Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » ►►► Schlagzeilen ◄◄◄




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 20. Januar 2018, 10:00:01 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Salmonellen – Stockmeyer ruft Teewurst zurück
VERÖFFENTLICHT 18. JANUAR 2018 · AKTUALISIERT 18. JANUAR 2018

Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbHWurst- und Fleischerzeugnisse

Die Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbH ruft das Produkt „Stockmeyer Delikatess Teewurst“, 125 g (Teewurst im Darm), mit der Chargennummer L87 HXS und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 08.02.2018 zurück. Im Rahmen amtlicher Untersuchungen wurden Salmonellen festgestellt.

Die Produkte wurden in einzelnen Märkten in Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft. Alle anderen Teewurst-Artikel von Stockmeyer sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Betroffener Artikel

Bild


Artikel: Stockmeyer Delikatess Teewurst
Inhalt: 125 g
Charge L87 HXS
MHD: 08.02.2018
Hersteller: Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbH


In Abstimmung mit den Behörden hat das Unternehmen die Rückholung aus dem Handel bereits veranlasst. Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktcharge wird dringend abgeraten.

Personen, die schwere oder anhaltende Symptome entwickeln und dieses Lebensmittel gegessen haben, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.

Das Unternehmen bedauert mögliche Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können es im Handel selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Kundenservice
Verbraucher können sich an Stockmeyer unter der Telefonnummer 05426 / 82-580 wenden.

Produktabbildung: Westfälische Fleischwarenfabrik Stockmeyer GmbH

Infobox Salmonellen
ACHTUNG!
Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktchargen wird dringend abgeraten. Sollten sich nach dem Verzehr untenstehende Symptome zeigen, suchen sie unverzüglich ihren Hausarzt auf

Der Verzehr von mit Salmonella-Bakterien belasteten Lebensmitteln kann Unwohlsein, Durchfall, evtl. Erbrechen, und Fieber auslösen. Verbraucher müssten in diesem Fall einen Arzt aufsuchen, und sofort auf Verdacht auf Salmonella hinweisen. Die Inkubationszeit nach Verzehr beträgt i.d.R. 48 Stunden, selten bis zu 3 Tage. Diese Symptome können bei Kleinkindern, immungeschwächten und älteren Menschen verstärkt auftreten.

https://www.produktwarnung.eu/2018/01/1 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 20. Januar 2018, 10:02:52 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Kunststoffteile möglich – Hersteller ruft Schweinehackfleisch via Lidl zurück
VERÖFFENTLICHT 19. JANUAR 2018 · AKTUALISIERT 19. JANUAR 2018

HackfleischLidl DeutschlandSB-Convenience GmbH

Der Hersteller SB-Convenience GmbH ruft aktuell zwei Chargen des Produktes „Landjunker Schweinehackfleisch, 500g“ zurück. Verkauft wurde das Produkt bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein.

Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt blaue Plastikfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.


Betroffener Artikel

Bild


Produkt: Landjunker Schweinehackfleisch
Inhalt: 500g
Verbrauchsdaten: 21.01.2018 und Charge 36451886
Verbrauchsdaten: 22.01.2018 und Charge 36451570
Identitätskennzeichen: DE NW 20028 EG
Hersteller: SB-Convenience GmbH
Betroffene Bundesländer: Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein

Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte des Herstellers SB-Convenience GmbH sowie Schweinehackfleisch anderer Hersteller sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Der Hersteller SB-Convenience GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Hintergrund Fremdkörper
ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen!

Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte NICHT mehr verwenden und dem Handel zurückbringen

https://www.produktwarnung.eu/2018/01/1 ... rueck/8027

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 20. Januar 2018, 10:05:19 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Glassplitter möglich – Kaufland ruft Hackfleisch zurück
VERÖFFENTLICHT 18. JANUAR 2018 · AKTUALISIERT 18. JANUAR 2018

HackfleischKaufland Warenhandel GmbH

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes Hackfleisch zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann eine Kontamination mit Fremdkörpern (Glas) nicht ausgeschlossen werden.

Folgende Produkte werden in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland Pfalz zurückgerufen


Betroffene Artikel

Bild


K-Purland Hackfleisch vom Schwein
(500g, 1000g)
betroffenes Verbrauchsdatum: 23.01. / 24.01.2018

K-Purland Hackfleisch gemischt von Schwein und Rind
(500g fettred., 300g, 500g, 1200 g)
betroffenes Verbrauchsdatum: 23.01. / 24.01.2018

K-Purland Hackfleisch vom Rind
(200g fettred., 300g, 500g, 1000 g)
betroffenes Verbrauchsdatum: 23.01. / 24.01.2018

Das Verbrauchsdatum steht auf dem Etikett auf der Vorderseite der Verpackung

Kaufland hat die betroffene Ware vorbeugend aus dem Verkauf genommen.

Andere K-Purland Produkte oder Chargen sind nicht betroffen.

Verbraucher können das Produkt in jedem Kaufland gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgeben, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Kundenservice
Für Verbraucheranfragen steht unter der Nummer 0800 1528352 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.

Produktabbildung: Kaufland

Hintergrund Fremdkörper
ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen!

Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte NICHT mehr verwenden und dem Handel zurückbringen

https://www.produktwarnung.eu/2018/01/1 ... rueck/8010

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 20. Januar 2018, 11:46:09 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Gesundheitsgefahr durch Flammschutzmittel – Verkaufsverbot für Babybuch von Playgro
VON REDAKTION · 19. JANUAR 2018

BabyBücherPlaygroRapex-MeldungSpielzeug

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über extrem hohe Werte des Flammschutzmittels TCPP in dem nachfolgend aufgeführten Beißbuch (Stoffbuch mit Beißplatte als Zahnungshilfe) von Playgro. TCPP kann aufgrund seiner karzinogenen Eigenschaften und seiner akuten Toxizität für Kinder schädlich sein


Übersicht der RAPEX-Meldung

Bild

Rapex Wochenmeldung: 03 / 2018
Rapex Nummer: A12/0063/18
meldender Mitgliedsstaat: Deutschland
Kategorie: Spielzeug 0m +
Produkt: Beißbuch / Zahnungshilfe
Marke: Playgro
Name: Jazzy Jungley
Artikelnummer: unbekannt
Lot- oder Chargennummer: 005475; ITEM # 0183858
Barcode / EAN / GTIN: 9321104838582
Beschreibung: Spielzeugbuch für Kleinkinder ab 0M + mit Quietschkugel und Kunststoffgriff. Verpackung: fixiert auf einem Kartonetikett.
Herkunftsland: China
Produktrisiko: Das Gewebematerial des Buches enthält das Flammschutzmittel Tris (2-Chlor-1-methylethylphosphat (TCPP) (Messwert: 22950 mg / kg).
TCPP kann aufgrund seiner karzinogenen Eigenschaften und seiner akuten Toxizität für Kinder schädlich sein.
Risikoeinstufung: Schwerwiegend
Weiteres: Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Spielzeugrichtlinie
Maßnahmen: Rücknahme des Produkts vom Markt – Behördliches Verkaufsverbot sowie weiterführede Maßnahmen


https://www.produktwarnung.eu/2018/01/1 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Sonntag, 21. Januar 2018, 10:57:37 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Rossmann ruft viele „Babydream“ Milchnahrungen zurück
VERÖFFENTLICHT 20. JANUAR 2018 · AKTUALISIERT 20. JANUAR 2018

BabydreamBabynahrungDirk Rossmann GmbHLactalis

Aktuell ruft der französische Molkerei-Konzern Lactalis weltweit verschiedene Baby-Milchnahrungen zurück, wegen des Verdachts der Verunreinigung durch Salmonellen-Erreger. Zwischen ROSSMANN Deutschland und Lactalis besteht bezüglich der betroffenen Produkte seit November 2016 keine Lieferantenbeziehung mehr. Zuvor produzierte das französische Unternehmen für die ROSSMANN-Marke Babydream Milchnahrungen. Im Rahmen des Rückrufes hat Lactalis bestätigt, dass alle jemals für ROSSMANN hergestellten Milchnahrungsprodukte stets einwandfrei waren und es keinen Verdacht einer Verunreinigung gab.

Sämtliche von Lactalis produzierte und betroffene Babydream-Milchnahrung wurde zuletzt Mitte 2016 hergestellt. Der letzte Verkauf eines Babydream-Produkts dieser Herstellung erfolgte Mitte 2017. Heute befinden sich daher keine dieser Milchnahrungs-Produkte mehr in den ROSSMANN-Filialen oder Lägern. Seit Ende 2016 werden die Babydream-Milchnahrungen in Deutschland von einem anderen, ebenfalls namhaften Markenhersteller, produziert. Die Produkte unterscheiden sich hinsichtlich ihres Aufdrucks „Hergestellt in Deutschland“ und „Hergestellt in der EU“ – sie erkennen die neuen Produkte an dem Aufdruck „Hergestellt in Deutschland“.

Artikel, gekennzeichnet mit „Hergestellt in EU“
nicht mehr verwenden!

Artikel, gekennzeichnet mit „Hergestellt in Deutschland“
sind nicht betroffen!



Betroffene Artikel

Bild


EAN Produktbezeichnung
4305615319308 BABYDREAM ANFANGSMILCH PRE 500G
4305615464749 BABYDREAM ANFANGSMILCH PRE 500G
4305615319292 BABYDREAM ANFANGSMILCH 1 500G
4305615464756 BABYDREAM ANFANGSMILCH 1 500G
4305615319322 BABYDREAM FOLGEMILCH 2 500G
4305615464763 BABYDREAM FOLGEMILCH 2 500G
4305615319339 BABYDREAM FOLGEMILCH 3 500G
4305615464770 BABYDREAM FOLGEMILCH 3 500G
4305615319346 BABYDREAM KINDERMILCH 500G
4305615464787 BABYDREAM KINDERMILCH 500G
Milchnahrungen in Deutschland unterliegen strengen gesetzlichen Kriterien. ROSSMANN arbeitet mit unabhängigen Laboren zusammen, die Qualitätskontrollen der Babydream-Milchnahrungen durchführen. Die von ROSSMANN geprüften Babydream-Milchnahrungs-Produkte entsprachen allen gesundheitlichen Anforderungen.



Die Firma Lactalis hat sich in Abstimmung mit den französischen Behörden dazu entschlossen, alle Milchnahrungen, die in dem betroffenen Werk Craon hergestellt wurden, vorsorglich zurückzurufen. ROSSMANN schließt sich diesem Vorgehen an.

Rossmann bittet daher Kunden alle Babydream-Milchnahrungsprodukte mit dem Hinweis „Hergestellt in der EU“ nicht mehr zu verwenden und in die nächstgelegene ROSSMANN-Filiale zurück zu bringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich ohne Vorlage des Bons erstattet.

https://www.produktwarnung.eu/2018/01/2 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 23. Januar 2018, 11:02:34 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Erstickungsgefahr – Søstrene Grene ruft Bambus Kinderbesteck zurück
VERÖFFENTLICHT 22. JANUAR 2018 · AKTUALISIERT 22. JANUAR 2018

Anna and Clara´sBesteckKinderbesteckSøstrene Grene

Die Einrichtungskette Søstrene Grene (Anna und Clara) ruft alle verkauften Versionen von Bambus Kindergabeln in verschiedenen Designs zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht die Gefahr, dass kleine Teile von den Gabelspitzen abbrechen. Kinder könnten diese kleinen Gabelteile im schlimmsten Fall verschlucken. Dadurch besteht Verletzungs- sowie schlimmstenfalls Erstickungsgefahr!

Das Unternehmen ist auch in Deutschland mit einigen Filialen vertreten

Betroffener Artikel


Bild


Produkt: Kindergabeln aus Bambus
Verschiedene Desings

Kunden, die diese Gabeln gekauft haben, können sie zurückgeben und erhalten den Kaufpreis erstattet.

Produktabbildung: Søstrene Grene



Hintergrund Fremdkörper
ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter sowie andere Kleinteile können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen! Bei Kleinkindern besteht je nach Größe und Beschaffenheit Erstickungsgefahr!

Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte NICHT mehr verwenden und dem Handel zurückbringen

https://www.produktwarnung.eu/2018/01/2 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 27. Januar 2018, 11:13:17 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Glassplitter – Hersteller ruft „King`s Crown Spargelabschnitte“ via Aldi-Nord zurück
VERÖFFENTLICHT 26. JANUAR 2018 · AKTUALISIERT 26. JANUAR 2018

Aldi-NordKonservenMERKUR Aussenhandel

Der Aldi-Nord Lieferant „MERKUR Aussenhandel“ ruft den Artikel „King`s Crown Spargelabschnitte, 314 ml Glas“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.06.2020 und der auf dem Deckelrand aufgedruckten Charge L01081201705153700 / 01090 öffentlich zurück. Die Waren wurden bereits aus dem Verkauf genommen.

Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in einem Glas Spargelabschnitte Glassplitter gefunden. Der betroffene Artikel sollte daher nicht mehr verzehrt werden.

Die betroffene Ware wurde nur über einige ALDI Gesellschaften gehandelt.


Betroffener Artikel:

Bild

Artikel: King`s Crown Spargelabschnitte
Inhalt: 314 ml Glas
Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.06.2020
Charge L01081201705153700 / 01090
Hersteller: MERKUR Aussenhandel

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargen dieses Artikels sind nicht betroffen.

Kundenservice
Der Lieferant „MERKUR Aussenhandel“ hat eine Telefonnummer für Verbraucheranfragen eingerichtet: 040 333 122 67 (Montag bis Freitag, 08:00 bis 18:00 Uhr).

https://www.produktwarnung.eu/2018/01/2 ... rueck/8081

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 27. Januar 2018, 11:15:43 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf in Österreich: Glassplitter in JA! NATÜRLICH Tomatenprodukten via Rewe
VERÖFFENTLICHT 26. JANUAR 2018 · AKTUALISIERT 26. JANUAR 2018

JA! NATÜRLICHKonservenREWE International AG

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

Die REWE International AG hat am 26.01.2018 einen Rückruf des gesamten Warenbestandes aus der Produktreihe JA! NATÜRLICH Tomatenprodukte im Glas veranlasst. Grund für den Rückruf ist eine mögliche Verunreinigung durch Glasfragmente in den Produkten.

Ja! Natürlich ist eine Handelsmarke des Lebensmittelkonzerns Rewe International in Österreich. Sie ist nicht mit der deutschen Rewe-Handelsmarke Ja! zu verwechseln!

Betroffene Artikel

Betroffen sind folgende Tomatenprodukte im Glas

Bild

JA! NATÜRLICH PASSATA 690G
JA! NATÜRLICH POLPA 690G
JA! NATÜRLICH SUGO BASILICO 530G
JA! NATÜRLICH SUGO TOSCANA 330G
JA! NATÜRLICH SUGO ARRABBIATA 330G
JA! NATÜRLICH POLPA RUSTICA 410G
JA! NATÜRLICH POMODORI IN PEZZI 410G
JA! NATÜRLICH POMODORI PELATI 530G
JA! NATÜRLICH PASSATA BASILICO 410G
JA! NATÜRLICH SUGO BASILICO 330G



Aufgrund möglicher Verunreinigung durch Glasfragmente wird vom Verzehr dieser Produkte abgeraten!
KundInnen, die betroffene Tomatenprodukte im Glas bereits erworben haben, können diese ab sofort auch ohne Kassenbon retournieren.

Kundenservice:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den „Ja! Natürlich“ Kundenservice unter Tel-Nr. +43 (0)2236/600 6950 oder per Mail an info@janatuerlich.at.

Quelle: REWE International AG



Hintergrund Fremdkörper
ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen!

Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte NICHT mehr verwenden und dem Handel zurückbringen

https://www.produktwarnung.eu/2018/01/2 ... -rewe/8055

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 27. Januar 2018, 11:35:22 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Achtung Hundebesitzer: Blei in Hundefutter von Bosch
VERÖFFENTLICHT 26. JANUAR 2018 · AKTUALISIERT 26. JANUAR 2018

Bosch Tiernahrung GmbHFressnapf Tiernahrungs GmbHHundefutter

Der Tierfutter Hersteller Bosch warnt vor Blei in Hundefutter. Wie das Unternehmen in einem Händleranschreiben mitteilt, bestehe bei dem „Bosch Soft Mini Rehwild & Kartoffel“ Hundefutter in zwei Chargen der Anfangsverdacht einer Blei Verunreinigung.

Informationen für Hundebesitzer gibt es seitens des Unternehmens derzeit zumindest über die Internetseiten keine. Verkauft wurde das Hundefutter über Fressnapf und auch andere Handelswege

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (RASFF) listet ebenfalls Hundefutter aus Schweden, welches mit Blei verunreinigt ist (10.5mg/kg-ppm). Ein Zusammenhang ist anzunehmen



Betroffener Artikel

Bild

Produkt: Bosch Soft Mini Rehwild & Kartoffel

Partie 263
MHD 20.03.2019

Partie 264
MHD 21.03.2019

Hersteller: Bosch Tiernahrung

Hundebesitzer, die diese Nahrung gekauft haben, sollten diese auf keinen Fall verfüttern. Gesundheitliche Beeinträchtigungen nach Verfütterung können nicht ausgeschlossen werden, so der Hersteller.
Betroffene Hundehalter sollen daher so schnell wie möglich telefonisch (+49 (0)7953-87460) Kontakt mit Bosch Tiernahrung aufnehmen.



Infobox Blei
Blei reichert sich selbst bei Aufnahme kleinster Mengen, die über einen längeren Zeitraum stetig eingenommen werden, im Körper an, da es z. B. in Knochen eingelagert und nur sehr langsam wieder ausgeschieden wird. Blei kann so eine chronische Vergiftung hervorrufen, die sich unter anderem in Müdigkeit, Abmagerung und Defekten der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur zeigt. Im Extremfall kann die Bleivergiftung zum Tod führen.



https://www.produktwarnung.eu/2018/01/2 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Dienstag, 30. Januar 2018, 11:47:50 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Plastikteile – iglo ruft 800g-Packung des Produkts „iglo Rahm-Spinat“ zurück

VERÖFFENTLICHT 29. JANUAR 2018 · AKTUALISIERT 29. JANUAR 2018

iglo DeutschlandTiefkühlprodukt

iglo Deutschland ruft vorsorglich die 800g-Packung des Produkts „iglo Rahm-Spinat“ zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Charge. Dabei handelt es sich um das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.2019 und der im Folgenden genannten und abgebildeten Codierung, die auf der Verpackungsseite angegeben ist. Da es sich hier um einen sehr begrenzten Produktionszeitraum handelt, bittet das Unternehmen nicht nur den Code, sondern auch die genannte Uhrzeit zu beachten.

Codierung und Uhrzeit auf der Verpackung: L7257AJ005 / Uhrzeit 23:00-3:00

Grund für den vorsorglichen Rückruf der Charge „800g-Packung – iglo Rahm-Spinat“ ist, dass kleine schwarze Plastikteile von ca. 8 mm Länge und ca. 4 mm Breite vorkommen könnten. Diese könnten scharfe Kanten aufweisen, so dass beim Kauen oder Schlucken ein gewisses Verletzungsrisiko besteht. Die beiden Plastikteile stammen vermutlich vom Freilandanbau auf dem Feld. iglo hat sich vorsorglich dazu entschlossen, die betroffene Charge komplett zurückzurufen.

Packungen aus der Charge sind ausschließlich in die Verkaufsstellen in die Bundesländer Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden Württemberg geliefert worden.

Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert.



Betroffener Artikel

Bild

Produkts: iglo Rahm-Spinat
Inhalt: 800g-Packung
Nur diese Codierung und Uhrzeit auf der Verpackung: L7257AJ005 / Uhrzeit 23:00-3:00


Bild



Kundenservice

iglo erstattet Verbrauchern den Kaufpreis Verbraucher/-innen werden gebeten, die relevanten Produkte „800g-Packung / iglo Rahm-Spinat“ zu entsorgen. iglo erstattet den Kaufpreis für das benannte Produkt sowie ggf. für die Portokosten. Dafür bittet das Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit der aufgeführten Codierung an folgende Adresse:

iglo GmbH, Verbraucherservice „800g – iglo Rahm-Spinat“ Osterbekstr. 90c, 22083 Hamburg.

Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter der gebührenfreien Servicenummer 0800-100 5200 Werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr telefonisch erreichbar.

Es sind ausschließlich Produkte mit der oben genannten Codierung betroffen. Alle anderen Produkte von iglo können bedenkenlos verzehrt werden. Eine einwandfreie Qualität der Produkte und die Sicherheit der Verbraucher stehen für iglo an erster Stelle. Um dies zu gewährleisten und unter Berücksichtigung größtmöglicher Transparenz setzt iglo nun diesen vorsorglichen Rückruf um.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich das Unternehmen bei den Verbrauchern entschuldigen.

Quelle und Produktabbildung: iglo Deutschland

Hintergrund Fremdkörper
ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen!

Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte NICHT mehr verwenden und dem Handel zurückbringen

https://www.produktwarnung.eu/2018/01/2 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 02. Februar 2018, 11:28:29 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Erhöhte Bleiwerte – Bozita ruft Hundefutter zurück
VERÖFFENTLICHT 1. FEBRUAR 2018 · AKTUALISIERT 1. FEBRUAR 2018

BozitaHundefutter

Rückruf von Bozita Naturals Elch, Hundefutter Nass in 370g Tetra mit Haltbarkeitsdatum 22.05.2019 und 18.05.2019. Grund für den Rückruf der aufgeführten Produktionschargen sind erhöhte Bleiwerte im Futter. Der zugelassene Maximalgehalt in Alleinfuttermitteln für Hunde für Blei ist 5 mg/kg. Die gemessenen Werte an den beiden Produktionstagen sind 10.5 (+/- 3.2 Messvarianz) mg/kg.


Betroffener Artikel


Bild

Produkt: Bozita Naturals Elch, Hundefutter Nass
Inhalt: 370g Tetra
Produktionstag 22.05.2017 / MHD 22.05.2019
Produktionstag 18.05.2017 / MHD 18.05.2019
Grund: erhöhter Bleigehalt

Wie das Unternehmen mitteilt, ist die Ursache derzeit noch nicht bekannt. „Wir rufen alle betroffenen Produkte zurück und untersuchen die Ursachen“, sagt Pernilla Kraft, Qualitätsmanagerin bei Bozita.

Unsere Lieferanten sind verpflichtet, sicherzustellen, dass das jeweils gesetzlich festgelegte Maximum in den Rohmaterialien nicht überschritten wird. Wir analysieren unsere Produkte auf regelmässiger Basis auf Bleigehalt.

Bozita bedauert diesen Vorfall und bittet Kunden, die das betroffene Produkt gekauft haben, dieses zu entsorgen und unseren Kundendienst für weitere Information und Unterstützung zu kontaktieren.

Kundenservice
Der Bozita Kundendienst kann per Telefon 040 – 734 307 91 oder per Email an info@bozita.com kontaktiert werden.

Bozita ist Teil von Doggy AB in Vårgårda, Schweden

Infobox Blei
Blei reichert sich selbst bei Aufnahme kleinster Mengen, die über einen längeren Zeitraum stetig eingenommen werden, im Körper an, da es z. B. in Knochen eingelagert und nur sehr langsam wieder ausgeschieden wird. Blei kann so eine chronische Vergiftung hervorrufen, die sich unter anderem in Müdigkeit, Abmagerung und Defekten der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur zeigt. Im Extremfall kann die Bleivergiftung zum Tod führen.

https://www.produktwarnung.eu/2018/02/0 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. Februar 2018, 11:20:45 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Cadmiumbelastung – TEDi ruft Halloween-Maske „Kürbis“ zurück
VERÖFFENTLICHT 2. FEBRUAR 2018 · AKTUALISIERT 2. FEBRUAR 2018

FaschingKostüm TEDi GmbH

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf einer Halloween-Maske „Kürbis“, nachdem Produkttests erhöhte Cadmiumwerte nachgewiesen hatten. Cadmium ist schädlich für die Gesundheit, deshalb wird von einer weiteren Verwendung der Maske abgeraten.

Die betroffenen Masken wurden vom 12.09.2017 bis zum 26.01.2018 über alle TEDi-Filialen verkauft

Betroffener Artikel

Bild

Halloween-Maske „Kürbis“ orange
Artikelnummer: 36925001741000000100
Verkaufszeitraum: 12.09.2017 bis 26.01.2018

Die Halloween-Masken können gegen Erstattung des Kaufpreises von 1,00 Euro oder gegen einen anderen Artikel in jeder TEDi Filiale umgetauscht werden.

Kundenservice
Verbraucher können sich bei Fragen unter der Telefonnummer +49 231 55577-1010 oder per E-Mail an info@tedi.com an TEDi wenden

TEDi GmbH & Co. KG Brackeler Hellweg 301 44309 Dortmund

Bild: TEDi GmbH & Co. KG

Infobox Cadmium
Wegen der hohen Toxizität von Cadmium nimmt dessen Bedeutung ab. Seit Dezember 2011 ist es in Schmuck, Legierungen zum Löten und in PVC in der Europäischen Union verboten. Cadmium ist als sehr giftig und seine Verbindungen von gesundheitsschädlich (wie Cadmiumtellurid) über giftig (z. B. Cadmiumsulfid) bis sehr giftig (so bei Cadmiumoxid) eingestuft; außerdem besteht begründeter Verdacht auf krebsauslösende Wirkung beim Menschen. Eingeatmeter cadmiumhaltiger Staub führt zu Schäden an Lunge, Leber und Niere.
Seit Dezember 2011 gilt ein strengeres Verbot für Cadmium in Kunststoffen, Farben, Stabilisierungsmitteln sowie bei bestimmter Metallverarbeitung per REACH-Verordnung


https://www.produktwarnung.eu/2018/02/0 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 03. Februar 2018, 11:23:48 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Folienreste in REWE Bio Cappelletti Spinat-Ricotta
VERÖFFENTLICHT 2. FEBRUAR 2018 · AKTUALISIERT 2. FEBRUAR 2018

FertiggerichteREWE Markt GmbH

Die Firma Delizio GmbH, Stuttgart, ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich das Produkt «REWE Bio Cappelletti Spinat-Ricotta, 250 g, Mindesthaltbarkeitsdatum: 08.02.18» zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, können bei der betroffenen Charge Reste weicher, transparenter Verpackungsfolie in der Füllung der Cappelletti vorhanden sein. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden, so das Unternehmen.

Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird abgeraten.

Betroffener Artikel

Bild

Produkt: REWE Bio Cappelletti Spinat-Ricotta
Inhalt: 250 g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 08.02.18

Das Unternehmen hat bereits reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen.

Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind Produkte mit davon abweichenden Mindesthaltbarkeitsdaten nicht betroffen.

Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.



Quelle & Produktabbildung: REWE Markt GmbH

Infobox Fremdkörper
ACHTUNG Gesundheitsgefahr!

Glas- oder Kunststoffsplitter wie auch metallische Fremdkörper können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder inneren Blutungen führen!

Folienreste können insbesondere bei Kleinkinder je nach Größe schlimmstenfalls Erstickungsgefahr bedeuten

Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte NICHT mehr verwenden und dem Handel zurückbringen


https://www.produktwarnung.eu/2018/02/0 ... cotta/8127

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 07. Februar 2018, 11:58:48 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Fremdkörper – Schiller ruft regional frische Leberwürstchen via EDEKA zurück
VERÖFFENTLICHT 5. FEBRUAR 2018 · AKTUALISIERT 5. FEBRUAR 2018

Albert Schiller KGWurst- und Fleischerzeugnisse

Die Albert Schiller KG ruft vorsorglich aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes das Produkt „ Schiller Leberwürstchen frisch“ (Einzelgewicht ca. 150g) zurück, das im Zeitraum vom 29.01.2018 bis 02.02.2018 über Bedientheken der nachgenannten EDEKA-Filialen verkauft wurde:

Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in einer der betroffenen Würste ein rotes Plastikteil von ca. 5 mm Breite und 7 mm Länge vorgefunden wurde. Zwar handelt es sich um einen Einzelfund, gleichwohl kann nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Fremdkörper in dem Produkt vorhanden sind. Aus diesem Grund hat sich die Firma Albert Schiller KG dazu entschieden, die betroffene Produktcharge zurückzurufen.

Das betroffene Produkt wurde unmittelbar nach Bekanntwerden des Fremdkörperfundes aus dem Verkauf genommen und die Verbraucher durch Aushänge in den Filialen hierüber informiert.

Betroffener Artikel

Bild

Produkt: Schiller Leberwürstchen frisch
Einzelgewicht ca. 150g
Verkaufszeitraum: 29.01.2018 bis 02.02.2018 über nachfolgende EDEKA-Bedientheken

Verkaufsstellen
Matthias Arnold e.K. Bäckerstr. 14 97230 Estenfeld
Michael Gruhle e.K. Grabenstr. 26 08606 Oelsnitz
Gerd Pietschmann e.K. Kitzinger Str. 6 97228 Rottendorf
Einkaufsmarkt Niedergesäß e.K. Rudolf-Breitscheid-Str. 44 08062 Zwickau
FFFrische-Center Höchner GmbH&Co.KG Hoher Markstein 6 97631 Bad Königshofen
Nancy Schwarm e.Kfr. Volksgartenstr. 55 04347 Leipzig
Aktiv-Markt Michael Stadter GmbH Moosstr. 82 96050 Bamberg
Rühling GmbH Crailsheimer Str. 5 74585 Rot am See
RADUCAN METZGEREI Mergentheimer Str. 97232 Giebelstadt
Olaf Birger e.K. Dr.-Robert-Pfleger-Str. 1 96052 Bamberg
Aktiv-Markt Joachim Liebe e.K. Seeflurstr. 1 97353 Wiesentheid
Stefan Preller e.K. Bimbacher Str. 7 97516 Oberschwarzach
Spiegel GmbH Bahnhofstr. 10 97234 Reichenberg
Lebensmittelm. Werner GmbH&Co.KG Bachstr. 1 96247 Michelau
Frischecenter Ralf Then e. K. Kastanienallee 16 97616 Bad Neustadt
Simone Görner e.K. Irkutsker Str. 1 09119 Chemnitz-Kappel
Bernd Burkard e.K. Hafenstr. 2 91301 Forchheim
Döring Arno e.K. Starkenfeldstr. 21 96050 Bamberg
Denisa Geuß Am Weihbach 1 98673 Eisfeld

Verbrauchern, die das genannte Produkt im Zeitraum vom 29.01.2018 bis 02.02.2018 in den vorgenannten Filialen gekauft haben, wird von dem Verzehr des Produktes abgeraten.

Andere Produkte der Firma Albert Schiller KG bzw. andere Chargen des Produktes, die nicht in den vorgenannten Filialen verkauft wurden, sind nicht betroffen.

Kunden, die das Produkt gekauft haben, können dieses in den jeweiligen Märkten zurückgeben und erhalten eine Erstattung des Kaufpreises, selbstverständlich auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Kundenservice
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 09281/73081-0 von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr telefonisch zur Verfügung

Hintergrund Fremdkörper
ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen!

Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte NICHT mehr verwenden und dem Handel zurückbringen

https://www.produktwarnung.eu/2018/02/0 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 08. Februar 2018, 15:39:49 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Glassplitter – Hersteller ruft Döbelner Bockwürste im Naturdarm zurück
VERÖFFENTLICHT 7. FEBRUAR 2018 · AKTUALISIERT 7. FEBRUAR 2018

Döbelner Spezialitäten GmbHWurst- und Fleischerzeugnisse

Die Döbelner Spezialitäten GmbH informiert über den Rückruf des Artikels Döbelner Bockwürste im Naturdarm, 5 Stück. Betroffen ist ausschließlich Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10.2019.

Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Bockwürsten Fremdkörper (Glas) befinden können. Die Döbelner Spezialitäten GmbH und die betroffenen Handelsunternehmen haben aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes umgehend reagiert und die Ware vorsorglich aus dem Handel genommen.

Betroffener Artikel

Bild


Artikel: Döbelner Bockwürste im Naturdarm
Inhalt: 5 Stück
Mindesthaltbarkeitsdatum 23.10.2019

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Produktabbildung: Döbelner Spezialitäten GmbH

Hintergrund Fremdkörper
ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Metallische Fremdkörper, Glasscherben oder Glassplitter, Holz- und Kunststoffsplitter können zu ernsthaften Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie zu inneren Verletzungen oder Blutungen führen!

Verbraucher die einen der betroffenen Artikel besitzen, sollten betroffene Produkte NICHT mehr verwenden und dem Handel zurückbringen

https://www.produktwarnung.eu/2018/02/0 ... rueck/8234

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 10. Februar 2018, 11:49:24 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 11799
Rückruf: Verätzungen möglich – Aldi-Nord ruft Pampers Windeln zurück
VON REDAKTION · 9. FEBRUAR 2018

Aldi-NordBabyPampersWindeln

Eltern aufgepasst, Aldi-Nord ruft Windeln „Pampers Jumbo Packs“ in den Größen 4 und 5 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, sind die Windeln innerhalb der Aldi-Nord Logistikkette mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen. Nach Unternehmensangaben besteht die Gefahr von Hautreizungen bis hin zu Verätzungen

Betroffener Artikel

Bild


Artikel: Pampers Jumbo-Pack
Größen: 4 und 5

Die betroffenen Windeln wurden ab dem 2. Februar als Aktionsartikel in den Aldi-Nord Filialen verkauft.

„Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes haben wir das Produkt „Pampers Windeln Jumbo Pack“, Größe 4 und Größe 5 des Lieferanten „Procter & Gamble“ bereits aus dem Verkauf genommen. Damit ist sichergestellt, dass alle sich bei uns im Verkauf befindlichen Windeln nicht von der Verschmutzung betroffen sind.“ so das Unternehmen in einer Mitteilung

Kunden, die dieses Windeln bereits gekauft haben, können diese in allen Aldi-Nord Filialen gegen Kaufpreiserstattung zurückgeben

Produktabbildung: Aldi-Nord


https://www.produktwarnung.eu/2018/02/0 ... rmation%29

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Foren-Übersicht » ►►► Schlagzeilen ◄◄◄


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de