Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Österreich + Schweiz * Kriminalfälle, Fahndungen, Sexualdelikte




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wien: Jennifer (21) wird vermisst
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 08. Februar 2018, 12:19:21 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1865
Jennifer (21) wird seit über zwei Wochen vermisst
Seit mehr als zwei Wochen ist Jennifer S. aus Wien abgängig. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.


Das Landeskriminalamt ersucht um Mithilfe bei der Suche nach einer Abgängigen. Die 21-jährige Jennifer S. wurde das letzte Mal am 22. Jänner 2018 um 12.00 Uhr gesehen, als sie ihre Wohnung in der Ospelgasse 11-17 verließ.

Ihre gesamten persönlichen Gegenstände ließ sie in der Wohnung zurück. Seither gibt es keine konkreten Hinweise, wo sich die Frau aufhalten könnte. Bisher durchgeführte Fahndungen brachten keinen Erfolg.

Hinweise zum Aufenthaltsort werden an das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 01-31310-62800 oder 621223 erbeten und vertraulich behandelt.

Personenbeschreibung

Jennifer S. ist 21 Jahre alt, ca. 165 cm groß, hat eine schlanke Statur und braune schulterlange Haare. Sie ist vermutlich mit einer blauen Jeanshose, einem schwarzen T-Shirt und einer hellbraunen oder weißen Jacke bekleidet.

http://www.heute.at/oesterreich/wien/st ... t-50950866

Bild


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 08. Februar 2018, 13:36:58 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 14155
Bild

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 08. Februar 2018, 13:39:32 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 14155
21-jährige Wienerin spurlos verschwunden

Es gibt derzeit keine konkreten Hinweise, wo sich die Frau aufhalten könnte.
Die Wiener Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer vermissten Frau. Die 21-Jährige wurde das letzte Mal am 22. Jänner 2018 um 12.00 Uhr, als sie ihre Wohnung in der Ospelgasse 11-17 verlassen hat, gesehen. Ihre gesamten persönlichen Gegenstände ließ sie in der Wohnung zurück. Seither gibt es keine konkreten Hinweise, wo sich die Frau aufhalten könnte. Bisher durchgeführte Fahndungen brachten keinen Erfolg.

Personenbeschreibung

Jennifer S. 21 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlanke Statur, braune schulterlange Haare

Kleiderbeschreibung

Vermutlich mit einer blauen Jeanshose, schwarzes T-Shirt und einer hellbraunen oder weißen Jacke bekleidet.

Hinweise zum Aufenthaltsort werden an das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 01-31310-62800 oder 621223 erbeten und vertraulich behandelt.

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/ ... /320905596

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 00:11:38 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1865
Das liest sich nicht gut.

Ihre persönlichen Gegenstände hatte sie in ihrer Wohnung zurückgelassen.

Und seit über zwei Wochen gibt es kein Lebenszeichen von ihr.


Die Brigittenau ist ein Brennpunktbezirk mit sozialen Problemen: Nach Rudolfsheim-Fünfhaus ist er der ärmste Wiens, mit dem zweithöchsten Migrantenanteil und der dritthöchsten Arbeitslosigkeit. Einige Grätzel entwickeln sich besonders problematisch: Da wäre etwa das Areal rund um die Millennium City am Handelskai, wo der Drogenhandel blüht, und es im vergangenen Frühling zu einer Massenschlägerei mit 50 Jugendlichen und mehreren Schwerverletzten kam. Eine tschetschenische und eine afghanische Gang waren aufeinander losgegangen. Um die Ecke kam es wenige Wochen später wieder zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen – ein Algerier wurde mit einem Samuraischwert lebensgefährlich verletzt. Und im Einkaufszentrum selbst machen nach wie vor selbst ernannte muslimische Sittenwächter Probleme: Sie weisen junge Mädchen darauf hin, dass sie sich „angemessen“ kleiden sollen. Das Einkaufszentrum hat deswegen einen privaten Sicherheitsdienst engagiert.

https://diepresse.com/home/panorama/wie ... -Problemen


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 09:18:09 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1865
Wird Vermissten-Causa "Jenni" zum Kriminalfall?
Kurz vor ihrem Verschwinden soll sich Jennifer S. (21) von ihrem Freund getrennt haben. Bei der Polizei wird er derzeit aber nicht als Beschuldigter geführt.

Jennis Familie und Freunde gehen seit Tagen durch die Hölle. In ihrem Innersten quält sie ein entsetzlichen Verdacht. "Heute" rollt die Causa auf. Fakt ist bisher: Am 22. Jänner wurde Jenni S. zuletzt lebend gesehen – beim Verlassen ihrer Wohnung in der Brigittenau. Dann verliert sich ihre Spur.

Die 21-Jährige nahm kein Handy und keine Papiere mit. Vermisst gemeldet wurde sie erst Tage später – da ihre Familie sie nicht mehr erreichen konnte. Die Polizei startete eine groß angelegte Suchaktion; Hundestaffeln durchkämmten etwa das Areal um ihre Arbeitsstelle beim Hauptverband der Sozialversicherungsträger in Landstraße.

Verstrickte er sich in Widersprüche?

Laut "Heute"-Infos trennte sich Jenni, wie sie im Freundes- und Bekanntenkreis gerufen wurde, erst vor Kurzem von ihrem Freund. Der Gärtner aus Niederösterreich sei ihr zu dominant in der Beziehung geworden, heißt es aus ihrem Umfeld. Und: Er soll sich bei Befragungen in Widersprüche verstrickt. Bis dato gibt es allerdings keinen Beweis dafür, dass er in ein Blutverbrechen verstrickt sein könnte. Die Polizei dazu: "Der Mann wird derzeit nicht als Beschuldigter geführt. Wir ermitteln in alle Richtungen."

Wohnung durchsucht

Brisant: Die Kripo durchsuchte selbstverständlich auch die Wohnung der Vermissten in der Ospelgasse, versiegelte sie dann. Dennoch soll der Ex-Freund von Jenni danach Möbelstücke abgeholt haben. Warum?

http://www.heute.at/oesterreich/wien/st ... --52702606


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 10:21:42 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 14155
Der Fall scheint kein gutes Ende zu finden.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 09. Februar 2018, 23:22:41 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1865
Subjektiv vermute ich eine Beziehungstat mit tödlichem Ausgang,
auch wenn aktuell keine brauchbaren Anhaltspunkte vorliegen.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 10. Februar 2018, 09:23:13 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 14155
Helios hat geschrieben:
Subjektiv vermute ich eine Beziehungstat mit tödlichem Ausgang,
auch wenn aktuell keine brauchbaren Anhaltspunkte vorliegen.



Es hat leider den Anschein, das dem so ist.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 19. Februar 2018, 00:16:21 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 6593
Ermittler im Einsatz

18.02.2018 06:10

Spurlos vermisst: Viele Fälle bleiben ungelöst

Mehr als 1000 Personen gelten in Österreich als vermisst. Auch wenn 85 Prozent der Fälle nach rund einer Woche geklärt werden, gibt es Abgängige, deren Verschwinden die Ermittler vor unerklärliche Rätsel stellt. Gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt arbeitet „ATV Die Reportage“ am Mittwoch zwei mysteriöse Fälle auf. Am 22. Jänner verschwand Jennifer S. (21) aus ihrer Wohnung in Wien. Bisher gab es kein Lebenszeichen, ihr Hab und Gut hat sie einfach zurückgelassen. Während Ermittler auf eine heiße Spur hoffen, bleiben andere Fälle auch nach vielen Jahren mysteriös.

er Autist Arian Saraie (24) nützte am 9. November 2015 die Unaufmerksamkeit seines Betreuers, um spurlos zu verschwinden. Zwar wurde er wiederholt an öffentlichen Plätzen in Wien gesichtet, sein Verschwinden gibt trotz Mithilfe der Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ bis heute Rätsel auf. Seine Eltern glauben aber, dass es Arian gut geht und er keinem Verbrechen zum Opfer gefallen ist.

Am Glockner vermisst

Ein solches kann im Fall von Rita Monika Ban-Gagyi nicht ausgeschlossen werden. Die 40-jährige Hotelangestellte brach am 4. September 2013 zum Wandern nahe Heiligenblut (Kärnten) auf und wurde nie wieder gesehen. Eine der größten Suchaktionen am Großglockner war die Folge - die Frau konnte bis dato aber nicht gefunden werden.

„ATV Die Reportage“ begleitet am Mittwochabend die Ermittler bei der nie endenden Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen.

http://www.krone.at/1643748


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 19. Februar 2018, 00:17:18 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 6593
Bild

Vermisst: Jennifer S. (Mitte). 2015 verschwand Arian in Wien, 2013 eine Ungarin in Kärnten.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Donnerstag, 22. Februar 2018, 23:04:01 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1865
Jennifer (21) aus Wien seit einem Monat vermisst
Bereits seit einem Monat fehlt von Jennifer S. aus Wien-Brigittenau jede Spur. Die 21-Jährige ist wie vom Erdboden verschluckt. Die Polizei tappt im Dunkeln.


Das letzte Mal wurde Jennifer S. am 22. Jänner 2018 um 12.00 Uhr gesehen. Damals hatte die 21-Jährige gerade ihre Wohnung in der Ospelgasse 11-17 im 20. Bezirk verlassen.

Seit diesem Tag ist die junge Frau spurlos verschwunden. Eine Suchaktion der Polizei verlief bisher leider ohne Erfolg. Ihre gesamten persönlichen Gegenstände hatte Jennifer in der Wohnung zurückgelassen.

Vor ihrem Verschwinden soll die 21-Jährige die Beziehung mit ihrem Freund aus Niederösterreich beendet haben. Derzeit gibt es keine neuen Informationen zu dem Fall.

Personenbeschreibung

Jennifer S. ist 21 Jahre alt, ca. 165 cm groß, hat eine schlanke Statur und braune schulterlange Haare. Sie ist vermutlich mit einer blauen Jeanshose, einem schwarzen T-Shirt und einer hellbraunen oder weißen Jacke bekleidet.

Kontaktadresse

Hinweise zum Aufenthaltsort werden an das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 01-31310-62800 oder 621223 erbeten und vertraulich behandelt.

http://www.heute.at/oesterreich/wien/st ... t-55152650


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 23. Februar 2018, 09:24:33 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 14155
Hier deutet leider alles auf eine Beziehungstat hin.

Hatten wir ja hier schon mal drüber gesprochen.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 24. Februar 2018, 00:32:15 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1865
Manchmal ist der Hass auf die Ex-Partnerin stärker als die vorangegangenen Gefühle.

Deshalb werden die zuständigen Ermittler sicherlich das Alibi ihres Ex-Freundes akribisch überprüft haben.

Alternativ könnte sie seinerzeit auch ein neues Treffen,
mit einer bis heute unbekannten Person sporadisch ausgemacht haben.


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Samstag, 24. Februar 2018, 09:26:46 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 14155
Helios hat geschrieben:
Deshalb werden die zuständigen Ermittler sicherlich das Alibi ihres Ex-Freundes akribisch überprüft haben.



Ich kann mir nicht vorstellen, das jemand ein Alibi hat, was lückenlos ein paar Tage lang dargestellt werden kann.

Aber so lange es keine Leiche und keine Indizien gibt, ist es schwierig, etwas zu beweisen.

Ja sicher kann es sich auch ganz anders zugetragen haben.

Hier deutet aber leider alles auf den EX hin.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 26. Februar 2018, 22:55:49 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 6593
Wien heute, 25.02.2018

Wienerin seit einem Monat vermisst: Keine Spur

Artikel mit VIDEO

Seit mehr als einem Monat ist eine 21-jährige Frau aus der Brigittenau verschwunden. Trotz großer Suchaktion der Mutter und zahlreichen Medienberichten hat die Polizei bisher „keine zielführenden Hinweise“ erhalten.

„Liebe Jenni, falls Du das hier liest, bitte melde Dich“: Mit solchen Aufrufen läuft auch in sozialen Netzwerken im Internet die Suche weiter. „Es kommen auch hin und wieder Hinweise herein, allerdings keine zielführenden“, sagt Polizeisprecher Paul Eidenberger gegenüber „Wien heute“.

Auch die Befragung des Ex-Freundes aus Niederösterreich, von dem sich Jennifer Scharinger kurz vor ihrem Verschwinden getrennt haben soll, ergab keine Hinweise. Auch kurz nach dem Verschwinden gingen bei der Polizei nur wenige Hinweise ein - mehr dazu in 21-Jährige vermisst: Bisher kaum Hinweise.

Knapp 3.600 Personen als vermisst gemeldet

Laut Polizeistatistik werden in Wien pro Jahr knapp 3.600 Personen als vermisst gemeldet, die meisten tauchen innerhalb weniger Tage wieder auf. Dass jemand mehr als einen Monat abgängig ist, ist die Ausnahme. Im Fall der 21-Jährigen will die Polizei die Varianten Unfall oder Verbrechen nicht ausschließen.

http://wien.orf.at/news/stories/2897639/


Zuletzt geändert von wetterfrosch am Montag, 26. Februar 2018, 23:01:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Montag, 26. Februar 2018, 22:58:21 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Dienstag, 19. Mai 2015, 22:37:53
Beiträge: 6593
Bild

Mutter plakatierte Fotos ihrer vermissten Tochter


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Mittwoch, 18. April 2018, 08:07:54 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1865
Leichensuche nach Vermisster (21) in Stausee

Jennifer Scharinger verschwand im Jänner in Wien. Die Polizei befürchtet ein Gewaltverbrechen und ließ in NÖ suchen.
Mit verzweifelten Aufrufen im Internet sucht ihre Familie seit Monaten nach der 21-jährigen Jennifer Scharinger. Die junge Frau aus Wien-Brigittenau wurde am 22. Jänner zu Mittag zum letzten Mal gesehen.

Nachdem die Suche bisher ergebnislos verlief, hegen Mordermittler mittlerweile einen schweren Verdacht. Die 21-Jährige könnte einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein und womöglich am Grund des Ottensteiner Stausees im niederösterreichischen Waldviertel liegen.

In den vergangenen Tagen hat nach Ermittlungen der Wiener Mordkommission im Stausee eine groß angelegte Suche nach der Leiche der 21-Jährigen stattgefunden. Das NÖ Landeskriminalamt hat um die Hilfe spezieller Einsatztaucher der Cobra angesucht, die den See nach der Vermissten abgetaucht haben. Bisher allerdings ohne Erfolg.

Waldviertler Ex-Freund
Auf den Stausee sind die Kriminalisten durch Erhebungen im Umfeld des Mädchens gekommen. Jennifers Ex-Freund stammt aus dem Waldviertel. Es gibt Hinweisem, wonach der junge Mann rund um den Zeitpunkt des Verschwindens der Frau am Stausee in Ottenstein war. Laut Zeugenaussagen könnte er dabei auch in Begleitung einer weiblichen Person gewesen sein. Da die Beziehung des Paares kurz vor diesem Zeitpunkt in die Brüche gegangen war, wurde der Ex auch bereits mehrmals von der Polizei einvernommen.

„Unmittelbar bevor Jenni verschwunden ist, gab es einen heftigen Streit mit ihrem Freund. Er sollte laut seinen Angaben ausziehen“, erzählt ihre Mutter. Seither wird nach der jungen Frau gesucht. Einige wenige Hinweise gingen zwar bei der Polizei ein. „Aber keiner hat sich als zielführend herausgestellt“, sagt die Frau.

Auch Handys und PC der jungen Frau wurden ausgewertet – in der Hoffnung, es könnte sich eine Spur finden. Ohne Ergebnis.

Kurzfristig vermuteten die Ermittler, dass sich Jennifer nach dem Streit das Leben genommen haben könnte. Aber auch diese Annahme blieb haltlos.

Was die Ermittler stutzig machte: Die junge Frau ließ all ihre persönlichen Gegenstände in der Wohnung in der Ospelgasse zurück.

Noch immer ersucht die Polizei um Hinweise. Jennifer trug zuletzt eine blaue Jeans, ein schwarzes T-Shirt und eine weiße oder hellbraune Jacke. Sie ist schlank und 1,65 Meter groß.

Hinweise: 01/31310-62800 oder -621223.

https://kurier.at/chronik/niederoesterr ... /400022608


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 20. April 2018, 07:48:29 
Offline
***** Top Forenposter *****

Registriert: Donnerstag, 04. Januar 2018, 18:43:55
Beiträge: 1865
Ihre Story, Ihre Informationen, Ihr Hinweis? feedback@heute.at Story

Leichen-Krimi20. April 2018 05:00; Akt: 19.04.2018 18:23 Print
Ist vermisste Jenni die nackte Tote aus dem See?
Eine Woche ist seit dem schockierenden Leichenfund in der Rust Bucht vergangen. Die Ermittler haben noch keine konkrete Spur.


Doch wer ist die zerstückelte Frau? "Wir haben noch keinen konkreten Verdacht", sagt Koch. Aktuell wird auch die DNA der seit Feburar vermissten Wienerin Jenni S. (21) abgeglichen. Sie verschwand von einem Tag auf den anderen spurlos.

Verbindung zu Abgängigen-Krimi?

Staatsanwalt Koch: "Wir überprüfen jede Frau, die ins Profil – weiblich, zwischen 20 und 40 Jahre alt – passt. An Spekulationen beteiligen wir uns aber nicht." Der Ex-Freund von Jenni – ein Gärtner aus Niederösterreich – wird im Abgängigen-Krimi mittlerweile als Verdächtiger geführt.

Eines steht aber fest: "Wir werden so lange suchen, bis alle Leichenteile gefunden wurden", so Staatsanwalt Koch.

http://www.heute.at/oesterreich/burgenl ... --48021734


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 01. Juni 2018, 11:23:17 
 
Offenbar wurde der Ottemsvhlager Stausee im
Waldviertel durchsucht. Scheinbar gibt es die Vermutung, dass sie dort mit ihrem Exfreund gewesen sein könnte. Näheres weiß ich leider nicht.

Weiss jemand mehr?

Verdächtigt wird der Exfreund aber offenbar nicht, oder?


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
 Ungelesener Beitrag Verfasst: Freitag, 01. Juni 2018, 13:59:11 
Online
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 13. November 2012, 14:49:09
Beiträge: 14155
@Gast

Schau dir mal den Pressebericht vom 18. April an.

Es hat den Anschein, als habe man dort nichts gefunden.

Doch, der Ex-Freund scheint schon tatverdächtig zu sein, denn sonst hätte man an dem Stausee nicht nach der Leiche von Jennifer gesucht.

Der Ex-Freund war wohl zum Zeitpunkt ihres Verschwindens ganz in der Nähe von dem Stausee.

_________________
Admin und Foren Moderatorin
Hinweise zu den eingestellten Fällen bitte an die zuständige Polizeidienststelle


Nach oben 
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Foren-Übersicht » Österreich + Schweiz * Kriminalfälle, Fahndungen, Sexualdelikte


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de