgte der Spatenstich für die Sanierung der maroden Kreisstraße 246,
Als Anliegerin direkt betroffen ist Bianca Hensel vom Büdesheimer Reiterclub Am Buchwald. Der Ausbau der Kreisstraße sei seit mehreren Jahren im Gespräch und immer wieder verschoben worden, erinnert sich Hensel. Vom jetzt stattfindenden Ausbau hat sie aus den Medien erfahren.

Staus umgehen
Sie befürwortet den Ausbau, denn die Straße sei wegen der engen Fahrbahn gefährlich. „Große Betonauffüllungen, die bei Ausbesserungsarbeiten entstanden sind, stellen bei schlechter Sicht eine Gefahrenquelle dar“, ergänzt auch Reiterin und Pendlerin Janine Schaubach. An Geschwindigkeitsbeschränkungen von 50 und teilweise 70 Stundenkilometer hielten sich nur wenige Teilnehmer im Straßenverkehr, weiß sie.

Halte man sich an das Tempolimit, werde man überholt, was durch die Enge der Fahrbahn und den starken Wildwechsel zu Unfällen führe. „Auf der Strecke liegen oft tote Tiere“, bestätigt Reiterin Navina Folgnand. Hensel spricht von Wildschweinrotten, toten Rehen, Hasen, Füchsen und knapp über der Straße fliegenden Raubvögeln. Doch mit dem Ausbau der Straße hat der Hof auch eine Sorge mehr: Durch die Sperrung der Straße, sagt Hensel, nutzten Anlieger und Nutzer des Buchwald-Hofes, des Marienhofes, Landwirte und Fahrer zur Biogasanlage vermutlich die Zufahrt über einen landwirtschaftlichen Weg. Dieser Weg führt hinter dem Rathaus in Büdesheim entlang durch die Felder, an einer Schrebergartenanlage vorbei bis zum Hof.

Info: Kontakt zum Buchwald-Hof
Der Buchwald-Hof liegt direkt an der Kreisstraße zwischen Groß-Karben und Heldenbergen. Bei Fragen ist Bianca Hensel erreichbar unter der Telefonnummer (01 78) 8 51 73 69.


Parallel zum Ausbau der Kreisstraße finden auch in Karben Baumaßnahmen statt. „Die Leute nehmen Abkürzungen durch die Felder, um Staus zu entgehen. Außerdem hat die Schule nach den Osterferien begonnen und auch der Berufsverkehr ist nicht unerheblich“, gibt Hensel zu bedenken.

Viele Pendler nutzten die Kreisstraße auch als Zubringer zur B 3 in Richtung Frankfurt. Pro Monat pendeln etwa 500 Kunden aus Bad Vilbel, Karben, Frankfurt, Hammersbach und Nidderau zur Reitschule und dem Reitclub des Buchwald-Hofes. Zwei weitere landwirtschaftliche Höfe und ein Gewerbebetrieb grenzen an den Hof an. Nutzten Autofahrer Schleichwege über die Felder unweit des Hofes, seien Kinder, Hunde, Hühner und Pferde wegen des plötzlichen Verkehrsaufkommens einer erhöhten Gefahr ausgesetzt.

Ordnungsamt kontrolliert
„Die Ortspolizei kontrolliert Schleichwege und ahndet Verstöße“, sagt hingegen Philipp Meißner vom Ordnungsamt Schöneck. Sein Vorgesetzter, Fachbereichsleiter Mathias Laufer vom Bürgerservice der Gemeinde Schöneck, erklärt, dass der Buchwald-Hof erst im vierten und letzten Bauabschnitt vom Ausbau betroffen sei. Die Anlieger würden von Hessen Mobil, der Straßenverkehrsbehörde des Landes Hessen, rechtzeitig über geplante Baumaßnahmen informiert.

„Die Zufahrt zu den Anliegern ist immer gewährleistet“, betont auch Daniela Czirjak von der Pressestelle von Hessen Mobil. Für Verkehrsteilnehmer würden zudem zwei alternative Umleitungsstrecken eingerichtet. Zum einen erfolgt eine nördliche Umleitungsstrecke ab Nidderau über Kaichen, Ilbenstadt und Burg-Gräfenrode nach Karben und zum anderen eine südliche Umleitung über Büdesheim und Karben-Rendel.

Durch das erhöhte Verkehrsaufkommen, bedingt durch die Umleitungen, würden die Anfahrtswege zum Hof jedoch länger, moniert Hensel weiter. Extreme Zeitverzögerungen seien die Folge. „80 Prozent unserer Kunden, die hier auf dem Hof Reitunterricht nehmen, sind Kinder und Jugendliche. Für die Eltern wird es so sehr viel schwieriger, ihren Alltag zu organisieren.“

http://ndp.fnp.de/lokales/wetterau/Nach ... 77,2589143


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 06. November 2018, 22:43:07 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1951
Durchaus möglich, dass nur eine verbale Auseinandersetzung an jenem Tag tödlich endete.

Sie wurde offenbar auch nicht beraubt.

Eine Theorie bezüglich einer Beziehungstat scheint ebenso nicht vorhanden zu sein.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » ► Aktuelle + ältere ungelöste Mord- und Kriminalfälle ◄


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de